Nerdcore auf Twitter

25. Juli 2019 10:45 | #Interna

Ich habe mir für dieses Blog wieder einen Twitter-Account angeschafft. Ich werde dort nicht mehr aktiv sein, aber der Feed der Website läuft dort automatisch rein. Ich habe auch einen privaten Account eröffnet, mit dem ich einigen Leuten folgen will, deren Arbeit ich für das Blog verfolgen möchte. Ich werde dort allerdings nur sporadisch posten. Kommentare zu diesem Posting sind aus guten Gründen geschlossen, Erwähnungen der Ereignisse 2018 werden kommentarlos gelöscht und geblockt.

I’m seeing something that was always hidden. I’m in the middle of a mystery and it’s all secret.

17. Oktober 2019 16:31 | #Design #Film #Illustration

Ein paar meiner Favorites aus der mittlerweile bereits dreizehnten Crazy 4 Cult-Ausstellung in der Gallery1988 in Los Angeles.

Der Jeffrey Beaumont aus David Lynchs Blue Velvet, illustriert von Ben Turner in Pink und Blau, ist ganz besonders großartig, ebenso wie Carrie Anne Hudsons Totenkopffalter aus Das Schweigen der Lämmer, die Zeitungs-Titelseiten von Guts for Garters für Der Weiße Hai und Shining, Harmony Deimlings Illu der Fireys aus Jim Hensons Labyrinth und Matthew Linehams „Science Fiction, Double Feature“ aus der Rocky Horror Picture Show.

Gib mir den Rest, Baby…

Social Justice Kittens 2020

17. Oktober 2019 16:05 | #Fun #Identitätspolitik #Katzen

Der weltbeste Wandkalender ist zurück mit noch mehr identitärem Katzen-Neusprech für das Jahr 2020 und auch diesmal mit den reumütigsten aller Allies, den Social Justice Puppies. Alle Kalendersprüche basieren auf echten Social Media Posts die tatsächlich jemand sehr, sehr ernst gemeint hat, „original courageous declarations which continue to delight and inspire.“ Alle zwölf hyperproblematischen Kätzchen und ihre Welpen-Allies gibt’s hier für ‘nen Zwanni.

„I’m sorry I was born privileged. It disgusts me and I feel so much shame. I need to listen harder and learn how much more I have to learn.“

It’s 2020, and a dozen all-new Social Justice Kittens insist on sharing their own radical memories, experiences, identities, stories, and voices! Once again you can stand back supportively as these cuddly customers utilize pre-colonial and marginalized knowledges to expose new and increasingly terrifying forms of power and oppression!

Dare to announce how much you admire their bravery as these feline fighters battle dark forces including—but not limited to—white supremacy, colonialism, imperialism, capitalism, sexism, classism, homophobia, islamophobia, ableism, ageism, speciesism, transphobia, and xenophobia.

Gib mir den Rest, Baby…

Experimente in automatisierter Schriftgestaltung

16. Oktober 2019 18:16 |

Sehr schicke Abschlussarbeit über automatisierte Schriftgestaltung von Daniel Wenzel an der HTWG Konstanz. In der Arbeit gibt Wenzel einen Überblick über Methoden der Automatisierung während der unterschiedlichen Arbeitsschritte des Type Design (Form, Systematics, Extension, Refinement, Variation) und wendet derzeit übliche Automatisierungstechnologien (Batch-Verarbeitung, Scripting, AI) in allen möglichen Gestaltungsprogrammen von FontForge über Photoshop bis Cinema4D auf eigene Schriften an.

Die dabei herausgekommenen Schriftschnitte kann man sich auf seiner Website ansehen (leider nicht als Download verfügbar), Details und weitere Bilder aus der Arbeit auf Behance und ItsNiceThat.

The attempt was to use automated processes to create fonts or font designs. Tools which are designed for type design were used, as well as self-created or misused programs to simulate processes which are not possible with conventional type design tools.

Using these tools and the process of type design, it was possible to create over 100 fonts and font designs over a period of three months, in addition to the written elaboration and research. These can be roughly divided into five categories:

Gib mir den Rest, Baby…

[Klimalinks 12.10.2019] Extra Horny Tarantulas; Shell hat „keine Wahl“ als Öl-Investitionen; Bank of England: Investmentfirmen finanzieren 4° Erderwärmung

16. Oktober 2019 16:36 | #Klimawandel #Politik #Protest #Wirtschaft

Extinction Rebellion protests – live: Mothers and babies blockade Google HQ as Greta Thunberg condemns ‘unlawful’ police ban on demonstrations und Piers Morgan attacks ‘Mr Broccoli’ climate protester in live TV interview

• Tausende Wissenschaftler solidarisieren sich grade mit XR: Scientists’ Declaration of Support for Non-Violent Direct Action Against Government Inaction Over the Climate and Ecological Emergency

• Shell will bis 2025 insgesamt 35 neue Öl- und Gas-Vorhaben starten und spricht davon, dass die steigende Energie-Nachfrage dem Unternehmen „keine Wahl“ lasse: No choice but to invest in oil, Shell CEO says. Und genau deshalb kann die(se) Logik des Marktes den Klimawandel nicht aufhalten, solange das Gemeinwohl im Sinne der Weltgemeinschaft in diese Logik einbezogen wird. (Symboldbild oben: Where Oil Rigs go to die)

Extra-horny spiders is yet-another unexpected consequence of climate change. The warmer-than-usual weather has prolonged the male tarantula’s annual mass booty crawl—and, by extension, their lives.

[30] Banks worth $47 trillion adopt UN-backed climate pact — but only 3 of the top 10: Banks with more than $47 trillion collectively in assets signed on to the United Nations-backed Principles for Responsible Banking (PRB) framework for climate action rolled out this week. Yet only three of the world’s 10 largest banks joined the coalition of 130 signatories.

America’s ‘Green Economy’ Is Now Worth $1.3 Trillion: A new national database for clean business says U.S. industry is leading the way, but China isn’t far behind.

Bank of England boss says global finance is funding 4C temperature rise: in a stark illustration of the scale of the decarbonisation challenge facing the world economy, Carney suggested companies had already secured financing from investors in the global capital markets – worth $85tn (£67.2tn) for stocks and $100tn for bonds – that will keep the world on a trajectory consistent with catastrophic global heating. The risks associated with temperatures at or above 4C include a 9-metre rise in sea levels – affecting up to 760 million people – searing heatwaves and droughts, serious food supply problems and half of all animal and plant species facing local extinction.

How do we rein in the fossil fuel industry? Here are eight ideas [and this is the best one in my book because it changes the logic of the markets]:

Establish market metrics on climate change

Nearly three years after the Paris agreement, world markets still have no mandatory, comparable data to measure the risks posed by the climate crisis at a company level. Regulators must act urgently – slow-moving voluntary schemes are not enough. Last week, the governor of the Bank of England warned major corporations that they had two years to agree rules for reporting climate risks before global regulators devised their own and made them compulsory. If markets do not understand what climate change really means for car manufacturers, fossil fuel companies and energy firms, a climate-induced financial crisis is just a matter of time. Investment in fossil fuels must end. The fossil fuel divestment movement now has $11.5tn of assets under management committed to divestment.

Gib mir den Rest, Baby…

Musikvideos_Kim Gordon Konradsen Julien Baker The Drums Slaves Moon Diagrams Pond Fran Strawberry Guy Andre Ethier OVE The Great Beyond Knife Knights Brigitte Bardon’t

16. Oktober 2019 12:56 | #Musik #Musikvideos

Jede Menge neuer Musikvideos mit einem weiteren Track aus dem großartigen neuen Album von Kim Gordon, dem Kickass-Song One More Day Won’t Hurt von den Slaves, tollem Indie-Pop von Pond, The Drums, Fran, Strawberry Guy, Andre Ethier und OVE, hübsche Beats von den Moon Diagrams, Classic Rock von The Great Beyond, Noise-Experimente von Knife Knights und Brigitte Bardon’t.

Dazu eine alte Single aus dem in zwei Wochen erscheinenden und jetzt bereits sensationellen Album von Konradsen, sowie die großartige neue Single Tokyo von Julien Baker. Hier meine Spotify-Playlist mit Tracks aus den Musikvideo-Postings and then some.

Pond – Hand Mouth Dancer

Moon Diagrams – Trappy Bats

Slaves – One More Day Won’t Hurt

Gib mir den Rest, Baby…

The Nth Root Of Wonderful: Experimentelle Text-Collagen von J.G. Ballard

1958 fertigte der SciFi-Autor J.G. Ballard (High-Rise, Crash, Die Betoninsel, Der Vierdimensionale Alptraum) vier experimentelle Text-Collagen an, die er aus Versatzstücken wissenschaftlicher Fachliteratur wie den Chemical and Engineering News zu Story-Fragmenten montierte (Ballard arbeitete damals für den Verband der Chemie-Industrie).

Die vier Collagen nannte er später Project for a New Novel und stellen eine Mischung aus graphischer Typo-Collage und den Literatur-CutUps von William Burroughs dar, die dieser in den 50er Jahren popularisierte. Die Collagen waren von Ballard ursprünglich für eine Anzeige auf Werbetafeln in den USA vorgesehen und orientierten sich am klassischen Layout der damaligen Magazin-Werbung.

Die Arbeiten sind ein wunderbares Beispiel experimentell-graphischer Literatur, wie man sie heute leider nur noch selten sieht und erinnern mich noch dazu an meine Zeit, als ich Anzeigen-Layouts als Setzer in einer Tageszeitung geklebt habe.

Gib mir den Rest, Baby…

YOLOv3 Bot

🤖 YOLOv3 Objekterkennung mit Bildern aus dem Open Images-Dataset, aber mit Labels vom Urban Dictionary. „Object Detection Has Never Been So Wrong“. Gib mir den Rest, Baby…

▯▯▯ Plink Plonk Feeds ▯▯▯

15. Oktober 2019 2:23 | #Design

▯▯▯ Stream ▯▯▯ Plink Plonk Feed Aesthetics ▯▯▯ Leander Herzog ▯▯▯

Studentin schreibt Essay über Ninjas in unsichtbarer Tinte

14. Oktober 2019 5:57 | #Bildung #Japan #Martial Arts #Ninjas #Schule

Studentin Eimi Haga aus Japan hat eine Studienarbeit über Ninja-Geschichte in unsichtbarer Tinte geschrieben, die sie nach der traditionellen Ninja-Technik Aburidashi aus gemahlenen Sojabohnen und Wasser hergestellt hatte. Für die Arbeit gab’s selbstverständlich und völlig verdient eine 1. Bravo!

A Japanese student of ninja history who handed in a blank paper was given top marks – after her professor realised the essay was written in invisible ink. Eimi Haga followed the ninja technique of “aburidashi”, spending hours soaking and crushing soybeans to make the ink. The words appeared when her professor heated the paper over his gas stove. […]

Ms Haga, 19, soaked soybeans overnight, then crushed them before squeezing them in a cloth. She then mixed the soybean extract with water – spending two hours to get the concentration right – before writing her essay with a fine brush on “washi” (thin Japanese paper).

Once her words had dried, they became invisible. But, to ensure her professor didn’t put the essay in the bin, she left a note in normal ink saying “heat the paper”.

Gib mir den Rest, Baby…

Free Font basierend auf der Typo von Greta Thunbergs Protest-Schildern

11. Oktober 2019 16:43 | #Greta Thunberg #Klimawandel #Typographie

Tal Shub hat die Typographie auf Greta Thunbergs handgemalte Klimastreik-Schilder vektorisiert und als Free Font online gestellt, Download auf Google Drive.

Zunächst extrahierte Shub die Typo aus HighRes-Bildern von Greta Thunbergs Protestschildern, korrigierte die Perspektive, vektorisierte die Lettern und baute aus dem redundanten Buchstaben-Satz die fehlenden Zeichen, die Frau Thunberg auf ihren Schildern nicht benutzt hatte (das Q muss ja beispielsweise irgendwoher kommen, also nimmt man das nicht genutzte O und flascht einen Querstrich dran, und so weiter). Nette Spielerei aus der Mittagspause einer Designagentur und wer braucht schon einen Friedensnobelpreis, wenn man seinen eigenen Font hat.

“A pretty common approach to drawing a new typeface is first defining the lowercase n, i and o characters because they provide the straight, round and dot shapes that can then be extrapolated into other letterforms,” the designer says. “So much of what we did was just that—finding common forms and borrowing parts from the limited characters Greta had drawn. We repurposed elements from letters that had multiple options—for example, there was a total of six uppercase K letters and six uppercase T letters.” The team ended up using Greta’s original “M” to create a “W,” which wasn’t represented in her signs, and used her uppercase “O” to create a “Q.” Beyond adapting the lettering, Shub and his team only added a few punctuation symbols and numerals to the set. (Fast Company)

Vorher auf NC:
Fonts basierend auf Protestschildern von historischen Bürgerrechtsbewegungen

Gib mir den Rest, Baby…

Paper über schwarze Löcher mit einer Illustration eines schwarzen Lochs in Originalgröße

Das Paper What if Planet 9 is a Primordial Black Hole? von Jakub Scholtz und James Unwin enthält neben jeder Menge Formeln und Physik die Abbildung eines schwarzen Lochs in 1:1 Originalgröße. // BoingBoing

Jaredhead: „Science papers are always full of figures, but very rarely are they to scale, but in this astrophysics paper, which I’ve never heard of an astrophysics paper having a figure to scale, the authors included a 1:1 scale of a 5 Earth-mass back hole. Sick as hell. So basically: take 5 Earth’s worth of material, compress it down enough so it curves spacetime infinitely, and that’s how big the black hole will be.“

Laut Paper hätte dieses schwarze Loch circa die Größe einer Ten-Pin-Bowlingkugel – ein Fehler, denn laut Paper hat das schwarze Loch ungefähr einen Radius von 4,5 Zentimeter, also einen Durchmesser von 9 Zentimetern. Ten Pin-Kugeln haben aber einen Durchmesser von 21,9 Zentimetern und sind sehr viel größer, als die Bowlingkugeln beim klassischen Kegeln auf 9 Pins. Das schwarze Loch soll also ungefähr so groß sein wie eine Nine-Pin-Bowlingkugel, was ebenfalls Unfug ist, denn auch die sind viel größer. Astrophysiker haben halt keine Ahnung vom Kugelstoßen. Ich habe übersehen, dass sich die Größe der Ten-Pin-Bowlingkugel auf ein schwarzes Loch mit der Masse von 10 Erdbällen bezieht, nicht auf das abgebildete schwarze Loch mit der Masse von 5 Erden, der Vergleich ist also korrekt. Astrophysiker haben dennoch keinen Ahnung von Kugelstoßen. So.

Aber nice Idee, ein schwarzes Loch mit der Masse von 5 Erden in Originalgröße zum Ausschneiden!

Skulptur für die Wilden Wölfe von New York und ihre zerfleischten Touristen-Opfer

Streetartist Joseph Reginella hat im Battery Park in New York eine Skulptur für die wilden Wölfe von New York und deren zerfleischten Touristen-Opfer aufgestellt.

Tatsächlich handelt es sich um eine Anspielung auf den Vorschlag einer Anti-Graffiti-Maßnahme von 1981, als der damalige Bürgermeister Ed Koch vorgeschlagen hatte, die Raubtiere in den Betriebshöfen zwischen den Rangiergleisen rumlaufen zu lassen, um die Züge vor Sprühern zu schützen. Schicke Skulptur mit hübscher Alt-History, die übrigens im gleichen Park aufgestellt wurde, in dem auch im großartigen Wolf-Horrorthriller Wolfen das Bauunternehmer-Pärchen und ihr Chauffeur von den Wölfen abgeschlachtet wurden. Wunderbar!

Untapped Cities: A Monument to Missing Tourists Taken by Wolves Appears in Battery Park

Back in 1981, then-Mayor Ed Koch proposed the release of of wild wolves into train yards to prevent graffiti artists from tagging New York City subway cars. Clearly, it was a different time in New York when street artists were public enemy number one. Koch was convinced that it was a safe plan, reiterating even after pushback that “it is true that no wolf in the wild has attacked a human being in North America.” Only domesticated wolves, you see, were a danger.

A little known fact about this policy: Over the past two decades the wolf packs “have survived, even thrived, in New York’s labyrinth of tunnels to emerge in local parks only on occasion to hunt in the moonlight for live prey,” according to a new monument dedicated to the tourists who have gone missing that appeared in Battery Park this weekend. Allegedly, the NYPD chalks up a certain number of missing persons to the wolves each year.

The plaque reads: “Dedicated to the many tourists that go missing every year in New York City. And a reminder as to why the parks close at dusk. Erected by the Ed Koch Wolf Foundation and the NYC Fellowship.”

This is the fourth in a series of hilarious sculptural hoaxes that the Staten Island sculptor takes over to Battery Park to trick tourists (and some locals, no doubt).

9 Eyes is back

11. Oktober 2019 13:27 | #Bizarroworld #Google

Nach fünf Jahren Pause hat Jon Rafman das beste Google-Blog der Welt wiederbelebt: 9 Eyes sammelt die seltsamsten Snapshots von Google Streetview, die beim Vorbeifahren des Google-Autos geknipst werden. // MeFi

Am schönsten vielleicht das BingMaps-Auto von Microsoft für deren StreetSide-Service. Die Weltvermesser fotografieren sich beim Weltvermessen, eine Beobachtung zweiter Ordnung, angewendete Kybernetik der Corporate Internet Giants. Das Bild könnte nur noch durch 2 Bilder desselben Unfalls eines Google-Autos mit einem Bing-Car auf StreetView und StreetSide gleichzeitig übertroffen werden. Toll!

Ansonsten die üblichen Ponys, Unfälle, Entführungen, Festnahmen und Furries – was eben so täglich auf den Straßen rumlatscht.

Gib mir den Rest, Baby…

[Links 11.10.2019] Hong Kong Protest-Art; Zebra-Kühe; Wissenschaftler implantieren synthetische Erinnerungen in Finken

11. Oktober 2019 13:13 | #Links

Neuromancer Instagram-Filter, IG-Direktlink

• Synthetic Space Meat! Space Beef Is Here and It’s Beef, But in Space: Aleph Farms announced on Monday that it had successfully grown a small piece of meat on the International Space Station.

Rotten.com Library: Old Internet users will remember Rotten.com. I didn’t much care for the main site, but I enjoyed their writeups in the ‘Rotten Library’ section. The website has been offline for years now and shows no sign of coming back, so I have put up a mirror of the Rotten Library.

• Die Inuit haben ein neues Schriftsystem eingeführt, das ihre 9 unterschiedlichen Schriftweisen zunächst ergänzen soll: National Inuit org approves new unified writing system.

A Women’s Place is in The Resistance – a #HongKong protest art thread

Scientists implant “memories” into bird brains to teach them songs they’ve never heard

scientists manipulated the connection between the part of the brain that processes what the animal hears, and the part that controls the vocal “motor.” In effect, they were creating auditory memories that would normally be coming from outside, and the bird would naturally try to mimic the signals. […] They managed this using optogenetics, a technique where flashes of light are used to stimulate certain neurons in the brain. […]

The researchers used a kind of Morse code to teach the finches how long syllables of the song should be. Longer pulses of light told them to sing longer syllables, and vice versa. And sure enough, the birds eventually learned to sing along, even though they’d never been taught by an adult finch.

Cows painted like zebras can fend off flies better than their plain-coated counterparts

• In the paper ChipGAN: A Generative Adversarial Network for Chinese Ink Wash Painting Style Transfer, a team of researchers from Peking University and Tsinghua University propose an end-to-end GAN-based architecture that can transfer input photos into the style of Chinese ink wash paintings.

Oil is a manifestation of lovecraftian horror:

• naturally occurring, yet has a scent incomparable to any other natural substance
• pitch black liquid
• kills anything it touches
• using it to make anything kills everything it DOESN’T touch, but very slowly
• inexplicably addictive to the money-poisoned
• Is the cause of the mass extinction event we’re currently experiencing, and that 95% of people are completely unaware of or outright deny.

[Klimalinks 11.10.2019] XR in New York; 25m Meerespiegelanstieg bei 400ppm CO2; Klimawandel 2050

25m Meeresspiegel-Anstieg solange die CO2-Konzentration über 400ppm liegt, Artikel dazu. Derzeit sind wir bei 408. Ab 2050 ist CO2-Neutralität mit projizierten 685ppm. Dann entweder massenhaft Karbon-Sucker oder sehr gute Dämme an ALLEN Küsten oder Aufgabe der Siedlungen.

Visualisierung auf Floodmap. Hamburg und Bremen sind dann abgesoffen, Cloppenburg und Walsrode liegen am Meer, Tschüss Rostock und Neumünster, Itzehoe wird zur Insel. Das sind die Kosten, die wir auf unsere Kinder abwälzen und die CDU sorgt sich um eine schwarze 0.

Der Timeframe des Papers ist dabei relativ egal. Hamburg ist es historisch gesehen glaube ich egal, ob es schon 2100 oder erst 2200 absäuft. Entweder wir stemmen massive Kosten für weltweite Karbon-Sucker, die Dämme, oder die Aufgabe der Küsten. Das ist die Realität. Deshalb haben diese 👇 Leute vollkommen Recht –>

• XR in New York: ‘We’re Here’: Extinction Rebellion Bloodies New York as Part of Global Week of Protests, Protesters douse Wall Street Bull with fake blood, NYPD arrest 62 as Extinction Rebellion protest causes chaos in Times Square: Climate change activists glue their hands to a boat parked in the middle of Broadway to demonstrate rising sea levels

Paralympian climbs onto plane as Extinction Rebels disrupt London airport, Activist climbs plane as Extinction Rebellion takes protest to London airport – video

• Sehr gute juristische Argumente von Christian Mihatsch für den Zivilen Ungehorsam von XR: Der Ansatz von Extinction Rebellion ist gefährlich, aber nötig:

Die Rebellen reklamieren für sich das Recht auf Rebellion. Dieses beruht auf dem Naturrecht: In einem imaginären Urzustand liegen alle Rechte beim Einzelnen. Dieser tritt dann einen Teil dieser Rechte an den Staat ab. Im Gegenzug verpflichtet sich der Staat im Gesellschaftsvertrag, das Leben und die Freiheiten der Menschen zu schützen. […]

Die Parteiendemokratie scheint an der Klimakrise zu scheitern – mit absehbar katastrophalen Folgen bis zum Ende der menschlichen Zivilisation. Da diese Folgen unumkehrbar sein werden, unterminiert der Staat seine Legitimation, den Gesellschaftsvertrag. Daraus das Recht auf einen Aufstand abzuleiten ist gefährlich, erscheint aber zunehmend als die letzte Chance, um diesen Wahnsinn noch zu stoppen.

The climate crisis in 2050: what happens if cities act but nations don’t?

This is the climate breakdown reality she was warned about at school, and why she skipped classes to join the great demonstrations of the 2030s. Back in October 2019, the C40 group of 94 global megacities had used IPCC and World Bank figures to forecast that 1.6 billion people living in over 970 world cities would be regularly exposed to extreme high temperatures by 2050.

It said another 800 million people living in 570 cities would be vulnerable to sea level rise and coastal flooding, including the world’s great coastal cities. And it also said that 2.5 billion people (or nearly one in four people on Earth) would be living in the over 1,600 cities where national food supplies were threatened by the climate crisis – including supposedly richer cities such as Athens, Barcelona, Istanbul and Los Angeles. These predictions proved to be accurate.

The world’s first CLIMATE BREAKDOWN teaching resources – 14 lessons based around the most up-to-date science, exploring broad societal questions in the fight against climate change

Gib mir den Rest, Baby…

Kurt Cobains Unplugged-Strickjacke wird versteigert

11. Oktober 2019 10:55 | #Musik #Nirvana

Kurt Cobains Unplugged-Strickjacke wird versteigert. Sie wurde seit dem Auftritt nicht gewaschen, hat Original-Brandlöcher von Kurts Kippen und stinkt garantiert erbärmlich. Herr Cobain lacht sich kaputt, wo auch immer er ist. Gib mir den Rest, Baby…

You’re useless, CTRL Shift Face! The only thing that pulls its weight around here are the goddamn X-Files!

11. Oktober 2019 9:59 | #Deepfake #Film #Fun

You’re useless, CTRL Shift Face! The only thing that pulls its weight around here are the goddamn X-Files! Gib mir den Rest, Baby…

Stalker findet Opfer durch Reflektionen im Auge

11. Oktober 2019 9:56 | #Augen #Kamera #Kriminalität #Technologie

Die japanische Popsängerin Ena Matsuoka wurde auf der Straße vor ihrer Wohnung von einem gewalttätigen Fan angegriffen. Der Stalker hatte sein Opfer durch Reflektionen im Auge auf einem Foto ausfindig gemacht. Image Forensics jetzt auch für Psychos.

Gib mir den Rest, Baby…

Musikvideos_Poliça The Brother Brothers Kate Tempest Caribou Cherry Glazerr Amy O Stephen Mallinder SparkleStars Boreal Massif Dehd Corridor Deaton Chris Anthony

10. Oktober 2019 18:00 | #Musik #Musikvideos

Neue Musikvideos mit einem brennenden Plattenspieler von Poliça, dem herzzerreißenden Banjo Song von The Brother Brothers, neuen Singles von Kate Tempest, Caribou und Cherry Glazerr, wunderbar hingeschlenztem Indie Pop von Amy O, SparkleStars, Corridor und Deeper, sowie seltsame Electronica und Beats von Deaton Chris Anthony, Stephen Mallinder, Boreal Massif und Dehd.

Hier meine Spotify-Playlist mit Tracks aus den Musikvideo-Postings and then some.

Deaton Chris Anthony – RACECAR feat. Clairo, Coco & Clair Clair

The Brother Brothers – Banjo Song

Poliça – Driving

Gib mir den Rest, Baby…

Der Anon-Rechtsterrorismus von Halle (UPDATE)

Der Nazi-Attentäter von Halle hat sich in seinem Video, das er auf Twitch.tv hochgeladen hatte, als „Anon“ bezeichnet, dem Nutzernamen aller User von Image-Boards wie 4chan oder 8chan. Damit handelt es sich auch bei diesem Terroranschlag sehr wahrscheinlich um einen weiteren Fall stochastischen Terrorismus aus dem Netz, in dem sich Täter auf Image-Boards radikalisierten, genau wie bei den Anschlägen in Christchurch und El Paso zuvor.

„My name is Anon and I think the holocaust never happened…[indecipherable]…feminism is the cause of declining birth rates in the West which acts as a scapegoat for mass immigration, and the root of all these problems is the Jew…[indecipherable].“ (Shiraz Maher)

Die genauen Hintergründe dieses Anschlags bleiben abzuwarten, aber dieser Nazi-Terrorismus ist eine Online-Meme und folgt immer demselber Muster in der immergleichen Konstellation aus Livestreaming/Videoaufzeichnung, Bekenntnis zur Anon/Meme-Kultur und gezielter, extremer, mörderischer Gewalt gegen eine Minderheit. Es handelt sich hier um gamifizierten politischen Terror mit dem Ziel der maximalen Aufmerksamkeit durch maximale Verstörung. Es würde mich wenig wundern, wenn auch hier ein Manifest gefunden wird, die selbstgebauten Waffen sind ein eindeutiger Hinweis auf langfristige Planung. [update, siehe unten] Es wurde nun auch ein Manifest gefunden. Der Video-Stream wurde laut Experten noch vor Twitch.tv auf Chan-Boards veröffentlicht. (Wie das möglich sein soll, erschließt sich mir nicht. Chan-Boards sind keine Streaming-Plattformen, man kann dort nicht einfach so Video-Inhalte veröffentlichen. Möglicherweise wurde ein Link zu den Twitch-Streams zuerst auf Chans gepostet, bevor sie in sozialen Netzen kursierten.)

Dieser Anschlag war weder der erste (Dylann Roof, Christchurch, El Paso), noch wird es der letzte bleiben. 4chan und 8chan sind Radikalisierungs-Beschleuniger und wir müssen uns überlegen, wie wir mit dieser Form des „freien Internets“ umgehen. 8chan wurde zwar nach den jüngsten Attentaten stillgelegt, ein Relaunch unter neuem Namen ist allerdings geplant.

Gib mir den Rest, Baby…

Jetzt Nerdcore unterstützen!


Patreon
Steady
Paypal
IBAN DE05100100100921631121

Dankeschön!


NC-Shirts

Kontakt

Newsletter

Bücherstapel
Identität: Wie der Verlust der Würde unsere Demokratie gefährdet (Francis Fukuyama)

New York 2140 (Kim Stanley Robinson)

Das kulturelle Gedächtnis: Schrift, Erinnerung und politische Identität in frühen Hochkulturen (Jan Assmann)

Beschleunigung und Entfremdung: Entwurf einer kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit (Hartmut Rosa)

Die siebte Sprachfunktion (Laurent Binet)