Podcasts: Slavoj Žižek im Gespräch, Halluzinationen und Renée DiResta über die russische “Troll Factory”

Sein und Streit: Zum 70. Geburtstag von Slavoj Žižek – Warum wir radikaler denken müssen (MP3): Wir haben die Welt genug verändert, jetzt kommt es darauf an, sie besser zu interpretieren, sagt Slavoj Žižek. Mit Thesen wie diesen stellt der Philosoph Karl Marx auf den Kopf und provoziert Linke wie Konservative. Am 21. März wird er 70 Jahre alt.

Joe Rogan Experience #1263 – Renée DiResta (MP3, hier auf Youtube): Joe Rogan is under fire from the right for this podcast with Renée DiResta, so I had to listen to her. She is part of New Knowledge, who put up fake Facebook-Profiles for real politicians during the midterm elections 2018, for which they are investigated and rightly so. But what’s also true is, that they have the guts to put up fake profiles for real politicians to gain real insights into social media-dynamics no one else has and these podcasts about the russian “troll factory” and their influence on discourse is utterly interesting. Recommended.

Making Sense with Sam Harris #145 – A Conversation with Renée DiResta (MP3): Sam Harris speaks with Renée DiResta about Russia’s “Internet Research Agency” and its efforts to amplify conspiracy thinking and partisan conflict in the United States.

SWR2 Wissen: Plädoyer für einen Perspektivwechsel: Zurück zur beseelten Natur (MP3): Plastikmüll, Luftverschmutzung, Gletscherschwund – so geht es nicht weiter. Ein Wandel, davon ist der Philosoph Andreas Weber überzeugt, ist nur möglich durch ein radikal neues Verhältnis zur Natur und ihrer Seele.

SWR2 Wissen: Halluzinationen – Ursachen und Therapien (MP3): Stimmen im Kopf, vertraute Gerüche oder Verstorbene, die plötzlich erscheinen – viele Menschen haben Halluzinationen. Die Gründe dafür sind vielfältig, eine Erkenntnis jedoch ist relativ neu.

SWR2 Forum: Binnen-I und Gendersternchen: Muss sich die Sprache emanzipieren? (MP3): 4000 Jahre nach dem berüchtigten Turmbau ist die babylonische Sprachverwirrung offenbar immer noch voll im Gang. Wie sonst wäre es zu erklären, dass ein I, ein Doppelpünktchen oder ein Sternchen genügen, ernstzunehmende Zeitgenossen -und Genossinnen in Rage zu bringen. In einem sogenannten “Aufruf zum Widerstand” wehren sich derzeit über hundert Prominente aus Wissenschaft, Medien und Kultur gegen geschlechtergerechte Schreibweisen. Das sei alles Unfug, heißt es, da werde die deutsche Sprache verhunzt. 30.000 haben den Aufruf unterschrieben. Aber was ist dran an dem Vorwurf?

BR Sozusagen: Emojis in Sozialen Medien (MP3): “Deutsch in Sozialen Medien” lautete das Thema der 55. Jahrestagung des Instituts für Deutsche Sprache in Mannheim (12.-14.03.). Eine der Rednerinnen war die Sprachwissenschaftlerin Prof. Dr. Christa Dürscheid (Universität Zürich), die sich seit geraumer Zeit mit dem “Schreiben in Sozialen Medien” beschäftigt. Das funktioniert heute kaum mehr ohne Emojis. Doch gerade um neu in den sog. Unicode aufgenommene Emojis wie “Pinching Hand” (aka “Small-Dick-Emoji”) und deren möglicherweise diskriminierenden Aussagegehalt entbrennen Diskussionen. Auch die Zeichensprache ist in ihrem Bemühen um Ausdifferenzierung und politische Korrektheit nicht gefeit vor Kritik. Ein Gespräch mit der Linguistin über Emojis, die auch in der analogen Welt eine immer größere Rolle spielen: Im australischen Bundesstaat Queensland sind die in der digitalen Kommunikation beliebten Piktogramne soeben für Autokennzeichen zugelassen worden.

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

1 Kommentare zu “Podcasts: Slavoj Žižek im Gespräch, Halluzinationen und Renée DiResta über die russische “Troll Factory””

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.