NC presents Ho99o9 live in Berlin, Hamburg und Wiesbaden!

26. Februar 2019 17:57 | #Ho99o9 #Live #Musik

Meine Lieblingshiphoppunks Ho99o9 spielen im April drei Dates in Deutschland und bringen ihre neue Platte Cyber Cop [Unauthorized MP3] mit und ich darf mein Nerdcore-Logo auf die Plakate kleben, was ich ja jetzt schon auch ein bisschen geil finde.

Hier die Dates:
15.04.2019, Wiesbaden, Schlachthof Kesselhaus (Facebook-Event)
16.04.2019, Hamburg, Knust (Facebook-Event)
17.04.2019, Berlin, Bi Nuu (Facebook-Event)

Ho99o9 sind berühmt für ihre abartig energiegeladenen Liveshows mit wuchtigen Drums und Kriegsbemalung, jeder Menge Pogo beim wilden Ritt durch Hip Hop und Hardcore-Punk mit Industrial-Einschlag. The OGM baumelt dann auch mal von der Decke beim rappen, wenn es sein muss (Bild ganz unten) und Eaddy spuckt regelmäßig sein Wasser in den Moshpit. Hier zwei begeisterte Reviews verganger Shows im Hafenklang Hamburg und im SO36 in Berlin inklusive jeder Menge Fotos.

Ich finde es ja immer ein bisschen affig, mein Logo und „präsentiert“ auf ein Plakat zu schreiben, wenn man ein Event nicht mitorganisiert, aber diesmal nicht. Ich feiere die Band seit Jahren hier ab und freue mich wirklich über alle Maßen darüber, dass NC die Gigs in Deutschland mitpräsentieren darf und ich die Jungs endlich ebenfalls live erleben kann. Wer die Bilder und Fotos der Konzerte sieht, weiß, warum das so ist.

Ich hab’ auch ein paar Tickets zu verlosen, einfach Kommentar mit der Wunschstadt hinterlassen, ich schließe die Comments unter diesem Posting zum Ende der Woche und benachrichtige die Gewinner per Mail.

Es wird ein extatisches Fest bislang unbekannten Ausmaßes will sagen: HOLY SHIT HO99O9 LIVE WHOA THIS IS PERFECT!

Unten ein der Stream ihrer aktuellen Platte von Soundcloud, ein paar Musikvideos und Liveclips, Bilder und Presseblubber zum Konzert:

Ho99o9 haben eben nach etlichen EPs und Mixtapes ihre Debütplatte „United States Of Ho99o9“ veröffentlicht und machen darauf deutlich klar, was sie von ihrer Heimat USA und deren derzeitigen Zustand halten. Nämlich wenig. Sie nutzen dabei zwei Stile: HipHop und Punk. Die beiden Frontmänner theOGM und Eaddy sind reichlich aggressive Rapper, die ihre rohen und verstörenden Lyrics mit brachialer Gewalt hinausschreien. Dazu kommen die verzerrten Gitarrenwände, ein treibendes Schlagzeug und ein Lärm-Gewitter, das dem Zuhörer das Hirn aus dem Kopf wäscht. Nicht umsonst beschrieb Andreas Borcholte auf Spiegel online die Platte als Kampfansage, wie es sie in der schwarzen Musik lange nicht gegeben habe: „Sie überschreitet Grenzen. Indem Ho99o9 ihr originäres Genre, Hip-Hop und Rap verlassen, brechen sie aus dem popkulturellen Ghetto aus. Wie einst Death, Bad Brains oder später Body Count ermächtigen sie sich mit ihrem wütenden Punkrock eines Genres, das gemeinhin als Frustventil weißer Musiker gilt und ungeheure Energien entfachen kann.“

Ho99o9 (gesprochen Horror) sehen sich dabei gar nicht als politische Band. „Wir reden einfach über das, was wir sehen und erfahren, über den Shit in den Nachrichten und das, was unsere Leben durchdringt. Worüber die Leute reden. Die Wirklichkeit.“ Und das tun sie bis zur Selbstaufgabe, bis zur Erschöpfung. Konzerte von Ho99o9 bestehen aus zwei Rappern auf der Bühne, die sich die alltägliche Verletzung immer wieder aus dem Leib schreien, sich immer mehr ihrer Kleidung entledigen, artistischen Turnübungen, Stagediving aus mehreren Metern Höhe, Geschwindigkeit, Gitarrenkrach und vor allem Lärm, Lärm, Lärm. Das hat reinigende Wirkung für die Musiker und für das Publikum, denn es spürt etwas Ungeheures: echtes Leben.

Jetzt Nerdcore unterstützen!

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Neu auf Nerdcore:

Nerdcore auf Twitter

We suck poor Blood

AI-Lego-Sortier-Maschine aus 10000 Lego-Steinen

Banksys Streetart for the Homeless of Birmingham

Ghostbusters: Afterlife – Trailer

JETZT NERDCORE UNTERSTÜTZEN!