Trump behauptet, der Mond sei Teil des Mars

7. Juni 2019 22:54 | #Donald Trump #Mars #Mond #NASA

Trump behauptet, der Mond stammt vom Mars (oder möglicherweise sogar, der Mond sei in seiner jetzigen Umlaufbahn [die um die Erde kreist] ein Teil des Mars). Wörtlich sagte Goldenboy: „They should be focused on the much bigger things we are doing, including Mars (of which the Moon is a part), Defense and Science!“

Lustig übrigens, dass Trump der NASA erzählt, sie sollten sich auf Wissenschaft konzentrieren, während er ihnen die Mittel streicht, vor allem Budgets zur Erforschung des Weltklimas.

Jedenfalls ist in Trump-Land der Mond nun Teil des Mars und der Guardian läuft über vor ätzender Ironie:

Followers of astronomy were in for a surprise on Friday, when Donald Trump announced that the moon is part of Mars. […] Trump’s declaration shocked many space enthusiasts, because the moon has not traditionally been regarded as part of Mars. […] Nasa did not immediately respond to a question from the Guardian asking if the moon is part of Mars. Irrespective of whether the moon is part of Mars (it isn’t), Trump’s announcement was doubly surprising given his previous enthusiasm for a moon trip. […]

The White House did not immediately respond to a Guardian question about whether Trump’s statement should be considered official guidance. In ancient times the moon was worshipped as a god, while more recently some children’s stories have speculated that it is made of cheese.

Jetzt Nerdcore unterstützen!

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Neu auf Nerdcore:

Nerdcore auf Twitter

Eine Fotostudie der Tafeln von Mathematikern

Wolleschmittjunior über Rambo

Neuer Teaser zum Breaking Bad-Film El Camino

Truthähne latschen seit zweieinhalb Jahren um eine tote Katze

Stephen Kings Begleitbrief für die Shortstory-Pitches von Joe Hill

5 Kommentare zu “Trump behauptet, der Mond sei Teil des Mars”

  1. Komisch, wenn man sich mit den Marsplänen der NASA auch nur halbwegs beschäftigt ist der Mond durchaus Teil davon: als Sprungbrett für Marsmission auf dem Treibstoff gewonnen werden kann, statt ihn teuer von der Erde in den Orbit zu bringen. (Würde mich nicht mal wundern wenn bei Nerdcore schon mal was über diese Pläne gepostet oder verlinkt wurde.)
    Andererseits kann man natürlich Trumps Aussage möglichst negativ für ihn auslegen…

    1. >Andererseits kann man natürlich Trumps Aussage möglichst negativ für ihn auslegen…

      Ich lege gar nichts aus, ich (und alle, die sich über diesen Rülps lustig machen) nehme Trump nur beim Wort. Das ist alles.

    2. Sorry… das Trump kein Raketenwissenschaftler ist, das weiß man. Aber natürlich ist der Mond Teil und ein erster Schritt für das Mars-Projekt. Seine Worte jetzt so auszulegen ist, mit Verlaub, populistisch, dumm und AFD-Niveau… und spaltet am Ende auch genauso.

  2. Sorry, aber das ist Trump Derangement Syndrome in Reinform.

    Es ist nicht so schwer zu verstehen, dass er sich auf die Missionen bezogen hat (die übrigens tatsächlich ziemlich spannend sind) und nicht auf die Himmelskörper.
    Alles wortwörtlich zu nehmen ist was die Schildbürger getan haben.

  3. Wir gehen den Trump total falsch an ….
    Vielleicht ist er so brilliant das er dämlich wirkt….
    HAHA

Kommentare sind geschlossen.

Jetzt Nerdcore unterstützen!


Patreon
Steady
Paypal
IBAN DE05100100100921631121

Dankeschön!


NC-Shirts

Kontakt

Newsletter

Bücherstapel
Identität: Wie der Verlust der Würde unsere Demokratie gefährdet (Francis Fukuyama)

New York 2140 (Kim Stanley Robinson)

Das kulturelle Gedächtnis: Schrift, Erinnerung und politische Identität in frühen Hochkulturen (Jan Assmann)

Beschleunigung und Entfremdung: Entwurf einer kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit (Hartmut Rosa)

Die siebte Sprachfunktion (Laurent Binet)