„Scheißkrieg“ um Fäkaltransplate

Fäkaltransplate sind anscheinend so effektiv und könnten in Zukunft eine solch große Rolle in der Medizin spielen, dass ein scharfer Wettbewerb unter Pharmaunternehmen ausgebrochen ist: Ein Wirtschaftskrieg um Scheiße. Fäkaltransplate versprechen Heilung von Diabetes bis zu bestimmten Krebsformen und es wurde beobachtet, dass selbst Symptome psychischer Erkrankungen mit Fäkaltransplaten übertragen werden, man also im Umkehrschluss auch Einfluss auf die Neurobiologie des Menschen über Scheiße nehmen kann.

Die Pharmaunternehmen haben völlig Recht. LET THE SHITWARS BEGIN!

There’s a new war raging in health care, with hundreds of millions of dollars at stake and thousands of lives in the balance. The battle, pitting drug companies against doctors and patient advocates, is being fought over the unlikeliest of substances: human excrement.

The clash is over the future of fecal microbiota transplants, or F.M.T., a revolutionary treatment that has proved remarkably effective in treating Clostridioides difficile, a debilitating bacterial infection that strikes 500,000 Americans a year and kills 30,000.

The therapy transfers fecal matter from healthy donors into the bowels of ailing patients, restoring the beneficial works of the community of gut microbes that have been decimated by antibiotics. Scientists see potential for using these organisms to treat diseases from diabetes to cancer.

Jetzt Nerdcore unterstützen!

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Neu auf Nerdcore:

Nerdcore auf Twitter

The Lumineers’ neues Album als Kurzfilm in zehn Musikvideos

Buch-Cover alter SciFi-Klassiker: The Illustrated Man, Metropolis, I Robot, Bodysnatchers, A Scanner Darkly

Evoboxx: Game of Life-Synthesizer

[Klimalinks 21.9.2019] Global Climate Strike; Klimapaket der Bundesregierung: Too little, too late; Google/Amazons Klima-Pläne

Musikvideos_Anyway Gang Planet B Comet Gain Rosegarden Funeral Party Vivian Girls Lou Rebecca Chromatics The New Pornographers M83 James Massiah Okay Kaya

4 Kommentare zu “„Scheißkrieg“ um Fäkaltransplate”

  1. Schon viel von gehört.

    Dazu passend: Neuer Foodtrend, auf Youtube zu beobachten: Carnivore. Einige schwören auf rohes Fleisch und nicht wenige essen »High Meat«, das ist fermentiertes Fleisch. Warum passt das? Weil dieses High Meat, das nichts anderes ist als vergammeltes Fleisch, so voller Bakterien ist, dass der eine oder andere seine Hautprobleme damit in den Griff bekam oder sogar seine Depressionen los wurde.

    Viele von diesen Verrückten kommen aus einer jahrelangen Vegan-Mangelernährung. Also alles Extremisten. Anspieltipp: Vegetable Police (Sehr amüsanter Typ!) und Sv3rige.

    https://www.youtube.com/watch?v=emflRnLjdsk

  2. Was kost der Scheiß?
    Das ist das Ende von Rollrasen! Wenn der Abtrag nicht mehr mit unseren Fäkalien aufgefüllt werden kann.

  3. hach bin ich froh, dass es doch noch Kot-Transplantat-Content gibt. ein Zeichen, dass es Nerdcore gut geht <3

Kommentare sind geschlossen.

Jetzt Nerdcore unterstützen!


Patreon
Steady
Paypal
IBAN DE05100100100921631121

Dankeschön!


NC-Shirts

Kontakt

Newsletter

Bücherstapel
Was für Lebewesen sind wir? (Noam Chomsky)

Der Tyrann: Shakespeares Machtkunde für das 21. Jahrhundert (Stephen Greenblatt)

Stan (John Connolly)

Die geheime Welt der Bauwerke (Roma Agrawal)

Verzeichnis einiger Verluste (Judith Schalansky)