16. August 2018

Aretha Franklin R.I.P.

Aretha Franklin ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Die Königin des Soul ist tot.NYTimes: Remembering Aretha Franklin https://www.youtube.com/watch?v=sSrTucYd5IEIt was a small moment that would reverberate for decades. On January 24th, 1967, Aretha Franklin was struggling to record “I Never Loved a Man (The Way I Love You),” her first project for Atlantic after several years recording more conventional material for Columbia. As Franklin would recall, something with the… Gib mir den Rest, Baby!

Juli-Hitzerekord - Rise for Climate am 8. September

Am 8. September findet ein globaler Aktionstag statt, um Aufmerksamkeit auf den Klimawandel zu lenken und Politiker dazu zu bewegen, ihren beknackten Job zu erledigen: Rise for Climate.On… Gib mir den Rest, Baby!
13. August 2018

Ich hab kein Internet weil Voodoo

Irgendjemand hat meinem Provider mitgeteilt, dass ich umziehen würde, weshalb mein Internet-Account komplett stillgelegt wurde (war ein Zweitaccount mit meinem Business-Buddy). Ich habe deshalb kein Netz mehr zuhause und wann es mit NC wieder mit der alten Postingfrequenz weitergeht, weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass ich weder umziehe noch meinen Anschluss kündigte, mein Business-Buddy weiß ebenfalls nichts und hat ebenfalls nichts getan. Ich glaube allerdings zu wissen, was dahintersteckt und belasse es mal mit der kryptischen Anspielung. Abgerechnet wird bekanntlich zum Schluss.

Bis dahin: Ich meld mich ab und zu mit ein paar kurzen Links zwischendurch. Ihr könnt ja meine Ex-Timeline auf Twitter fragen, was los ist. Die wissen mehr, als ich.

Die Lieblingsfilme der Neuen Rechten und das Versagen der Filmkritik

Wolfgang M. Schmitt im Neuen Deutschland über die Lieblingsfilme der Neuen Rechten (Matrix, Fight Club, 300), warum Black Panther ein identitärer Film ist und wie die Filmkritik bei der Benennung dieser Dinge versagt: Völkische und Filme - Was die Lungen noch hergeben.

die Ideologie von »Black Panther« ist geradezu anti-emanzipatorisch, sie ist identitär und ethnopluralistisch: Das fiktive, von König T’Challa regierte Land Wakanda ist undemokratisch, lehnt internationale Interventionen kategorisch ab und setzt auf totale Abschottung, um sowohl den Wohlstand als auch die völkische Identität zu bewahren. T’Challas Gegenspieler, der antikolonialistische und internationalistische Revolutionär Killmonger, muss folglich sterben, um den Status quo nicht zu gefährden. Der vom Film als Utopia verkaufte Staat ist in Wahrheit eine Dystopie - als hätte der rechte Vordenker Alain de Benoist das Drehbuch verfasst.

Lichtmesz hat deshalb recht, wenn er sagt, »Black Panther« sei »vielleicht der erste Altright-Film«. Unter dem Gewand der von Marvel intendierten linksliberalen Identitätspolitik steckt nichts anderes als eine rechte Identitätspolitik. Diese zu entlarven, wäre die Aufgabe von Filmkritikern. Der ideologiekritische Urvater Siegfried Kracauer mahnte einst: »Der Filmkritiker von Rang ist nur als Gesellschaftskritiker denkbar.« Und zu fragen wäre auch, ob nicht die das Mainstreamkino dominierenden Superheldenfilme gut in die Zeit eines neuen Autoritarismus passen. Die Bürger kommen in diesen Werken bloß noch als Claqueure vor, die Geschicke der Welt liegen in den Händen von T’Challa, Thanos, Thor und anderen Übermenschen. Eines nämlich eint die diversen neurechten Strömungen: Sie alle sind antiegalitär.

6. August 2018
4. August 2018

„Portugal’s skies turn orange as desert air threatens to bring new heatwave record“

In the latest phase of a summer of extreme weather that has brought blistering heat to Britain, drought to the Netherlands and deadly wildfires to Greece, the heatwave affecting parts of southern Europe has reached a new intensity this weekend. According to IPMA, the Portuguese weather agency, about a third of the country’s meteorological stations broke temperature records on Saturday. The highest was 46.4C in Alvega, 120km from Lisbon.

Link: https://amp.theguardian.com/weather/2018/aug/04/europe-heatwave-portugal-spain-extreme-temperatures

3. August 2018

„Der Planet schlägt zurück“

Fiese, apokalyptische Lektüre von David Wallace-Wells auf Der Freitag: Der Planet schlägt zurück. Der Artikel ist eine übersetzte und gekürzte Version seines 2017er NYMag-Artikels The Uninhabitable Earth, der wegen angeblicher Panikmache kritisiert wurde. Tatsächlich ist es aber so, dass die apokalyptischsten Vorhersagen von etwa Dr. James Hansen eintrafen oder gar übertroffen wurden. Außerdem ist der Text „das Ergebnis von Dutzenden Interviews mit Klimatologen und… Gib mir den Rest, Baby!

Hooded Suffering in Pinkgoldchrome 💀

Leiden im Hoodie von den Vicious Twin Bros (Facebook). Gold, Chrom und schwarze Kapuzenpullis gibt's noch im Etsy-Store, den pinkfarbenen Hoodie des Todes unten hätte ich mir ins Regal gestellt, ist… Gib mir den Rest, Baby!

✕_Satoshi_Aizawa_2

Beautiful new Structures by Satoshi Aizawa (prev).swarming bugs pic.twitter.com/EPDuq4MBMX— ✕ (@satoshi_aizawa) 11. Juli… Gib mir den Rest, Baby!

Patchwork Lego Millennium Falcon

God of 🎮 auf Twitter so: „Millenium Falcon für 800€ Loooool – die Kinderlegokiste tut es auch“.

Plastik setzt Treibhausgase frei

Beim Zerfall von Plastik entstehen laut einem neuen Paper die Treibhausgase Methan und Ethylen, in besonderem Maße durch Mikroplastik. Die neue Quelle für Treibhausgase dürfte zwar den gemessenen Anstieg nicht erhöhen (denn der Ausstoß der Gase war ja nun bereits vor der Entdeckung der Quelle gegeben), aber angesichts der Tatsache, dass sich die Plastikproduktion laut Studie in den nächsten Dekaden noch einmal verdoppelt, sind die Konsequenzen unseres Plastic Planet auch hier mehr als deutlich: We're fucked.

TAZ: Klimagefahr durch Mikroplastik – Plastik schwitzt Methan.
Paper: Production of methane and ethylene from plastic in the environment

Mass production of plastics started nearly 70 years ago and the production rate is expected to double over the next two decades. While serving many applications because of their durability, stability and low cost, plastics have deleterious effects on the environment. Plastic is known to release a variety of chemicals during degradation, which has a negative impact on biota. Here, we show that the most commonly used plastics produce two greenhouse gases, methane and ethylene, when exposed to ambient solar radiation. Polyethylene, which is the most produced and discarded synthetic polymer globally, is the most prolific emitter of both gases. […] Environmentally aged plastics incubated in water for at least 152 days also produced hydrocarbon gases.

In addition, low-density polyethylene emits these gases when incubated in air at rates ~2 times and ~76 times higher than when incubated in water for methane and ethylene, respectively. Our results show that plastics represent a heretofore unrecognized source of climate-relevant trace gases that are expected to increase as more plastic is produced and accumulated in the environment.

2. August 2018

Hairy Smiley in the Sky 🙂

Grade zufällig auf der Suche nach 'nem angemessenen Sonnenbild für den Klimabericht 2017 gefunden: Die Plüschdingsi von PillowsRollanda.Der haarige Smiley in the Sky sieht ein bisschen aus wie ich, der Orange-Smiley mit Frisur sieht aus wie Goldenboy und eignet sich hervorragend für Anti-Aggro-Training und die Kuschelsonnenblume ist perfekt für Plants-vs-Zombie-Veteranen wie mich. Bonustrack: Happy XOXO-Quallen.… Gib mir den Rest, Baby!

„Die vergangenen vier Jahre sind die wärmsten seit Beginn meteorologischer Aufzeichnungen“

Die US-Klimabehörde NOAA hat ihren Jahresbericht 2017 (PDF) vorgelegt und laut diesem war 2017 das drittwärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen, was die vergangenen vier Jahre zu den… Gib mir den Rest, Baby!

Most Beautiful Libraries

Der Guardian mit einer wunderschönen Bilderstrecke über The world's most beautiful libraries aus dem gleichnamigen, 560seitigen Circa-DinA3-Fotoband von Massimo Listri.Mehr der Bilder… Gib mir den Rest, Baby!

Leere Flaschen für Fake-Lifestyle-Influencer

Zwei Items zum Stand der Fake-Lifestyle-Influencer-Industrie:1. DailyMail (I know): How crafty bloggers are forking out up to £20 a time for EMPTY bottles from trendy luxury brands - to make it… Gib mir den Rest, Baby!

Apple jetzt Billionär

BBC so: „Apple has become the world's first public company to be worth $1 trillion (£767bn) [1 Billion Dollar].“
Apple so: „Fuck you motherfuckers 🖕✌️“
Businessweek so: „LOL“.

Von linksidentitärer und rechtsidentitärer Verhandlungsverweigerung

Ein Gedanke, den ich neulich in einem FB-Kommentar äußerte und den ich mir für die Zukunft aufheben möchte:

Linke wie rechte Identitätspolitik geht von fixen Identitäten aus. Im Fall der linken IDP zählt alleine die Zugehörigkeit zu einer Minderheit, in der rechten IDP alleine die Zugehörigkeit zu einer Nation.

Linke Identitätspolitik geht oft davon aus, das Bestimmungsrecht für Identität läge alleine und ganz alleine beim Individuum selbst (was im Extremfall politische Beachtung von Wahnvorstellungen wie Therianthropie zur Folge hat). Rechte Identitätspolitik geht dagegen oft davon aus, identitäres Bestimmungsrecht läge alleine und ganz alleine bei der Gesellschaft.

Der Streit um Identitätspolitik liegt in meinen Augen in einer Fixierung auf einer von zwei gültigen Definitionen des Konzepts:

Iden·ti·tät (idɛntiˈtɛːt,Identitä́t) Substantiv, feminin [die]

1a. Psychologie: als „Selbst“ erlebte innere Einheit der Person, „seine Identität finden, suchen“.
1b. Echtheit einer Person oder Sache; völlige Übereinstimmung mit dem, was sie ist oder als was sie bezeichnet wird „jemandes Identität feststellen, klären, bestreiten, bestätigen“.

Die Linke fokussiert auf 1a, die Rechte auf 1b.

Diese Fokussierungen sind fatal, vor allem in einem expressiven Psychobaukastenmedium wie dem Internet, denn Identität ist grundsätzlich eine Verhandlung zwischen Individuum und Gesellschaft. Niemand bestimmt seine eigene Identität alleine und keine Gesellschaft weist einem Individuum eine fremdkonstruierte Identität zu.

In anderen Worten: Niemand ist alleine ein schwuler, transsexueller Muslim, sondern auch Nachbar und Mitbürger. Und niemand ist alleine Nachbar und Mitbürger, sondern auch ein schwuler, transsexueller Muslim. Die Identität des Individuums ist eine Verhandlung zwischen diesen beiden Extremen.

Was übrigens die interessante Frage aufwirft: Hat ein Einsiedler eine Identität? Eigentlich nein, denn ein Eremit bietet keinerlei Verhandlungsspielraum, abgesehen für die beiderseitig festgestellte Identität als Einsiedler (was ja nun in sich wiederum eine Verhandlung ist, wenn auch in Gestalt einer Lebensentscheidung).

ALF-Reboot because ofcourse

Neverending 80s strike again: Warner Bros sucht grade Autoren für einen kommenden Reboot von ALF.

Warner Bros. is in the early stages of developing a reboot of the beloved ’80s alien sitcom ALF, TVLine has learned exclusively. The original series — which centered on a hairy, sarcastic extraterrestrial who is taken in by a middle-class family — ran for four seasons NBC, with the series finale airing March 24, 1990. All told, 102 episodes were produced.

Warner Bros. is searching for a writer to spearhead the update. A rep for the studio declined to comment for this story.

Videos

Interpol - Number 10

BEACH HOUSE - "BLACK CAR" (OFFICIAL VIDEO)

BEACH HOUSE -- "7" FULL ALBUM STREAM

Beach House – Girl of the Year <3

BEACH HOUSE -- "DARK SPRING"

BEACH HOUSE -- "WOO"

BEACH HOUSE -- "LAST RIDE"

BEACH HOUSE -- "DRUNK IN LA"

BEACH HOUSE - "L'INCONNUE"

BEACH HOUSE -- "LOSE YOUR SMILE"

Drones Club - Raise It Up

Another Sky - Avalanche

Your Smith - Bad Habit

The Prodigy - Need Some1 (Official Video)

How Africa is Becoming China's China

Youtube Originals: Origin "Pale New Dot" with Tom Felton

Anderson .Paak - BUBBLIN CHALLENGE

ANTHROPOCENE Trailer | TIFF 2018

1. August 2018

Time keeps on slipping into the Future

Ich vergleiche gerne die Wahrnehmung des Alters kultureller Ausdrücke in bestimmten Zeitabschnitten, also ob wir, zum Beispiel, einen Song zu einem bestimmten Zeitpunkt als „alt“ kategorisieren. So empfanden wir damals™ in den 80ern alles vor circa 1965 als alt, speziell im Bereich des Pop. Creedence Clearwater Revival, die Band des Dudes und der 60s, lief in den 80ern unter „Oldie“ und der Rockabilly der 50s erst recht.Übertragen auf die Chrono-Wahrnehmung von Kultur von… Gib mir den Rest, Baby!

Wie die Menschheit in den 80s mal fast den Klimawandel abgewendet hätte

Das NYTimes-Magazine mit einem dicken Special zum in den 80ern beinahe abgewendeten Klimawandel: Losing Earth: The Decade We Almost Stopped Climate Change (Hervorhebungen des Grauens von… Gib mir den Rest, Baby!

Jonathan Pie Live from The Hammersmith Apollo

Heute morgen für 7,50 Pfund auf der Website von Jonathan Pie geklickt, aber noch nicht angesehen. Der Mann entwickelt sich grade zu meinem Lieblingscomedian mit seinen Rants gegen Trump, Brexit und… Gib mir den Rest, Baby!

Wally Woods Disney-Orgy on 6 Skatedecks

Vor ein paar Jahren bloggte ich über Boom Arts Skate Decks mit Wally Woods legendären 1967er Disney-Orgien-Print. Die gibt es jetzt in einer neuen Auflage und aus den damaligen zwei Decks… Gib mir den Rest, Baby!

Neural Network dreams of Pikachu

Theoretisch hübsche JavaScript-Implementation von Christopher Hesses Pix2Pix-Technologie mit Algo-Pokémon, praktisch läuft die JS-Processing-Implementation von ml5js in meinen Browsern… Gib mir den Rest, Baby!

Statistical Analysis of Lennon vs McCartney

Mathematiker haben ein statistisches Wahrscheinlichkeits-Modell aufgestellt, mit dem sich die Urheberschaft von Beatles-Songs mit soundsoviel Prozent Sicherheit klären lässt. Dazu haben sie die… Gib mir den Rest, Baby!

Inside an AI-Sexdoll-Factory

The nth Image-Gallery from a Sex-Doll-Factory in China and I still click on it, works every time. This one with an AI-Spin: Chinese factory builds AI sex… Gib mir den Rest, Baby!

Skate & Die, Bart!-Shirt

Großartiges neues Shirt und tolle Sticker von Adihash.

Gib mir den Rest, Baby…

3Dprinted Guns available online for years and no one gave a shit

Derzeit werden mal wieder die 3Dgedruckten Knarren von Cody Wilson durchgereicht, Anlass ist die „bevorstehende Veröffentlichung von Plänen im Internet für die Herstellung von Schusswaffen mittels 3D-Druckern“.

Tatsächlich aber stehen die Pläne seit 5 Jahren online und zum Download bereit, für jeden, der sie haben möchte (und bereit ist, sich dafür hierzulande strafbar zu machen).

Die ganzen Diskussionen (die nebenbei Raum für tatsächliche Debatten um das amerikanische Waffenrecht wegnehmen) sind vor allem für Journalisten, Politiker, deren Klickzahlen und ihre Profilneurose interessant. Oder aber für eine „akademische Diskussion für Jura-Studenten in einem Seminar über das US-Verfassungsrecht“, wie es die Deutsche Welle formuliert.

31. Juli 2018

Toto covern Weezers „Hash Pipe“

Weezer covern Totos Africa und Rosanna, Toto covert Weezers Haschischpfeife. „You got your problems, I got my hash pipe“.https://www.youtube.com/watch?v=9N9OM1nxdYcVon California Rocker: Toto Covers Weezer’s ‘Hash Pipe’ to Return the Favor for ‘Africa’“Hash Pipe” is Toto’s way of reciprocating for Weezer’s mega-hit cover of their 1982 tune “Africa.” Don’t laugh, this is big business as the mutual admiration society between Toto and Weezer gets yet another… Gib mir den Rest, Baby!

Dataset of Wild Faces

Mehmet Kerim Yucel et al haben eine Datenbank voller Gesichter in gewalttätigen Settings am Start, um Computervision-Systeme auf wilde Hunde zu trainieren. Existierende… Gib mir den Rest, Baby!

Butcher Billy remixes Playboy-Covers

Butcher Billy remixt alte Playboy-Cover für die ComicCon 2018: „[They] commissioned me to reinterpret some of their most classic magazine covers of all time through the lenses of pop culture -… Gib mir den Rest, Baby!

Average Face of God

Wissenschaftler haben mit ein bisschen Voodoo die durchschnittliche Visualisierung vom Gesicht Gottes im Kopf amerikanischer Christen ermittelt. Für NC-Leser vielleicht fast interessanter ist das… Gib mir den Rest, Baby!

AI kann tote von lebenden Augen unterscheiden

Forscher haben den Computervision-Algorithmus eines Iris-Scanners darauf trainiert, lebende von toten Augen zu unterscheiden, um Hacks wie im 1992er Demolition Man zu erkennen, in dem Wesley… Gib mir den Rest, Baby!

Newmodels.io

Neu im Feedreader*, die fantastischen NewModels.io. Wie Drudge Report mit weniger Rightwing-Outrage dafür mehr Zukunft, Kunst und Komplexität. Das schönste dabei: Keinerlei überflüssiger… Gib mir den Rest, Baby!

Fact-Checking Monty Pythons „Galaxy Song“

https://www.youtube.com/watch?v=buqtdpuZxvkEin wissenschaftlicher Fact-Check für den galaktischen Soundtrack zur besten lebenden Organverpflanzungsszene, die jemals auf Zelluloid gebannt… Gib mir den Rest, Baby!

Weltkarte für 4 Grad Erderwärmung

Fiese aber interessante Karte aus Parag Khannas Buch Connectography, die eine spekulative, zukünftige Welt mit einer Erderwärmung von 4 Grad und einige der möglichen Konsequenzen… Gib mir den Rest, Baby!

Evolutionary Computation Bestiary

Ein Bestiarium für Metaphern aus dem Tierreich für Code, also Fledermaus-inspirierte, kooperative Algorithmen zum Beispiel oder eine „clustering method based on blind, naked mole-rats“.

The goal of the Evolutionary Computation Bestiary is to catalog the, ermm… exuberance of the meta-heuristic “eco-system”. We try to keep a list of the many different animals, plants, microbes, natural phenomena and supernatural activities that can be spotted in the wild lands of the metaphor-based computation literature.

While we personally believe that the literature could do with more mathematics and less marsupials, and that we, as a community, should grow past this metaphor-rich phase in our field’s history (a bit like chemistry outgrew alchemy), please note that this list makes no claims about the scientific quality of the papers listed

Warming Arctic could be behind Heatwave

Slate schrieb vor ein paar Tagen völlig zurecht, dass sich die derzeitige Hitzewelle multiple Faktoren zur Ursache hat, was viele Klimawandel-Skeptiker zum Anlass nahmen, noch weiter herumzuzweifeln. Eine der Ursachen für die Hitzewelle ist ein langsam gewordener Jetstream in der Atmosphäre der nördlichen Welthalbkugel und dieses Phänomen lässt sich mittlerweile sehr wohl auf die erwärmende Arktis und damit auf den Klimawandel zurückführen, was Hitzewellen wie diese sehr viel wahrscheinlicher macht. Auch die europäische Hitzewelle aus dem Jahr 2003 lässt sich wohl auf dieses Phänomen zurückführen.

New Scientist: Warming Arctic could be behind heatwave sweeping northern hemisphere

One reason is that the jet stream—a fast-flowing river of air snaking continually round the northern hemisphere at altitudes of around 6 kilometres—has stalled over Europe since May, and could continue to do so, trapping regions of high pressure that are cloudless, windless and extremely hot. “It’s been a key player in the astounding heatwaves across the UK and Scandinavia this summer,” says Jennifer Francis of Rutgers University in New Jersey.

She says evidence is mounting that accelerated warming of the Arctic is a major reason why the jet stream keeps getting stalled. The stream is driven by collisions between cold air descending southward from the Arctic and warm air pushing northward from the equator.

The greater the temperature difference between the colliding air streams, the more powerful the jet stream. But the temperature gap—and therefore the power of the jet stream—is being weakened because the Arctic is warming twice as fast as the rest of the planet, supplying the stream with increasingly warmer air. “Heatwaves over northern hemisphere continents in recent years fit the hypothesis that rapid Arctic warming is playing a role,” says Francis.

New Scientist: Climate change made Europe’s heatwave twice as likely to happen

He says this summer’s extreme weather in the Northern Hemisphere is related to a near-stationary perturbation in the jet stream. Such patterns have been implicated in “many of the most extreme, persistent summer weather events in recent years, including the 2003 European heat wave, 2010 Moscow wildfires, 2011 Texas and Oklahoma drought [and the] 2016 Alberta wildfires.”

In a study published last year, Mann and his colleagues showed that such patterns are becoming more common as a result of human-caused climate change (Scientific Reports, doi.org/f9vwxh). Mann says the “amplified warming in the Arctic” seems to be a major contributor.

Octopusses on XTC

Jordan Peterson hat vielleicht depressive Hummer am Start, aber die sind ein Scheiß gegen soziale Octopusse auf XTC: MDMA Makes Octopuses Want to Mingle, Too.

Like most octopuses, this color-changing cephalopod is asocial, meaning it likes to be alone most of the time, unless it’s trying to mate.

But when given MDMA, a drug well known for boosting emotional empathy and prosocial behavior in humans (i.e. making you really, really want to fraternize), these octopuses also seemed to want to hang out with each other, even if they weren’t trying to find a mate.

This is interesting not only because these octopuses don’t normally behave this way, but also because the last common ancestor we shared was probably some wormlike thing between 500 and 750 million years ago. We’re pretty different from octopuses — in fact, by some estimates, these eight-legged freaks are the closest thing on Earth to an alien species. So it’s fairly intriguing to see that a drug works on them the same way it does on us.

According to the authors, these findings might tell us a lot about how “ancient neurotransmitter systems are shared across vertebrate and invertebrate species.”