25. April 2018

✕_Satoshi_Aizawa_✕

Großartige abstrakte GIFs und Zeichnungen von Satoshi Aizawa, Experimente mit Frequenzen, Moirés und Interferenzen, die stellenweise an die ollen Spirographs oder wahlweise an die frühen Arbeiten von John Maeda erinnern. Großartig!https://www.youtube.com/watch?v=6FKafKlPoBUpic.twitter.com/v7wvW222jB— ✕ (@satoshi_aizawa) 7. Dezember 2015pic.twitter.com/5UjCA2Q9oP— ✕ (@satoshi_aizawa) 2. August… Gib mir den Rest, Baby!

Edward Hoppers Bioshock, Nintendo Pulp-Cover und Baroque Zelda

Ástor Alexander macht Fake-Pulpcover nach alten Nintendo-Games, masht Edward Hopper mit Bioshock, versetzt Zelda in den Barock und malt Classic Arcade Heroines. Audrey und Grace hat er auch am… Gib mir den Rest, Baby!

Ze Frank does the Frog Fish

Ze Frank, der Ur-Youtuber bevor es Youtube gab und der Internet-Humor-Kurzfilmmacher, bevor es sowas wie Internet-Humor gab, hat seine alte Webserie True Facts nach drei oder vier Jahren auf Facebook… Gib mir den Rest, Baby!

Magic The GIFering

„A Twitter bot which tweets Magic: the Gathering cards with appropriate GIFs superimposed onto them. Made in Python using the GIPHY API and MoviePy“.Das Teil stammt von Max Woolf, auf seiner… Gib mir den Rest, Baby!

Save Videodrom Berlin!

Die traditionsreiche Underground-Videothek Videodrom für alles abseits des Mainstreams steht mittlerweile dank Gentrifizierung und Netflix eingebrochenen Verleihzahlen mit 20k Euro in der… Gib mir den Rest, Baby!

Automediality – The curated Self in New Media Spaces

Das großartige Journal of Media and Culture hat eine Serie von Fachartikeln über Automedialität veröffentlicht, ein Begriff der durch Jörg Dünne und Christian Mosers 2008er Buch gleichen… Gib mir den Rest, Baby!

Söders Regenbogenpimmel für Bayern

Söders Kreuz-Verordnung macht seit gestern die Runde, in ganz Bayern sollen in den Eingangsbereichen der Ämter Kruzifixe aufgehängt werden.Lustig finde ich dabei, wie Söder dem… Gib mir den Rest, Baby!

RIP Echo: [Der Preis] wird nach Skandal komplett abgeschafft

Der Echo wird eingestampft. Good riddance, der Preis war eh nur ein Endpunkt im Hype-Cycle des Supermainstreams, nicht einmal hab ich den angesehen oder verfolgt.

„Der Echo ist Geschichte. Den Musikpreis soll es nach dem Skandal um die Auszeichnung der Rapper Kollegah und Farid Bang, denen Antisemitismus vorgeworfen wird, nicht mehr geben. Das hat der Vorstand des Bundesverbandes Musikindustrie am Donnerstag beschlossen.“

Thing is: Der Preis bleibt derselbe, er heisst dann nur anders. Als ob der Bundesverband der Musikindustrie sich trauen würde, einen solchen Preis tatsächlich an etwas anderem als Verkaufszahlen oder Geld auszureichten oder –GASP– echte gute Musik auszuzeichnen.

Egal, hauptsache ich kann mir „Echo RIP“ ins Blog kleben.

Björn Höcke von Opel-Beschäftigen bei Demo abgedrängt

Arbeiter schieben Bernd Höcke ab, lulz: Demo in Thüringen
Opel-Mitarbeiter drängen Höcke ab
.

"Auf Wiedersehen, auf Wiedersehen": Thüringens AfD-Chef Björn Höcke ist sichtlich konsterniert, als die Opel-Beschäftigten ihm diese Worte immer wieder entgegenrufen. Eigentlich wollte er am Opel-Werk in Eisenach am Dienstag die Belegschaft bei einer Demonstration unterstützen. Doch auf die Hilfe des AfD-Mannes verzichteten die Mitarbeiter lieber. […]

Die Solidarität der AfD werde nicht gebraucht, erklärte der Betriebsrat.