Hipster droht Magazin mit Klage wegen des Bildes eines anderen Hipsters in einem Artikel über gleich aussehende Hipster

9. März 2019 18:30 | #Justiz #Neue Seltsamkeit #Wissenschaft

Ich lach mich tot: Vor ein paar Tagen bloggte ich über ein Paper über „Hipster-Effect“, wegen dem Hipster (also Nicht-Konformisten) trotzdem nach einer Weile gleich aussehen. Der Artikel dazu war mit einem Bild eines Klischee-Hipsters mit Mütze illustriert.

Das Bild hat nun jemand gesehen und dachte, es wäre ein Foto von ihm, fühlte sich in seiner Hipster-Ehre und seinem Persönlichkeitsrecht gekränkt, und verklagte das Magazin. Stellt sich raus: Das Bild ist von einem anderen Hipster, der genauso aussah. Die Klage des angepissten Hipsters aufgrund der Verwechslung beweist also die These des Papers, laut dem Hipster nach einer Weile gleich aussehen. Hilarious!

CBC: Man angry his photo was used to prove all hipsters look alike — then learns it wasn’t him

A man threatened to sue a technology magazine for using his image in a story about why all hipsters look the same, only to find out the picture was of a completely different guy.

The story in the MIT Technology Review detailed a study about the so-called hipster effect — “the counterintuitive phenomenon in which people who oppose mainstream culture all end up looking the same.”

The inclusion of a version of a Getty Images photo of a bearded, flannel-wearing man, tinted with a blue and orange hue, prompted one reader to write to the magazine: “Your lack of basic journalistic ethics in both the manner in which you ‘reported’ this uncredited nonsense, and the slanderous, unnecessary use of my picture without permission demands a response, and I am, of course, pursuing legal action.”

But it wasn’t actually him. […]

So in the end our creative director … wrote to Getty Images and said,”Look, we have an angry reader who doesn’t like the way we used this photo. Could you check that you know that he signed a model release and the license is all in order?”

They have a team that deals with legal complaints and they went into their archive and checked the details and they came back to us and they said, “Actually the model in this photo does not have the same name as the person who wrote to you.”

They wrote to him and … said, “We don’t think this is you.” And he replied, “Oh, I guess you’re right, it’s not.”

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.