Podcasts: Hessens rechte Szene, Moral der Maschinen, Eva Futura, Deepfakes und die Schönheit und Notwendigkeit des Schimpfens

27. Juni 2019 13:00 | #Podcast

SWR2 Essay: Hurensöhne – Über die Schönheit und Notwendigkeit des Schimpfens (MP3): Juliane Liebert […] hat […] ein Loblied auf das Schimpfen verfasst. Eine Apotheose des Schimpfens. Des guten Schimpfens. Des kreativen Schimpfens. Eines Schimpfens, das seine eigene Lächerlichkeit immer schon mitdenkt. Von Villon über Celine bis Cioran.

NDR Feature: Wut – Über ein explosives Gefühl (MP3): Dem einen kommt die Galle hoch, dem anderen platzt der Kragen. Das Gefühl von Wut kennt jeder, doch die Auslöser dafür sind unterschiedlich – ebenso wie der Umgang damit: Es gibt Menschen, die ihren Ärger verdrängen, andere, die ihm schamlos Luft machen. Manche wissen ihre Wut professionell einzusetzen: Kabarettisten wie Mathias Egersdörfer z. B. Und manch ein Politiker bestreitet damit erfolgreich einen Wahlkampf.

NDR Hörspiel: Die Eva der Zukunft (MP3, Info): Lord Ewald hat das Unglück, sich unsterblich in eine Frau zu verlieben, die ebenso schön wie geistlos und gewöhnlich ist. In dieser Lage bietet Thomas AIva Edison, der legendäre Erfinder der Glühlampe und des Phonographen, seine Dienste an. Er konstruiert einen weiblichen Automaten, eine “Androide”, die alle Anforderungen des Lords in schönster Weise erfüllt. Sie ist ein durch und durch künstliches Wesen und damit menschlicher, idealer und begehrenswerter als jede natürliche Frau. Die Technik, zu der Villiers de l’Isle-Adam bis dahin eine eher spöttische Haltung eingenommen hatte, wird auf paradoxe Weise zum letzten Refugium für das “Ideal” oder die menschliche Seele inmitten einer profanen bürgerlichen Wirklichkeit.
Jean-Marie Mathias Philippe-Auguste Villiers de L’lsle-Adam schuf nach dem Vorbild Poes mit seinen sprachlich ausgefeilten “Contes Cruels” (“Grausame Geschichten”) die ersten wirklich modernen Horrorgeschichten. Mit seinem Roman “L’ Eve future” (1886) wurde Villiers zu einem Mitbegründer der Science-Fiction-Literatur.

SWR2 Wissen: Das Profil zählt – Die Gesellschaft der Einzigartigen (1/2) (MP3): Der Soziologe Professor Andreas Reckwitz hat eine umfassende Theorie zur Struktur der spätmodernen Gesellschaft vorgelegt. Er zeigt, dass diese Gesellschaft auf dem Imperativ beruht: sei originell und einzigartig, dann hast Du große Chancen auf soziale Anerkennung. Im Gespräch erklärt er, wie er darauf kommt.

SWR2 Wissen: Das Profil zählt – Die Gesellschaft der Einzigartigen (2/2) (MP3): In Deutschland haben sich in den letzten Jahrzehnten Gesellschaftsklassen herausgebildet, die es früher so nicht ab. Welche das sind, zeigt der Soziologe Professor Andreas Reckwitz im Gespräch.

WDR Hörspiel: Mordbüro GmbH & Co oder das Ende des Kapitalismus (MP3): Ein Krimi über die Wechselwirkungen von Literatur und Wirklichkeit – Natürlich ist es schön, erfolgreich Krimis zu schreiben. Aber noch schöner wäre es, wenn die eigenen Bücher die Welt verändern könnten.

WDR Hörspiel: Sie sprechen mit der Stasi (MP3): O-Ton-Collage aus Mitschnitten der Stasi – Wenn im “Ministerium für Staatssicherheit” jemand den Telefonhörer abnahm, wurde ein Tonband angeschaltet: Die Stasi hörte nicht nur alles, sie nahm es auch auf.

HR2 Der Tag: Deepfake – Wenn man Augen und Ohren nicht mehr trauen kann (MP3): Von der breiten Öffentlichkeit bisher noch relativ unbemerkt, werden gerade Technologien entwickelt, die Mimik und Sprache eines Menschen so täuschend echt nachahmen können, dass man ihnen alles in den Mund legen kann. Das bedeutet: ob das, was wir auf dem Bildschirm sehen, so wirklich gesagt wurde z.B. von der Bundeskanzlerin, oder ob das ein Fake ist, der mit Hilfe künstlicher Intelligenz hergestellt wurde, das kann der Normalbürger nicht erkennen. Es sieht echt aus und klingt echt. Es gibt Videos in denen eine Schauspielerin in einem Porno zu sehen ist, indem sie nicht mitgespielt hat. Oder aktuell von Mark Zuckerberg, der es angeblich liebt Menschen zu manipulieren, um Geld zu verdienen. Überflüssig zu erwähnen, dass diese Technologie große Gefahren birgt. Dass sie die Grundfesten von Vertrauen erschüttert. Was kann man noch glauben? Was ist Wirklichkeit, was ist Fiktion? Fotos, Video- und Tonaufnahmen taugen nicht mehr als Beweise. Bildmaterial lässt sich ja schon längst von jedem privaten Nutzer manipulieren und auch für Stimmen gibt es bereits frei zugängliche Programme, bisher aber nur auf Englisch. Real ist nur noch die Bedrohung.

SWR2 Forum: Im Kontrollfieber – Wer beherrscht die Machträume der Digitalisierung? (MP3): Auf öffentlichen Plätzen, am Handy und in den Weiten des Internet, werden wir ständig ohne Zustimmung ausgespäht. Aber das ist nur der Anfang. In einer nahen Zukunft überwachen uns vollständig autonome, selbstlernende Maschinen. Wer kontrolliert diese neuen Machträume und wie lässt sich Demokratie gegen Algorithmen verteidigen?

Breitband: Welche Moral brauchen Maschinen? – Kultursymposium Weimar (MP3): Künstliche Intelligenz wird ständig zur einflussreichsten Technologie erklärt. Doch noch immer weiß kaum jemand, welche Intelligenz damit gemeint ist und welche Moral diese haben wird. Eine Breitband-Sondersendung vom Kultursymposium Weimar.

SWR2 Wissen: Aufklärung mit Algorithmen – Die künstlich intelligente Gesellschaft (7/10) | Soziale Medien (MP3): In sozialen Medien haben Propaganda und Manipulation leichtes Spiel. Ihre Algorithmen können aber auch für Aufklärung und Meinungsfreiheit genutzt werden.

SWR2 Wissen: Moderne Identität – Deshalb ist Vertrauen heute schwieriger (MP3): Vertrauen wächst und gedeiht auf dem Boden sorgsam behandelter Beziehungen, die ihre Tragfähigkeit im Laufe der Zeit unter Beweis stellen. Es braucht Geduld und Ausdauer, dass man miteinander vertraut werden kann. Das ist allerdings ein Element, das von der Grundstruktur der Moderne gerade nicht begünstigt wird. Sie will von alten Geschichten nichts wissen, es zählt nur das Neue und Neueste, das aber zwangläufig unbekannt und somit beunruhigend ist. Alle Versuche, Vertrauen zu schaffen, finden an den Eigenheiten dieser Zeit ihre Grenzen. Vertrauen wird zur knapper werdenden gesellschaftlichen Ressource. Das moderne Problem mangelnder Vertrauensbasis gräbt sich tief in das Individuum ein und wird in ihm selbst am stärksten erfahrbar. Die misstrauische Selbstüberwachung, die im Laufe der abendländischen Kulturgeschichte erlernt worden ist und in der Selbstoptimierung neu auflebt, verstärkt diesen Effekt noch.

SWR2 Forum: Wenn YouTube rebellisch wird – Was bewirkt der Jugendprotest? (MP3): Bisher galt die große Mehrheit junger Menschen als angepasst, konsumorientiert und politisch desinteressiert. Aber nun rührt sich, scheinbar aus dem Nichts, ein anarchistischer Protest. Der Schulstreik von Greta Thunberg oder die Abrechnung mit der Regierungspolitik von Rezo haben über YouTube rasend schnell eine riesige Anhängerschaft gewonnen.
Die Wucht der Rebellion aus dem Internet hat viele überrascht. Spitzenpolitiker aller Parteien wirken verunsichert, sehen sich genötigt, darauf zu reagieren. Aber ist dieser Jugendprotest tatsächlich mehr, als ein weiteres Symptom einer Empörungs-Gesellschaft, die sich gegen die Macht der Eliten richtet? Stimmt das Bild einer politisierten Jugend? Was macht ihren Protest so erfolgreich und was kann die Rebellion aus dem Netz politisch ausrichten?

HR2 Der Tag: Alte Bekannte – Hessens rechte Szene (MP3): Ein Regierungspräsident, der sich zu christlicher Nächstenliebe gegenüber Flüchtlingen bekannte, wird ermordet. Ein Rechtsextremer, der zuletzt unauffällig lebte, dessen Vorstrafenregister und Verbindungen aber umso auffälliger sind, wird als Tatverdächtiger festgenommen. Namen rechtsextremer Gruppen tauchen auf, zu denen der Beschuldigte Stephan E. Kontakt gehabt und als deren Mitglied oder Unterstützer er Verbrechen begangen haben soll: Bekannte Namen wie der NSU, aber auch weniger bekannte wie “Combat 18”. LKA und Bundesanwaltschaft ermitteln und haben jetzt offenbar im Visier, was viele Ermittler vielleicht allzu lange nicht auf dem Schirm hatten. Und auch unabhängig vom Fall des ermordeten Regierungspräsidenten Walter Lübcke gibt es einige Fragen, die dringend geklärt werden müssen: Wie stark sind rechtsextreme Gruppen hier bei uns in Hessen? Wie eng und wie effizient arbeiten sie zusammen? Laufen die Ermittlungen gegen sie wirklich in jedem Fall “auf Hochtouren”, wie es immer heißt, oder werden sie gebremst von Polizeibeamten, die mit der rechten Szene sympathisieren? Dass es solche Beamte gibt, darauf deuten z.B. die Drohbriefe an eine Frankfurter Anwältin hin – mit Daten, die anscheinend von einem Polizeicomputer abgerufen wurden. Fest steht: Es gibt und es gilt einiges aufzudecken an rechtsextremen Aktivitäten in Hessen – im Netz und auf Demos, in Hinterzimmern und im Untergrund.

DLF Wissenschaft im Brennpunkt: Urbanes Leben – Die Digitalisierung verändert die Stadt (MP3): Sie weisen den Weg, vermieten Wohnungen, liefern Pizza – Tech-Konzerne wollen das urbane Leben komfortabler und effizienter machen. Kritiker sagen: Sie zerstören Nachbarschaften, fördern prekäre Arbeitsbedingungen und untergraben demokratische Prozesse. Dabei ginge es auch anders.

Sein und Streit: Bernhard Schlink und Tobias Rosefeldt auf der phil.cologne – Wo liegen die Grenzen der Moral? (MP3): Klima retten, Hunger bekämpfen, Gewalt beenden – was sich in der Theorie von selbst versteht, lösen wir in der Praxis nicht ein. Als Einzelne können wir wenig ändern – es brauche rechtliche Standards, meinen Bernhard Schlink und Tobias Rosefeldt.

Sein und Streit: Sozialphilosophin Rahel Jaeggi – Warum wir Kritische Theorie heute brauchen (MP3): Was hat uns die Kritische Theorie heute noch zu sagen? Die Berliner Philosophin Rahel Jaeggi meint: jede Menge. Denn sie kann uns helfen, die Krise der Demokratie und die Gefahren einer am Markt orientierten Gesellschaft besser zu verstehen.

Jetzt Nerdcore unterstützen!

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Neu auf Nerdcore:

Nerdcore auf Twitter

100k AI-Stockphotos

Eine Fotostudie der Tafeln von Mathematikern

Wolleschmittjunior über Rambo

Neuer Teaser zum Breaking Bad-Film El Camino

Truthähne latschen seit zweieinhalb Jahren um eine tote Katze

1 Kommentare zu “Podcasts: Hessens rechte Szene, Moral der Maschinen, Eva Futura, Deepfakes und die Schönheit und Notwendigkeit des Schimpfens”

  1. Danke für den Input von A. Reckwitz. Das hatte ich gar nicht auf dem Radar. Das hätte ich in meinem Leben sonst verpasst 😉

Kommentare sind geschlossen.

Jetzt Nerdcore unterstützen!


Patreon
Steady
Paypal
IBAN DE05100100100921631121

Dankeschön!


NC-Shirts

Kontakt

Newsletter

Bücherstapel
Identität: Wie der Verlust der Würde unsere Demokratie gefährdet (Francis Fukuyama)

New York 2140 (Kim Stanley Robinson)

Das kulturelle Gedächtnis: Schrift, Erinnerung und politische Identität in frühen Hochkulturen (Jan Assmann)

Beschleunigung und Entfremdung: Entwurf einer kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit (Hartmut Rosa)

Die siebte Sprachfunktion (Laurent Binet)