Rosie, der verrottende Hai in einem verlassenen Formaldehyd-Tank

20. März 2019 18:37 | #Fische #Hai #Tiere #Urban Exploration

Im November 2018 entdeckte Youtuber LukieMC im 2012 geschlossenen Tierpark Wildlife Wonderland außerhalb Melbournes einen toten Hai, eingelegt in einem Tank voller Formaldehyd. Der vor sich hinrottende Hai-Tank wurde daraufhin das beliebte Ziel von Urban Explorern. Mittlerweile steht Rosie und ihr Tank im Crystal World and Prehistoric Journeys Exhibition Centre, hier ihre Facebook-Seite und da ein Save Rosie-Crowdfunding für Investoren mit Fetisch für halbverweste Haie.

Dom Krapski hat Rosie im Februar besucht:

In the videos from other YouTubers that immediately follow, a television has been thrown into the tank, and a delicate network of cracks has appeared in the glass where someone has gone at it with a hammer or some other blunt object. Once again in the public eye, Rosie begins the process of vanishing. In hindsight, it’s obvious why people keep this sort of stuff to themselves. To varying degrees everyone has a killjoy dickhead somewhere inside them, but some of us are better at holding them in than others. When knowledge of something ruinable propagates at the speed of thought, I guess it’s inevitable that someone’s going to give in to that impulse. […]

The most curious thing is that right this second, [Rosie’s] both – somewhere between a viewable, touchable thing and what will remain when that entity is gone. In a way, her ongoing destruction makes her larger. As both of those things at once, Rosie is a carrier for multiple, intriguing ideas about the nature of expectation, the transmission of knowledge, and the lure of ruining things for everyone.

Jetzt Nerdcore unterstützen!

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Neu auf Nerdcore:

Nerdcore auf Twitter

Kids verklagen 5 Nationen wegen Klimawandel

100k AI-Stockphotos

Eine Fotostudie der Tafeln von Mathematikern

When Greta met Trump

Wolleschmittjunior über Rambo

3 Kommentare zu “Rosie, der verrottende Hai in einem verlassenen Formaldehyd-Tank”

      1. Because Hirst would be a distraction from the actual abandoned dead shark in a formaldehyde-tank. He’s mentioned in the article, tho.

Kommentare sind geschlossen.

Jetzt Nerdcore unterstützen!


Patreon
Steady
Paypal
IBAN DE05100100100921631121

Dankeschön!


NC-Shirts

Kontakt

Newsletter

Bücherstapel
Identität: Wie der Verlust der Würde unsere Demokratie gefährdet (Francis Fukuyama)

New York 2140 (Kim Stanley Robinson)

Das kulturelle Gedächtnis: Schrift, Erinnerung und politische Identität in frühen Hochkulturen (Jan Assmann)

Beschleunigung und Entfremdung: Entwurf einer kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit (Hartmut Rosa)

Die siebte Sprachfunktion (Laurent Binet)