Die Kosten eines Calvins

Vor fünf Jahren hat Matt J. Michel ausgerechnet, wieviel Schaden ein Calvin anrichtet. Dazu las er jeden Comic-Strip von Bill Wattersons Calvin & Hobbes und identifizierte jede Stelle, an der das Balg (oder sein fiktiver Tiger-Kumpel Hobbes) etwas kaputt machten:

For every event, I recorded the date of the strip and the type of damage caused (e.g. if it was a specific item, or was property damage) with a brief description of the circumstances leading to the damage. There had to be an explicit depiction or mention of physical damage in order for the event to be recorded. Thus, any damage possibly resulting from episodes like “the noodle incident” (or its predecessor, “the salamander incident”) were not counted.

Dann recherchierte er die Preise der zerstörten Dinge auf Amazon und die Kosten für Reparatur auf Website wie fixr.com. Im Ergebnis verursacht ein Calvin bis zu seinem 17. Lebensjahr nach dieser Rechnung einen Schaden von 15.955 Dollar und 58 Cent, oder auch 1850,55 Dollar jährlich. Nicht einberechnet wurden Therapieplätze für die Eltern und Pillen zur Nervenberuhigung.

Eine monatliche Aufschlüsselung der Kosten eines Calvin ergab, dass das Kind im Januar mit rund 6000 Dollar circa 37% des gesamten Schadens verursacht, gefolgt vom Februar mit rund 3000 Dollar und dem August mit rund 2500 Dollar. Man sollte seine Calvins in den Wintermonaten bei Schnee also keinesfalls mit einem Schlitten rumfahren lassen und im Sommer darf man Calvins keinesfalls an Badeseen mitnehmen, dann schrumpfen die Kosten eines Calvins auf ein erträgliches Maß und die Nerven schont man ebenfalls. Hier das nicht sehr ernstgemeinte Paper als PDF

Jetzt Nerdcore unterstützen!

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Neu auf Nerdcore:

Nerdcore auf Twitter

Musikvideos_Yacht Kim Gordon Danny Brown Battles Zella Day Stella Donnelly XLNT Beck Okay Kaya Larry Gus JPEGMAFIA Remember Sports Hazel English Purr Peach Pit Klangstof Sløtface Lisa Prank und den The Get Up Kids

Schauspielers from beyond the grave

Universelle Explosions-Theorie

Artifficial Intelligence GPT-2 comes alive and really really really really hates it

Jonathan Haidt über die dunkle Psychologie der sozialen Medien

Kontakt

Newsletter

Bücherstapel
Was für Lebewesen sind wir? (Noam Chomsky)

Der Tyrann: Shakespeares Machtkunde für das 21. Jahrhundert (Stephen Greenblatt)

Stan (John Connolly)

Die geheime Welt der Bauwerke (Roma Agrawal)

Verzeichnis einiger Verluste (Judith Schalansky)