[Klimalinks 5.6.2019] Interview mit Ende Gelände, Fonds for Future, Waldbrände in Brandenburg

In Brandenburg fackeln die Wälder ab: In Brandenburg brennen mehrere Waldflächen, 40.000 Quadratmeter Unterholz in Flammen, Waldbrand bei Jüterbog ist der größte seit Jahrzehnten,

Schönes Zeitdokument aus dem Jahr 2007: CSU-Generalsekretär Söder fordert Verbot von Autos mit Verbrennungsmotoren ab 2020.

Joe Bidens Klimaplan: Biden’s Climate Plan Embraces Green New Deal, Goes Beyond Obama-Era Ambition.
Elizabeth Warrens Klimaplan: Elizabeth Warren’s Latest Climate Plan Is a $2 Trillion Investment in Green Manufacturing

Das CO2-Syndrom: Vom Zeitalter der Aufklärung in die “Heißzeit” der Narrative, Ängste und Glaubenskriege.

Ein Telepolis-Interview mit dem Klimaschutzbündnis “Ende Gelände”, das in der zweiten Junihälfte eine Aktionswoche im Rheinischen Braunkohlerevier plant

Interessante Doku über die Schattenseite elektrischer Mobilität: Die Story im Ersten: Kann das Elektroauto die Umwelt retten? Unter dem Strich sind E-Autos keineswegs umweltfreundlicher als Benziner oder Diesel, zumindest nicht, wenn sie eine ähnliche Reichweite haben. Experten sind sich einig: Der einzige Weg, Mobilität umweltfreundlicher zu gestalten ist, den Individualverkehr zu reduzieren und den öffentlichen Nahverkehr zu stärken.

Kohleausstieg könnte zu mehr CO2-Ausstoß führen: Durch den steigenden Strompreis sowie den Emissionshandel könnte der Kohleausstieg einen negativen Effekt haben, warnen Klimaforscher. Deshalb sei ein CO2-Preis nötig.

Klimaschutz und Finanzprodukte – Fonds for Future: Jahrelang hat die Bundesregierung den Klimaschutz im Finanzsektor ignoriert, nun soll ein Beirat Lösungen erarbeiten. Vor dem ersten Treffen macht ein Finanzexperte einen radikalen Vorschlag […] Sparkassen, Landesbanken und Bausparkassen sollten vom Gesetzgeber stärker reguliert und auf Nachhaltigkeit ausgerichtet werden. “Wenn dieser Sektor Teil einer nachhaltigen Strategie wird, kann in Deutschland für grüne Produkte eine viel größere Marktbreite erreicht werden als in Ländern, in denen sich der Staat weitgehend aus dem Finanzmarkt heraushält”.

Konservative Unionspolitiker fordern längere Laufzeiten für Atomkraftwerke: Parteiinterne Kritiker werfen der CDU-Spitze eine schwache Klimapolitik vor. Die konservative Werteunion fordert jetzt eine Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken und einen früheren Kohleausstieg.

Im Gegensatz dazu: Rufe nach Comeback der Kernenergie: Atomkraft – ja bitte? Eine Studie des DIW hatte 2017 ergeben, dass Investitionen in die Atomenergie nicht nur unnötig seien, um das 1,5- bis Zwei-Grad-Erwärmungslimit des Pariser Weltklimavertrags einzuhalten, sondern sogar „kontraproduktiv“ – „auch weil sie die Entwicklung anderer, günstigerer Energieformen behindern” könnten. Ressourcen für Forschung und Entwicklung sowie internationale finanzielle Förderung sollten eher in erneuerbare Energien und Speichertechnologien sowie die Möglichkeiten der „Sektorenkopplung“ gelenkt werden, rät das Institut. Das Konzept der Sektorenkopplung geht davon aus, dass Ökostrom auch in den Bereichen Verkehr und Gebäudeheizung genutzt wird.

Handel mit CO2-Zertifikaten – Tesla verdient Milliarden mit den Abgasen der Konkurrenz: Fiat Chrysler und General Motors fürchten Strafen wegen zu hoher Emissionen. Deswegen kaufen sie bei Tesla CO2-Zertifikate ein. Elon Musks Unternehmen lässt sich das gut bezahlen.

Climate Stasis – German Failure on the Road to a Renewable Future

Neues vom Klima-Prozess, in dem 21 Kids die amerikanische Regierung angezeigt haben: Kids Face Rising Health Risks from Climate Change, Doctors Warn as Juliana Case Returns to Court.

Kohleausstieg: Nur mit CO2-Preis hilft er wirklich dem Klima: Der Plan für den deutschen Kohleausstieg bis 2038 bietet keine Sicherheit, dass der Ausstoß des Treibhausgases CO2 unter dem Strich wirklich sinkt. Im Gegenteil könnte der Ausstieg die Emissionen durch die komplizierten Mechanismen im Europäischen Emissionshandel sogar noch steigen lassen, wie ein Team von Forschern in einer neuen Analyse zeigt. Damit der Kohleausstieg wirklich etwas bringt für die Stabilisierung unseres Klimas, muss er kombiniert werden mit einem Mindestpreis auf CO2 oder der Löschung von Emissionszertifikaten.

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Neu auf Nerdcore:

Nerdcore auf Twitter

Trailerfest: Greener Gras, The Sound of Silence, Ad Astra, Bombshell, Villains, The Report, The Siren

Plastic Rocks

[Klimalinks 22.8.2019] Bernie Sanders’ 16 Billionen US$-Klimaplan; Pflanze blüht zum ersten mal seit 60 Millionen Jahren; Immobilien mit hohem Klimarisiko nicht versicherbar

Bolsanero will nur jeden zweiten Tag kacken (für die Umwelt)

Musikvideos: Deichkind, Shi Offline, Kim Gordon, Metz, Loud Hound, The Menzingers, Zonal, Men I Trust


NC-Shirts

Jetzt Nerdcore unterstützen!


Patreon
Steady
Paypal
Donorbox
IBAN DE05100100100921631121

Dankeschön!

Kontakt

Newsletter

Bücherstapel
Was für Lebewesen sind wir? (Noam Chomsky)

Der Tyrann: Shakespeares Machtkunde für das 21. Jahrhundert (Stephen Greenblatt)

Stan (John Connolly)

Die geheime Welt der Bauwerke (Roma Agrawal)

Verzeichnis einiger Verluste (Judith Schalansky)