Digitale Gefolgschaft: Auf dem Weg in eine neue Stammesgesellschaft

3. April 2019 16:16 | #Philosophy #Podcast #synch

Sehr guter Podcast mit Philosoph Christoph Türcke über die Auflösung von Öffentlichkeit durch soziale Medien und die vernetzten Konstitutionsbedingungen neuer Gesellschaftsformen. Er räumt darin mit praktisch allen veralteten (anachronistischen) Internet-Utopien auf, denen wir vor zehn Jahren mal anhingen, von neuen Öffentlichkeiten ohne Gatekeeper bis zur überlegenen Schwarmintelligenz.

DLF Tacheles: Philosoph Christoph Türcke – Wie das Internet demokratische Öffentlichkeit zerstört (MP3, Info): „Die Freiheit, dass jeder und jede sich im Internet äußern kann, bringt nicht notwendigerweise mehr demokratische Öffentlichkeit, meint Christoph Türcke. Im Gegenteil: Facebook oder Google führten uns in eine im Grunde vormoderne digitale Stammesgesellschaft.“

DLF: Worin besteht denn eigentlich diese unser Gemeinwesen, die demokratische Öffentlichkeit verändernde Kraft dieser Plattformen und Giganten?

Christoph Türcke: Zunächst mal darin, dass sie die Öffentlichkeit in ihrem herkömmlichen Sinne als „res publica“, als eine gemeinsame Angelegenheit, mehr oder weniger aushebeln. Das hat schon zuvor das Internet getan in seiner Frühzeit, als die große Goldgräberstimmung ausbrach und man sich sagte: Endlich können alle direkt ins Netz, direkt Öffentlichkeit machen und müssen nicht mehr über Filter gehen und damit auch über bestimmte Aufseher. Alle Redaktionen sind Aufseher. Alle Zeitungen haben ihre Aufseher darüber, was Individuen da veröffentlichen wollen – und dergleichen. Das brauchen wir nicht mehr. Wir kommen jetzt direkt ins Netz. Und damit realisiert sich überhaupt erst Öffentlichkeit. Jeder kann daran teilnehmen.

Die Kehrseite davon war: Nein, die Öffentlichkeit verschwindet dadurch, weil nun alles öffentlich wird, privat und öffentlich nicht mehr unterscheidbar ist und jede Äußerung über eine Körpernutzung oder eine Anpreisung eines Rasierapparats oder was auch immer genau den gleichen Öffentlichkeitsstatus gewinnt wie die Frage der Staatsverschuldung.

Sein Buch habe ich mir grade geordert: Digitale Gefolgschaft: Auf dem Weg in eine neue Stammesgesellschaft.

Plattformen wie YouTube, Facebook, Twitter oder Amazon sind die neuen sozialen Magneten – Clanbildner einer sich anbahnenden globalen digitalen Stammesgesellschaft. Während die herkömmlichen sozialen Bindungskräfte von Familien, Institutionen, Parteien, Verbänden und Staaten zunehmend schwinden, entstehen um digitale Plattformen wimmelnde Kollektive, die sich wie Schwärme oder Horden ausnehmen. Ihre Benutzer sind “Follower”, digitale Gefolgschaft hält die neuen Clans zusammen. Der Philosoph Christoph Türcke zeigt in einer brisanten Analyse, wohin die Dynamik der Digitalisierung führt. Sein neues Buch ist ein Augenöffner.

Plattformen knechten ihre Nutzer nicht. Sie saugen sie an. Doch damit machen sie sie abhängiger als jede politisch-militärische Gewalt. Sie entfesseln ihr Wunschleben algorithmisch in einer bestimmten Richtung. Dabei steht das neue Erfolgsmodell der Plattform erst am Anfang seiner Wirkungsmacht. Schon arbeiten die großen Player daran, das Gesundheits-, das Bildungs- und das Verkehrssystem, letztlich die gesamte Wirtschaft nach dem Prinzip der Plattform umzubauen. Auch die Politik gerät in diesen Sog. Donald Trump behandelt die USA nicht nur wie eine Firma. Er macht mit Twitter Politik und sieht in den Bürgern Gefolgsleute oder Gegner. Doch es gibt auch Gegenkräfte und Gegenentwürfe. Sie haben das letzte Wort in diesem Buch, das zeigt, dass der Weg in die digitale Hölle mit lauterverheißungsvollen Errungenschaften gepflastert ist.

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Neu auf Nerdcore:

Die Wahrheit: Mein Heimatland – Ein Gedicht

State-sponsored Hackers hacked state-sponsored Hackers to stage state-sponsored Hack

Experimentelle Collagen auf Google-Maps

[Klimalinks 20.6.2019] Gletscher unter Isolationsdecken; Indiens sechstgrößter Stadt geht das Wasser aus; WMO misst dritthöchste Temperatur aller Zeiten

Deepfake-Office Episode 2: Asian Jim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


NC-Shirts

Jetzt Nerdcore unterstützen!


Patreon
Steady
Paypal
Donorbox
IBAN DE05100100100921631121

Dankeschön!

Kontakt

Newsletter

Bücherstapel
Was für Lebewesen sind wir? (Noam Chomsky)

Der Tyrann: Shakespeares Machtkunde für das 21. Jahrhundert (Stephen Greenblatt)

Stan (John Connolly)

Die geheime Welt der Bauwerke (Roma Agrawal)

Verzeichnis einiger Verluste (Judith Schalansky)