Wowcast 100: Vor dem Blackout

Nach dem sensationellen 99. Wowcast über Fail-Videos hier die noch sensationellere einhunderste Ausgabe des Wowcast, wie immer über Nerdquatsch und Podcasts, wie sie vor dem dystopischen Unreality-Blackout im Jahr 2018 täglich im Internet zu hören waren.

Heiko Meier von der intergalaktischen 3TypenSpaceStation im Orbit interviewt Sascha und mich zum ehemaligen Podcast, wir reden über CRISPR-Hunde mit Laseraugen und über Saschas neues Leben in den Bergen von Montana.

Präsentiert von Walt Space – dem Datensicherungssuperdingsi in einem realen Bergwerg, hundertpro ganz sicher vor Nanobots und mit kundenfreundlichem 30 Tage-Trial – und unserem persönlichen Hydrationslieferanten Fresh Source, das total leckere Climate-Wasser aus den Alpen, 2 Liter für nur 49,99€ im Wowshop.

25 Kommentare zu Wowcast 100: Vor dem Blackout:

  1. Mädchen auf Fahrrädern sagt:

    Geht das hier überhaupt zu kommenteiren?

  2. Brotinger sagt:

    Hurra, endlich wieder Nerdcore!

  3. Anonymous sagt:

    es lebt wieder

  4. dsf@dsf.de sagt:

    es lebt wieder

  5. dadbruder sagt:

    Solange ich eure kryptische Kacke jetzt richtig verstanden habe, wars das nun mit uns. Wenn dem so ist: Danke für die schöne Zeit. Ich habe auch aufgehört, TWD zu schauen. Macht ja kein Sinn, wenn ihr nicht drüber redet. Bin etwas traurig, und etwas wütend.

  6. Bartel sagt:

    Ich freue mich so sehr das du wieder da bist!

  7. Ha, Rene,

    sag mal, wo lag denn jetzt das unsaegliche Offline-Problem?
    "I'm out, pick u' idiot", das ganze Geschreibe gegen den CCC und dann die unfassbare Lyrik auf den statischen Seiten?

    Ich bin mir sicher dass das nicht nur ich gerne wissen wuerde, vermutlich waere ja da eine kleine Erklaerung angebracht, huh?

    Es gruesst das Schaaf

    • DeeDee sagt:

      Ich möchte auch gerne wissen, was das alles war. Auch das mit der re:publica und twitter gesperrt und so. Eigentlich ist eine Zeit offline nicht dramatisch aber die Art und Weise finde ich sehr na ja. Am Ende bleibt nur, dass Rene keine Ahnung von mysql hatte und ein paar wp plugins haben ihn das Leben schwer gemacht. Seltsam und kaum zu glauben.

      Ich freue mich auch trotzdem, dass er wieder da ist.

    • Mädchen auf Fahrrädern sagt:

      Gegenüber den ganzen Patreon und Steady Supportern ist das ein sehr unschönes Ding. Und das ist noch sehr maßvoll ausgedrückt. Ein Blog hat niemandem rechenschaft abzulegen, aber wenn hier Supporter mit Geld im Spiel sind ist eine gewisse Verantwortung gegenüber genau diesen zu erwarten. Was auch immer das CMS Problem war - es wäre sicherlich mit einem Fachmann innerhalb von ein paar Tagen gelöst worden. Da fragt man sich, wo das Supportergeld hingeht, wenn es doch genau dafür da ist auch mal nen Fachmann an die Sache zu lassen.

      PS: Das neue Design ist super schrecklich von der Usability her und so weiter und so fort. Ach is egal. ist ja nicht mein Problem.

      • Dr. Snuggles sagt:

        Naja, die unterstützen ihn ja so wie er ist und eben nicht wie die ganze andere scheiße. Man kann mal freundlich fragen was los war, aber bitte mit einer anderen Erwartung. Und das Design ist GEILLLLlLlLlLlL!1!1!111!!

      • Marvin sagt:

        reg dich doch nicht auf. ich bin nahezu 100% davon überzeugt das das support geld für koks, hanf , nutten und pizzaS! draufgeht. da bleibt kein geld mehr übrig für CMS support menschen ...

        also alles vollkommen verständlich und berechtigt...

        mach weiter so rene! 😉

      • m sagt:

        Ja, so sehe ich das auch. Ein Statement wäre einfach notwendig. Dieser Post wirkt ebenfalls hingeklatscht und lieblos für ein Projekt, das schon lange läuft und jetzt zu Ende geht. Ich musste mir die Datei auch jetzt runterladen, der Feed geht gar nicht?

        Dazu ist das Twitter weg - der Grund dafür ist schon der Hammer (Androhung eines Amoklaufs). Jetzt einfach so weiter machen geht mit mir nicht. Habe mein Patreon-Geld weggenommen.

        Schade, was aus dem Blog geworden ist.

    • m sagt:

      Was hier los war interessiert mich auch.

  8. Fragdenfrag sagt:

    Ok. Ich weiß dass der 100. WOW Cast davor aufgezeichnet wurde.

    Dennoch... man könnte es misverstehen, dass der NC Ausfall, und der - ich nenne es jetzt mal frecherweise so - Totalausfall von René W./Nerdcore Blog auf Twitter zusammenhängen.

    Daher meien Frage... wirst du deine Leser, zumindest teilweise, einweihen was das für ein Gumpel im Gebälk war? Von Hacken über CCC bis hin zu wirren Ankündigungen fur die Repupslika.

    Ich denke ich bin da nicht der einzige der irgendwie ratlos zugeguckt hat.

  9. Anonymous sagt:

    Ich hätte so gefeiert, wenn irgendwann ein längeres Statement den Rückzug aus dem
    Selbstdarsteller-Wir sind alle gut drauf-Katzen & Robotervideos-gerade mal zwanzig und schon scheiß konservativ wie sonstwas-Internet erklärt hätte. Naja - willkommen zurück in den Komentarleisten ihr Berlinzugezogenen Graffitihasser, sportlichen Tinderwichser und was mit Medien machenden Pseudonerds - natürlich alle mit Kind im liberalen jungen Familienglück und noch nicht ganz eingestanden eigentlich schon rechts.

  10. EarlMobilee sagt:

    Lieber René,
    so ein bisschen befremdlich finde ich es auch, nun einfach so weiterzumachen, als wär nie etwas gewesen.
    Sicher, es gibt Bereiche in deinem Leben, die wird die Öffentlichkeit niemals etwas angehen und die muss man auch nicht auf Nerdcore thematisieren. Da gibt es andere Anlaufstellen und Plattformen, die du hoffentlich in Anspruch nimmst.

    Dieser Twitter-Breakdown war dann aber doch etwas harter Tobak und man fragte sich "hört und sieht man dich jemals wieder?". Kunst und Künstler zu trennen fällt mir zuweilen etwas schwer.

    Ich erwarte hier sicher kein ausführliches Statement, aber zumindest ein Signal, insbesondere an deine Unterstützer, René? Es gibt sicher so einige Menschen, denen deine Arbeit und zuletzt du als Mensch nicht egal sind.

  11. Philipp S. sagt:

    Ich sage auch ganz ehrlich: Ich bin als langjähriger Leser ziemlich irritiert nach den jüngsten Ereignissen.

    Die Twitter-Ausfälle von René sind denen, die ihm länger folgen, auch schon länger bekannt. Trotzdem frage ich mich, inwiefern das ab einem gewissen Punkt noch eine Entschuldigung ist. Ich finde es ziemlich arrogant, für so etwas quasi "Narrenfreiheit" zu fordern, bzw. hinterher immer so zu tun, als wäre da nix gewesen.

    Vor allem, wenn man, bzw. Du, lieber Rene, dessen Arbeit hier ich immer sehr geschätzt habe, nicht in der Lage bist, das voneinander zu trennen. Warum für besoffene Amok-Rants nicht einen eigenen Twitter-Kanal einrichten, dem ich dann auch nicht folgen muss? Warum muss das auf dem Nerdcore-Kanal passieren? Dem folge ich nämlich ehrlich gesagt, nimms mir bitte nicht übel René, nicht, weil ich über deine fragile psychische Situation informiert werden möchte. Und dann am morgen erstmal 5min-lang durch erratische Satzfetzen, inkl. Mord- und Amokdrohungen, Nirvana-YT-Clips und persönlichen Angriffen scrollen muss, weil das mal wieder einer dieser Nächte war.

    Ich finde es okay, wenn du sagst: "Nerdcore bin ich und ich bin Nerdcore. Mit allem privaten und persönlichen, was da halt so dazugehört." Aber dann muss man eben auch damit leben, das Leute dass nicht unbedingt unterstützen oder konsumieren wollen, wenn es so abdriftet.

    Ganz ehrlich, als du nach diesen republica-Tweets gesperrt wurdest, hatte mich das an den Fall Claus-Brunner vor ein paar Jahren erinnert. Ich habe das damals etwas näher mitbekommen, weil dessen Mordopfer hat bei mir in der Strasse gewohnt.

    Ich habe mich tatsächlich gefragt, ob du auch einer sein könnten, wo es dann hinterher in Artikeln heißt: "Das er abdriftet wussten viele..." "Zeichen gab es schon lange.." so einen Scheiß halt.
    Das ist doch nicht cool. Mal echt jetzt. Und doch auch nicht der Sinn und Zweck von Nerdcore. Oder täusche ich mich da etwa?

    • René sagt:

      >nicht einen eigenen Twitter-Kanal einrichten

      Ja, werd ich auch machen wahrscheinlich. Nen netten kleinen Trollaccount auf dem ich abledern kann 😉

  12. YxCv sagt:

    Ich habe jeden einzigen Podcast gehört und empfinde es als großen Verlust, dass es diesen nun nicht mehr Gibt. Hab euch immer sehr gerne zugehört und mich auf jeden neuen Podcast gefreut. Ihr wart eine super kombi. Vielleicht gibt es ja irgendwann mal ein revival.
    P.S.: Ich wollte eigentlich immer mal aufschreiben, in wieviel % der Podcasts Rene Lost erwähnt 🙂 Leider nie geschafft. Rein gefühlt dürften es ca. 80-90% sein.

  13. wow caster sagt:

    Da kam ziemlich lang kein neuer wowcast. schade.

Be excellent to each other.

*

*

MOAR PODCASTS