„Dawn of the Dead“ nicht mehr beschlagnahmt

3. Mai 2019 21:09 | #Film #Horror #Justiz #Zombies

Es gibt, glaube ich, keinen Film, der für seine Beschlagnahmung und Schnitte berüchtigter ist, als Dawn of the Dead, in Deutschland auch als „Kaufhaus-Zombie“ oder schlicht „Zombie“ bekannt. Man findet unfassbar verstümmelte Kopien des Films mit Laufzeiten von 80 Minuten oder den superlangen Argento-Cut von beinahe 3 Stunden, der eine fast gänzlich andere Dramatik zeigt, oder etwa den Romero-Cut für das US-Publikum, und alle diese Versionen liegen auf Deutsch nochmal in geschnittenen und ungeschnittenen Versionen vor.

Ich habe bis heute keine Ahnung, was die ultimativ beste Version des Films sein soll, schaue im Zweifel immer die längste, den Romero-Cut. Der Argento-Cut ist kürzer und eher auf Action geschnitten, der Romero-Cut auf Charakter-Entwicklung und Ensemble-Dynamiken im Kaufhaus. Hauptsache die Heli-Szene ist drin und die Headshots.

Im Januar 2019 wurde nun beim Amtsgericht Tiergarten in Berlin der Beschlagnahmebeschluss gegen Dawn of the Dead aufgehoben, „da der Film nach heutigen Maßstäben keinen im Sinne von §131 StGB gewaltverherrlichenden Inhalt hat“. Konkret wurde die Romero-Schnittfassung der amerikanischen Laserdisc von der Liste gestrichen, ebenso wie zwei weitere Extended Versions. Der Rechteinhaber arbeitet derzeit daran, erstmals den Argento-Cut mit einer 18er-FSK-Freigabe veröffentlichen zu können und der beste Zombiefilm aller Zeiten ist damit endlich offiziell auch hierzulande ungeschnitten zu sehen.

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

3 Kommentare zu “„Dawn of the Dead“ nicht mehr beschlagnahmt”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Ich weiß gar nicht was damals in den Kinos für eine Version lief. Ich weiß nur das es einer der Filme war der mich als kleiner Stepke mächtig beeindruckt hat. Damals wurde einfach noch alles in die Kinos reingelassen, das zwei Beine hatte und gerade noch über den Ticketschalter gucken konnte.