30 Mio-Dollar Legofälscher-Gang mit Star Wnrs-Todesstern

In China haben sie eine Gang Legofälscher hochgenommen und 640.000 „Lepin Bricks“-Sets im Wert von 30 Millionen Dollar beschlagnahmt. Die Fake-Sets basieren anscheinend auf den Original-Bauplänen von Lego und es gibt sie noch bis zum 1. Mai auf der Website, hier zum Beispiel der alte Todesstern für 100$ von Star Wnrs.

Police in China have uncovered a gang accused of manufacturing and selling $30m (£23m) worth of counterfeit Lego. Officers raided a Chinese toymaker which was allegedly manufacturing fake Lego products in the southern city of Shenzhen, arresting four people, reports quoting police said. The toys – including an imitation Star Wars set – were copied from Lego blueprints, a police statement said. More than 630,000 finished products were seized, the statement added.

“In October 2018, the Shanghai police found that Lepin building blocks available on the market were extremely similar to that of Lego,” police said. “Across more than 10 assembly lines, over 90 moulds had been produced… [police seized] some 630,000 completed pieces worth more than 200 million yuan ($30m).”

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

2 Kommentare zu “30 Mio-Dollar Legofälscher-Gang mit Star Wnrs-Todesstern”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. “Gefälschtes” Lego ist schon seit Jahren über die üblichen China-Seiten, wie aliexpress, zu kaufen. Das meiste ist direkt kopiert, aber das verwendete Plastik kann nicht mit der Qualität vom Original mithalten. Gerade Kleinteile brechen schneller. Dafür ist, wie bei so vielen Chinaprodukten, der Preis so viel günstiger, daß man trotzdem kauft. Es gibt mindestens fünf große Produzenten. Lepin ist also nur einer unter vielen. Der Zugriff hat mich sehr überrascht, da die Kopierkultur in China ein fester Bestandteil des Wirtschaftssystems ist und bisher eher gefördert als bestraft wurde. Solange aber der Internethandel weiter floriert, werden solche Aktionen symbolisch bleiben. Die Firmen stellen aber auch origenelle Teile her, die im Katalog von Lego fehlen. Mein Sohn wünschte sich ein Spaceshuttel mit Trägerrakete und Startrampe. Diese gabs in einer sehr schönen Ausführung von “Enlighten”, vom Namen her mein persönlicher Lieblingschinaklon 🙂