NASA öffnet ISS als Weltraum-Hotel für Space-Touristen

7. Juni 2019 20:18 | #ISS #NASA #Reisen #Space

Headlines from the future, today! –> BBC: Nasa to open International Space Station to tourists / NASA: NASA Opens International Space Station to New Commercial Opportunities, Private Astronauts

Eine Nacht in der Raumstation kostet 35000 Dollar, exklusive Flug. Die NASA hat Boeing und Elon Musks SpaceX für den Transport der Sternen-Touris beauftragt, einmal Weltraum und zurück kostet dann nochmal 60 Millionen Dollar. Die Russen haben bereits seit Jahren vereinzelt Touristen auch auf die ISS geflogen, die NASA will wohl nun ebenfalls das Geschäft mit der Weltraum-Touristik ankurbeln.

Nasa is to allow tourists to visit the International Space Station from 2020, priced at $35,000 (£27,500) per night.

The US space agency said it would open the orbiting station to tourism and other business ventures. There will be up to two short private astronaut missions per year, said Robyn Gatens, the deputy director of the ISS.

Nasa said that private astronauts would be permitted to travel to the ISS for up to 30 days, travelling on US spacecraft. “Nasa is opening the International Space Station to commercial opportunities and marketing these opportunities as we’ve never done before,” chief financial officer Jeff DeWit said in New York.

Nasa said that private commercial entities would be responsible for determining crew composition and ensuring that the private astronauts meet the medical and training requirements for spaceflight.

The two companies hired by Nasa are Elon Musk’s SpaceX, which will use its Dragon capsule, and Boeing, which is building a spacecraft called the Starliner. These companies are likely to charge any private astronaut a similar “taxi fare” to what they intend to charge Nasa for its astronauts – close to $60m per flight.

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Neu auf Nerdcore:

Gesichtsgeometrischer Style-Transfer

Die Fälschung als digitale Möglichkeit

Boards Of Canada WXAXRXP x Societas x Tape

Musikvideos: Skating Polly, Hot Chip, Juiceboxxx, Stereo Total, Boy Scouts

Eine geographische Karte des Mars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


NC-Shirts

Jetzt Nerdcore unterstützen!


Patreon
Steady
Paypal
Donorbox
IBAN DE05100100100921631121

Dankeschön!

Kontakt

Newsletter

Bücherstapel
Identität: Wie der Verlust der Würde unsere Demokratie gefährdet (Francis Fukuyama)

New York 2140 (Kim Stanley Robinson)

Das kulturelle Gedächtnis: Schrift, Erinnerung und politische Identität in frühen Hochkulturen (Jan Assmann)

Beschleunigung und Entfremdung: Entwurf einer kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit (Hartmut Rosa)

Die siebte Sprachfunktion (Laurent Binet)