Empfänglichkeit für Bullshit im Kontext politischer Ausrichtung

23. März 2019 11:47 | #Bullshit #Politik #Psychologie

Neues, ziemlich interessantes Paper aus Schweden aus den Bullshit-Wissenschaften über die Empfänglichkeit für Bullshit im Kontext politischer Ausrichtung: The Complex Relation Between Receptivity to Pseudo-Profound Bullshit and Political Ideology.

Das Paper bestätigt das alte Klischee, dass vor allem Konservative empfänglich sind für „pseudo-tiefgründigen“ Bullshit („pseudo-profound“), allerdings vor allem im Kontext von Sozialpolitik (also Soziale Gerechtigkeit, Sozialer Wohnungsbau, Gleichberechtigung von Minderheiten, Arbeiterrechte, Feminismus und so weiter). Interessanterweise wurde bei Konservativen im Kontext von Wirtschaftspolitik ein negativer Zusammenhang mit Empfänglichkeit für Bullshit festgestellt. Ebenfalls ein Klischee.

Der in anderen Studien festgestellte Zusammenhang von linker Wirtschaftspolitik und Bullshit konnte in diesem Paper nicht bestätigt werden. Dafür wiederum zeigte die Studie eine linke Empfänglichkeit für Bullshit in gebildeten und politisch engagierten Kreisen. Dazu passt auch das Ergebnis der Studie, dass die Wähler der schwedischen Grünen die höchsten Werte für Bullshitempfänglichkeit aufwiesen. Die Studie führt das darauf zurück, dass sich linke Intellektuelle und Aktivisten mehr Bullshit wie New Age und Teile des philosophischen Postmodernismus aussetzen, und grüne Wähler oft esoterische Konzepte vertreten (Astrologie oder Homöopathie). Eat more bullshit, speak more bullshit, sozusagen.

Das ganze Paper ist voller hochinteressanter Details, zum Beispiel sind „binding moral intuitions“ („verpflichtende moralische Anschauungen“), also Loyalität zur Gruppe, Respekt für Autorität und Reinheit, der signifikanteste aller Indikatoren für die Empfänglichkeit für Bullshit. Ebenfalls interessant ist die Anfälligkeit für Bullshit von Zentristen im Kontext der Gleichberechtigung.

Paper: The Complex Relation Between Receptivity to Pseudo-Profound Bullshit and Political Ideology (SciHub is your friend)

Abstract

This research systematically mapped the relationship between political ideology and receptivity to pseudo-profound bullshit — that is, obscure sentences constructed to impress others rather than convey truth. Among Swedish adults (N = 985), bullshit receptivity was (a) robustly positively associated with socially conservative (vs. liberal) self-placement, resistance to change, and particularly binding moral intuitions (loyalty, authority, purity); (b) associated with centrism on preference for equality and even leftism (when controlling for other aspects of ideology) on economic ideology self-placement; and (c) lowest among right-of-center social liberal voters and highest among left-wing green voters.

Most of the results held up when we controlled for the perceived profundity of genuine aphorisms, cognitive reflection, numeracy, information processing bias, gender, age, education, religiosity, and spirituality. The results are supportive of theoretical accounts that posit ideological asymmetries in cognitive orientation, while also pointing to the existence of bullshit receptivity among both right- and left-wingers.

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

1 Kommentare zu “Empfänglichkeit für Bullshit im Kontext politischer Ausrichtung”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.