Nerdcore Reboot

11. Februar 2019 16:05 | Tags:

Nach einem erneuten Hackerangriff habe ich die Website auf einen Managed Server umgezogen, sämtliche Inhalte gelöscht und schließe mit der Vergangenheit ab.

Die Angriffe erfolgen seit mehr als einem Jahr von mir bekannten Personen, unter anderem aus dem CCC-Umfeld. Beteiligte und Mitwissende sind ehemalige Freunde und Bekannte. Was ich ihnen getan habe, ist mir ein Rätsel und kein angeblicher „Twitter-Meltdown“ rechtfertigt massives Stalking und Psychoterror über ein komplettes Jahr mit massiven Auswirkungen, sowohl finanziell als auch gesundheitlich. Die Netzszene zertritt seit über einem Jahr einen ihrer aufrichtigsten Mitstreiter. Alle wissen Bescheid. Es reicht. (Und ich wünschte, ich würde übertreiben.)

Deshalb habe ich grade 14 Jahre Nerdcore in die Tonne getreten, möge es in Frieden Ruhen, zusammen mit meinem verrotteten Respekt vor dieser Szene.

Ich freue mich auf die nächsten 14 Jahre, bereue nichts und möchte all diesen Leuten meinen blanken Arsch zeigen. 🍑

Fickt Euch und zwar gewaltig, Ihr Fotzen.

Gib mir den Rest, Baby…

DeepSqueak – Übersetzungssoftware für Rattenfiepse

20. Februar 2019 11:20 | Tags: , , , , , ,

Forscher haben ein Neural Network auf die „Sprach“-Muster der Ultraschall-Sounds von Ratten trainiert und daraus nun eine Software entwickelt, die die Analyse der Rattenkommunikation enorm erleichtert. Bemerkenswerterweise haben sie dafür die Rattensounds visualisiert und existierende Computer-Vision-Algorithmen angewandt, das aber nur am Rande.

Man erhofft sich von dem Algorithmus langfristig eine Art Sprachschlüssel für „Rattensprache“ oder in anderen Worten: Das hier ist ein algorithmischer Ratten-Babelfisch.

The Verge: Meet DeepSqueak, an algorithm built to decode ultrasonic rat squeaks
Science Daily: ‘DeepSqueak’ helps researchers decode rodent chatter
Paper: DeepSqueak: a deep learning-based system for detection and analysis of ultrasonic vocalizations

Gib mir den Rest, Baby…

Map of vocalized Emotions

20. Februar 2019 10:36 | Tags: ,

Linguisten gingen bislang von 13 unterschiedlichen Geräuschen aus, mit denen Mensch ihre Gefühle ohne Worte ausdrücken konnten, also zum Beispiel Hä? Huch! Ahh! Hui! und whatnot. Nun haben Forscher in einer neuen Studie mindestens 24 unterschiedliche Stimmgeräusche unterschieden und die ganzen Awwwws, Wheeees, Tsssss‘ und Ufffs auf einer ganz wunderbaren Karte verzeichnet, die auf MouseOver das komplette Spektrum der menschlichen Emotionen runterleiert: Aaawwheeuuhhmmwhaaarrghh… und so weiter.

Discover Magazine: These Are the 24 Sounds Humans Use to Communicate Without Words

Gib mir den Rest, Baby…

Trailerfest: Yesterday, Tripple Threat, Chasing Bullitt, Ma, Love Death + Robots, Warrior, Bloody Chainsaw Girl Red, Starfish

20. Februar 2019 2:12 | Tags: ,

Drölf neue Trailer mit dem grandios aussehenden Yesterday, dem Actioner Tripple Threat mit Iko Uwais und Tony Jaa, dem Bullitt-SteveMcQueen-Dingens Chasing Bullitt, dem Horrorflick Ma, David Finchers Animations-Anthologie-Serie Love Death + Robots, der Serie Warrior basierend auf einer Idee von Bruce Lee, der etwas abgestanden, aber nicht uninteressanten Dystopie Starfish und dem japanischen Trash Bloody Chainsaw Girl Red because ofcourse. Favs: Yesterday, Tripple Threat.

Gib mir den Rest, Baby…

Musicvideos: Desperate Journalist, Strand of Oaks, Eric Copeland, Good Fuck, Aldous Harding, Frittenbude, Perfect Son, Vetter_Huber, Mal Blum, Well Wisher, Spelling

20. Februar 2019 1:02 | Tags: ,

Neue Musikvideos mit Desperate Journalist, Strand of Oaks, Eric Copeland, Good Fuck, Aldous Harding, Frittenbude, Perfect Son, Vetter_Huber, Mal Blum, Well Wisher und Spelling. Favs: Die wunderbaren Desperate Journalist, sowie Mal Blum, Strand of Oaks und Aldous Harding.

Gib mir den Rest, Baby…

BR Nachtstudio: Das Erbe der Tanzmusik – 30 Jahre Techno

19. Februar 2019 22:09 | Tags: , ,

Guter Radioessay von Tobi Müller über die Geschichte von Techno, den Wurzeln in der afrofuturistischen Reaktion auf das kaputte Detroit und seinem Ruin Porn. Mit u.a. Juan Atkins.

MP3: 30-jahre-techno-musik-fuer-kaputte-staedte.mp3

Berlin war und ist die Hauptstadt des Techno, die Clubs ziehen noch immer täglich tausende Besucher an. Ihren Namen aber bekam die Techno Music in Detroit. Dort war der Sound weder ganz neu noch feierte er die Grenzüberschreitung. In der krisengeschüttelten Stadt linderte Techno die Symptome und stand in der afrofuturistischen Musiktradition, die von einer besseren Zukunft träumte.

The Dirt – The unbelievable Story of the worlds most notorious Band: Mötley Crüe 🤘

19. Februar 2019 19:56 | Tags: , , ,

There really should be more Hairmetal-Biopics 🤘 „The story of how Mötley Crüe came to be one of the most notorious rock ‘n roll groups in history.“ 🤘 Here’s the Trailer:

Gib mir den Rest, Baby…

Rubin Report: Sokal Squared

19. Februar 2019 15:45 | Tags: , , , ,

„Peter Boghossian (philosophy professor at Portland State University) and James Lindsay (PhD in Mathematics) join Dave Rubin to discuss their hoax writing 20 fake papers using ridiculous ideas and buzzwords to expose the influence of social justice in academia.“

Gib mir den Rest, Baby…

Interview mit Geheimdienstexperte über die russische „Troll-Army“

19. Februar 2019 15:44 | Tags: , , , ,

Patrick Beuth interviewt „Geheimdienstexperte“ Thomas Rid über die russische Troll Army. Rid ist er Auffassung, dass die Gefahr der Desinformation durch diese Organisation übertrieben wird und ihr Einfluss zweifelhaft ist. Genau das bestätigen Studien seit einiger Zeit, ähnlich wie beim Phänomen der Social Bots, wo nur in Ausnahmefällen tatsächlicher Impact nachgewiesen werden kann.

Die Gefahren der Desinformation durch Information Overflow, Allsichtbarkeit und Dauerkonflikt betrifft dieses Interview nicht, die psychologischen Effekte von Social Media haben auch ohne russische Staatstrolle einen meines Erachtens maßgeblichen Effekt auf das gesellschaftliche Debattenklima.

Elektrische Felder im Gehirn erzeugen Elektrische Felder im Gehirn

19. Februar 2019 12:02 | Tags: , , , ,

Forscher haben entdeckt, dass schwache Elektrische Felder im Gehirn Neuronen reizen und über deren Stimulation neue Elektrische Felder erzeugen können. Damit sind sie in der Lage, selbst durch operativ getrennte Gehirn-Areale zu „kommunizieren“ und quasi neurologische Elektrische Felder zweiter Ordnung zu schaffen.

Die Wissenschaftler wissen selbst noch nicht, wie genau, weshalb oder warum, aber die Entdeckung scheint mir sehr kompatibel mit meiner neuen Lieblings-Shwingtheorie des Bewusstseins zu sein, laut der Schwingungen von Teilchen und Materie „Mikro-Bewusstseins“ erzeugen, die sich im bewussten Subjekt zum „Bewusstsein“ formen und im Bewusstsein des Kollektivs zum „Makro-Bewusstsein“ synchronisieren.

Gut möglich, dass man hier eine niedrige Form der „Bewusstseins-Synchronisationsstufen“ gefunden hat.

Case Western Reserve University: Discovering a new form of communication in the brain

Gib mir den Rest, Baby…

Joaquin Baldwin autotuned the Cat

18. Februar 2019 23:02 | Tags: , ,

Joaquin Baldwin autotuned the Cat because ofcourse he autotuned the cat. Who wouldn’t. (Made with Voloco and people are autotuning their dogs too.)

Gib mir den Rest, Baby…