Eine geographische Karte des Mars

Eleanor Lutz’ veröffentlicht einen Atlas of Space, eine Sammlung von zehn Karten und Datenvisualisierungen rund um Planeten, Sonnensystem und Space.

Die nun dritte Karte des Projekts ist eine wunderschöne geographische Karte des Mars, inklusive ausführlichem Python-Tutorial über Sammlung und Verarbeitung der NASA-Daten auf Github. Prints der Illu gibt’s auf Redbubble.

Eleanor Lutz’ Atlas of Space auf Nerdcore:
Eine Karte der Umlaufbahnen von 18.000 Asteroiden im Sonnensystem
Topographische Karte des Merkur

This week’s map is an artistic rendition of the geologic map of Mars designed by the USGS. I used the same geology data as the original map, but I added more topographic and label data, redesigned the visual style, and also edited the key for a more general audience.

One of the most difficult parts of making this map was translating the key into plain English. The original USGS map was designed for geologists, so I had to look up almost all of the vocabulary. For example, my abbreviated definition for a caldera rim was “The rim of an empty magma chamber left behind after a volcanic eruption.” The original description was “Ovoid scarp, outlines single or multiple coalesced partial to fully enclosed depression(s); volcanic collapse, related to effusive and possibly explosive eruptions.”

The individual layers used to make this map. 1-3: Geologic units, geologic contacts, and geologic features from the USGS dataset. 4-5: Hillshade and slope from a different USGS elevation dataset. 6: Nomenclature from NASA IAU. 7-8: Gridlines and a custom 3D effect designed in Photoshop.

I also spent a long time trying out different map projections for this design. I wanted to accurately show how much of the planet was made up of each geologic formation, so in the end I decided to use an Eckert IV equal-area projection. This type of map distorts object outlines, but it preserves the relative area of shapes across the globe. Eckert IV is not great for visualizing the polar regions, so I also added four inset maps to the corners to show each hemisphere of Mars (North, South, East, and West).

Jetzt Nerdcore unterstützen!

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Neu auf Nerdcore:

Nerdcore auf Twitter

Musikvideos_Yacht Kim Gordon Danny Brown Battles Zella Day Stella Donnelly XLNT Beck Okay Kaya Larry Gus JPEGMAFIA Remember Sports Hazel English Purr Peach Pit Klangstof Sløtface Lisa Prank und den The Get Up Kids

Schauspielers from beyond the grave

Universelle Explosions-Theorie

Artifficial Intelligence GPT-2 comes alive and really really really really hates it

Jonathan Haidt über die dunkle Psychologie der sozialen Medien

Kontakt

Newsletter

Bücherstapel
Was für Lebewesen sind wir? (Noam Chomsky)

Der Tyrann: Shakespeares Machtkunde für das 21. Jahrhundert (Stephen Greenblatt)

Stan (John Connolly)

Die geheime Welt der Bauwerke (Roma Agrawal)

Verzeichnis einiger Verluste (Judith Schalansky)