[Klimalinks 19.6.2019] Grönland taut auf; Thomas Piketty über Ungleichheit und Klimawandel; F4F-Proteste als Unterrichtsmaterial

19. Juni 2019 10:57 | #Klimawandel #Politik #Wirtschaft

• Grönland taut auf: Soaring Temperatures Speed Up Spring Thaw on Greenland’s Ice Sheet, Bild oben von letzter Woche: Schlittenhunde beim Baden.

The Arctic spring thaw has begun with a bang, with extensive melting of the Greenland ice sheet and sea ice loss that is already several weeks ahead of normal, scientists said.

A stagnant zone of high-pressure air over Greenland last week brought warm air from the south, raising temperatures as much as 40 degrees Fahrenheit above normal. That, coupled with cloudless conditions, led to a pulse of melting across much of the ice sheet surface.

Melting last Wednesday was the most extensive, at 275,000 square miles, or about 45 percent of the surface, said Marco Tedesco, a geophysicist at the Lamont-Doherty Earth Observatory, which is part of Columbia University.

Dazu auch: New Footage Shows Just How Alarmingly Fast an Arctic Island Is Crumbling Into the Sea, Scientists shocked by Arctic permafrost thawing 70 years sooner than predicted

Stricken polar bear turns up in Siberian city, hundreds of miles from home

• Thomas Piketty (Das Kapital im 21. Jahrhundert) über Ungleichheit und CO2-Steuer: The illusion of centrist ecology.

Es wird zunehmend klarer, dass die Lösung der Klimaherausforderung ohne eine starke Bewegung in Richtung der Verringerung sozialer Ungleichheiten auf allen Ebenen nicht möglich sein wird. Bei der gegenwärtigen Größe der Ungleichheit wird der Fortschritt in Richtung auf Energie-Sparmaßnahmen ein Wunschdenken sein. In erster Linie, weil die Kohlenstoffemissionen stark auf die Reichen konzentriert sind. Weltweit sind die reichsten 10% für fast die Hälfte der Emissionen verantwortlich, und die höchsten 1% emittieren allein mehr Kohlenstoff als die ärmste Hälfte des Planeten. Eine drastische Reduzierung der Kaufkraft der Reichsten hätte daher an sich erhebliche Auswirkungen auf die Reduzierung der Emissionen auf globaler Ebene.

Darüber hinaus ist schwer einzusehen, wie die Mittel- und Arbeiterklasse in den reichen Ländern eine radikale Änderung ihres Lebensstils akzeptieren würde (was jedoch unerlässlich ist), wie in den aufstrebenden Volkswirtschaften, wenn sie nicht einen Beweis dafür haben, dass auch die reichsten Schichten daran beteiligt sind. Die Kette der politischen Ereignisse in Frankreich in den Jahren 2017-2019, ist ein dramatisches und symbolisches Beispiel für dieses Bedürfnis nach Gerechtigkeit. Die Kohlenstoffsteuer wurde in Frankreich im Jahr 2017 relativ gut akzeptiert und sollte bis 2030 regelmäßig erhöht werden, damit das Land seine Emissionen im Einklang mit den im Rahmen des Pariser Abkommens gemachten Zusagen senken kann.

Aber wenn eine solche Entwicklung akzeptabel sein soll, ist es unerlässlich, dass die größten Umweltverschmutzer mindestens so stark davon betroffen sind wie die einkommensschwächeren, und dass die Gesamtheit des Steuerprodukts der Energiewende zugerechnet und als Hilfe für die am stärksten betroffenen Haushalte verwendet wird. Die Regierung von Macron hat genau das Gegenteil getan.

• Schulen beginnen damit, F4F in den Unterricht einzubeziehen und die Demos zum Bildungsausflug zu erklären, die im Unterricht behandelt werden: Die Schulkonferenz der Gesamtschule Gartenstadt in Dortmund hat sich für eine offizielle Zusammenarbeit mit “Fridays for Future” ausgesprochen. Sie ist die erste Schule in NRW, die eine solche Zusammenarbeit offiziell beschließt. […] So sollen Schüler zum Beispiel geschlossen an einer Demonstration teilnehmen, die dann im Unterricht nachbesprochen wird. Denkbar sei es auch, Experten von Fridays for Future in die Schule einzuladen, wenn das Thema Klimawandel im Unterricht besprochen wird.

• Samira El Ouassil über die neue Grünenphobie unter Neolibs: Der letzte Angst-Schrei: die Grünen als Öko-AfD darstellen.

• Passenger numbers at Swedish airports have dropped 8% so far this year. The fall-off coincides with the rise of Sweden’s latest buzzword: “flygskam”, or flight shame.

The Extinction Rebellion Climate Factsheet for Rebels

• research suggests that when we spend time indoors we are probably filling up our lungs with tiny plastic particles shed by all the plastic stuff filling our apartments.

Klimaprotest von Schüler*innen: Die Noten sind egal: Greta Thunberg bekommt ihr Zeugnis – und alle freuen sich, dass sie gute Noten hat. Nehmt doch stattdessen lieber ihre Forderungen ernst!

Nix mit Solarenergie made in Germany – Gute Zelle, schlechte Zelle: Vor einem Jahr ging der letzte große deutsche Hersteller von Solarzellen pleite. Warum in Deutschland ein ganzer Industriezweig zusammenbrach.

Fridays for Future und Ende Gelände – Zwei Demos, ein Ziel: Am 21. Juni ist Großdemo-Tag: Fridays for Future ruft nach Aachen, Ende Gelände ins Braunkohlerevier. Radikalisieren sich jetzt die Schüler?

Neue Schelle gegen Exxon im Klima-Prozess gegen die Verschleierung ihrer wissenschaftlichen Erkenntnisse, laut denen sie bereits in den 80ern von den Folgen der Verbrennung fossiler Brennstoffe wussten: ExxonMobil has suffered yet another setback in its legal fight to derail a climate fraud case by the New York Attorney General’s office.
A ruling on Wednesday by New York Supreme Court Judge Barry Ostrager prohibits Exxon from raising the claim of prosecutorial misconduct as a defense against allegations by the attorney general that the company engaged in a scheme to deceive investors by providing false or misleading assurances that it was managing economic risks posed by climate change.

Die US-Demokraten wollen Firmen dazu verdonnern, die Risiken, die der Klimawandel für ihr Business darstellt, transparent zu machen. Big Oil is not amused. Good.

Eine Gruppierung von Banken will Karbon-Emissionen in ihre Entscheidungen über Kredite für die Transportwirtschaft mit einbeziehen: The banks involved in the “Poseidon Principles” initiative, which will set a common baseline to assess whether lending portfolios are in line or behind the adopted climate goals set by the IMO, represent around a fifth or $100 billion of the total global shipping finance portfolio.

• Microbe-Feedbackloop: Bakterien produzieren dank Erderwärmung mehr CO2: „global warming is supercharging some microbial cycles on a scale big enough to trigger damaging climate feedback loops, research is showing. Bacteria are feasting on more organic material and produce extra carbon dioxide as the planet warms. In the Arctic, a spreading carpet of algae is soaking up more of the sun’s summer rays, speeding melting of the ice.“

United States of Plastic – Where does your plastic go? Global investigation reveals America’s dirty secret: A Guardian report from 11 countries tracks how US waste makes its way across the world – and overwhelms the poorest nations.

Global heating to inflict more droughts on Africa as well as floods: New UK research predicts extremes of weather will hit food production

• TED-Talk von Joanne Chory: How supercharged plants could slow climate change, hier ein Guardian-Artikel über ihre Arbeit: This scientist thinks she has the key to curb climate change: super plants.

Sustainable Web Manifesto: „If the Internet was a country, it would be the 6th largest polluter“.

New York lawmakers have agreed to pass a sweeping climate plan that calls for the state to all but eliminate its greenhouse gas emissions by 2050, envisioning an era when gas-guzzling cars, oil-burning heaters and furnaces would be phased out, and all of the state’s electricity would come from carbon-free sources.

Jetzt Nerdcore unterstützen!

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Neu auf Nerdcore:

Nerdcore auf Twitter

Musikvideos_Yacht Kim Gordon Danny Brown Battles Zella Day Stella Donnelly XLNT Beck Okay Kaya Larry Gus JPEGMAFIA Remember Sports Hazel English Purr Peach Pit Klangstof Sløtface Lisa Prank und den The Get Up Kids

Schauspielers from beyond the grave

Universelle Explosions-Theorie

Artifficial Intelligence GPT-2 comes alive and really really really really hates it

Jonathan Haidt über die dunkle Psychologie der sozialen Medien

Kontakt

Newsletter

Bücherstapel
Was für Lebewesen sind wir? (Noam Chomsky)

Der Tyrann: Shakespeares Machtkunde für das 21. Jahrhundert (Stephen Greenblatt)

Stan (John Connolly)

Die geheime Welt der Bauwerke (Roma Agrawal)

Verzeichnis einiger Verluste (Judith Schalansky)