The Form of Earth is not a Spectrum

26. Februar 2019 19:17 | #Film #Verschwörungstheorien

I just read this introduction text for a documentary about the flat earth “movement”:

Centuries ago, many cultures believed the Earth was a flat disc. As scientific thought and technology evolved, the Earth was revealed to be a globe, a view that’s widely accepted today—but not by everyone. The flat Earth movement has seen a recent resurgence. These conspiracy theorists deny the scientific model of the globe and join together through conventions, forums and online platforms to discuss their belief system. On the other end of the spectrum, the scientific community aims to counter this resurrected myth, resulting in an ever-growing public battle of conspiracies and anti-intellectualism. Giving a well-rounded look at all sides of the debate, Behind the Curve shows that no matter where you stand on this issue, the conversations and people around it are anything but flat.

I’m absolutely baffled by the cluelessness of the pr department. I’m also in the mood for some brutal bashing. Let’s go.

1) the earth being a globe is not a “view”. There is no “view” on the form of the planet. Its not even scientific consensus. It’s perception of the most obvious form, the shit rock we live on. Its not sophisticated, its not hard to grasp, there is nothing to understand. There is a globe, its a sphere, and we walk and fuck and sleep on it, bound by gravity. Thats it. This is not a “view”. This is not even a “fact”. “Facts” are produced, the word comes from accounting and the concept of “facts” was invented by italian bookkeepers in the 15th century (or so).

You produce a fact by combining truths. Dave has 3 Dollars left, so he is broke. „Broke“ is the fact, the truth is the money and Dave himself. I just produced the fact, that Dave is broke for you. You’re welcome. „The earth is a sphere“ is not a fact. It’s a truth. „Stupid idiots walk on earth“ is a fact, it combines stupid idiots and earth into a fact.

2.) Calling this a “view” actually puts the objective truth of the earth as a sphere on the same level as the absurd magical thinking from these pathologically sick idiots. These people are morons and every –EVERY!– space they get is too much*. Their “ideas” are dangerous, addictive and contagious. To fight them means not mentioning them and SURELY NOT PUTTING THEIR SHIT ON THE SAME LEVEL, YOU STUPID CUNTS!

3.) There is no “spectrum” of “believe-systems” about the form of the planet. Our planet has a form, it’s a sphere, and there are sick idiots who think that earth has the form of a pink bunny or something. This is not a spectrum. This is one objective truth and a lot of bullshit. And oh, regarding objectivity: Yes, “earth is a sphere” is an objective truth. There is no view about this, you can’t “interpret” the form of the planet in any other way, there is no postmodern way of deconstructing this truth, therefore it is objective, confirmed by 8 billion people every fucking day sans a bunch of idiots.

4.) There are no “sides” and there is no “debate” and you can not “stand” on an “issue” that does not exist for the very same reasons. The earth is a sphere. There is no debate, no issue and no sides to join. The only debate to be had is how to handle the idiots. I’m all for burning. Yea, thats a joke. Maybe.

Thats it. This is not hard or rocket science, pr department. Be better.

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Neu auf Nerdcore:

KAWS x Fuji

Gentleman schmuggelt halbes Kilo Kokain unter seiner sehr schlechten Perücke

[Klimalinks 17.7.2019] Geleakter IPCC-Bericht sieht Hunger durch „Klimaschocks“; Indiens Wasser-Krise; Kaliforniens Waldbrände sind 500% größer dank Klimawandel

Trailerfest: Monos, American Horror Story 1984, Extra Ordinary, Paradise Hills, The Hunt, The King’s Man, The Black String, 3 From Hell, Hustlers, Don’t Let Go, The Red Sea Diving Resort, The Kitchen

Doku-Serie: The History of Jim Henson

3 Kommentare zu “The Form of Earth is not a Spectrum”

  1. Sehr richtig. Ich bin ohnehin etwas verstört von dem Auftauchen der Doku auf Netflix. Es gibt nämlich noch einen anderen Film, der mir bei Prime Video und im Xbox-Store angeboten wird und tatsächlich von verschwurbelten Alu-Hüten produziert wurde: “Above Majestic”. Klar, Netflix et al haben keinen Bildungsauftrag – aber müsste man nicht, wenn man diesem Kram schon eine Plattform bietet, deutlicher machen, dass es sich hierbei um Hirngespinste von Durchgeknallten handelt?

  2. faszinierend an diesem ganzen bullshit ist die tatsache, daß -wenn man diesen leuten auf den zahn fühlt- es sich IMMER auf “gott” runterbricht. das sind nicht einfach idioten, sondern schlicht religiöse irre. thats truly all there is und die tatsache wird so gut wie garnicht in der berichterstattung und sowieso ganz allgemein nicht komuniziert und ich kapier nicht im ansatz warum nicht, dabei isses so verdammt einfach. has NOTHING to do with science but EVERYTHING with religion.

  3. “Yes, “earth is a sphere” is an objective truth”.
    naja… sagen wir näherungsweise ein rotationsellipsoid (weil durchschnittlicher durchmesser zum equator > durchmesser zwischen den beiden polen).
    meine erfahrung ist, daß vor allem junge menschen gerne nach alternativen weltanschauungen suchen, und landen schnell bei solcherlei verschwörungstheorien. ich erinnere mich, als ich anfang 20 versuchte, die komplexe welt in ein super-esoterisches-erklär-alles-weltbild zu quetschen. da konnten menschen vor tausenden jahren fliegen, liebe war die innerste treibende kraft des universums, und alles war entweder in harmonie oder disharmonie. gut oder böse. und sowieso wusste ich alles besser als alle anderen, glaubte ich.
    naja… und dann fragt man sich, wie eigentlich gps funktioniert, oder ein fernseher, oder vulkane, man versucht zu verstehen… und mehr und mehr wird einem klar, daß die welt nun mal nicht so einfach ist, wie man sich das immer gedacht hat. und daß das gut so ist. weil unglaublich viel faszinierender.
    das physikalisch-mathematische verstehen macht die dinge nicht langweilig und stumpf, es offenbart erst die innere schönheit, die allem in diesem universum innewohnt.
    wollt ich nur mal loswerden.

Kommentare sind geschlossen.


NC-Shirts

Jetzt Nerdcore unterstützen!


Patreon
Steady
Paypal
Donorbox
IBAN DE05100100100921631121

Dankeschön!

Kontakt

Newsletter

Bücherstapel
Böses Denken (Bettina Stangneth)

Fireman (Joe Hill)

Eine Naturgeschichte der menschlichen Moral (Michael Tomasello)

Spielball der Hexen (1976), Vampir Horror-Roman Taschenbuch 41

Synchron: vom rätselhaften Rhythmus der Natus (Steven Strogatz)