OPEC-Generalsekretär: #FridaysForFuture sind die größte Bedrohung der Öl-Industrie. Good Job, Kids!

4. Juli 2019 12:47 | #Klimawandel #Ölindustrie #Protest

OPEC-Generalsekretär Mohammed Barkindo hat in einem Interview die #FridaysForFuture-Bewegung als größte Bedrohung für die Öl-Industrie bezeichnet und ihnen damit gleichzeitig (unbeabsichtigt) bescheinigt, dass die Schüler auf ihren Demos einen hervorragenden Job machen und die Politik zu Ungunsten einer anachronistischen Industrie verändern. In den Worten von Greta Thunberg: „‪OPEC calls the school strike movement and climate campaigners as their ‘greatest threat’.‬ ‪Perhaps our biggest compliment yet!“ Danke, Kids! Alles richtig gemacht.

AFP: Climate campaigners ‘greatest threat’ to oil sector: OPEC

OPEC’s secretary-general has complained of what he called “unscientific” attacks on the oil industry by climate change campaigners, calling them “perhaps the greatest threat to our industry going forward”. Speaking in Vienna after a meeting of the oil producers’ club and its partners, Mohammed Barkindo said that as extreme weather events linked to the climate crisis became more common, “there is a growing mass mobilisation of world opinion… against oil. Civil society is being misled to believe oil is the cause of climate change,” he said.

Appearing to refer to the recent wave of school strikes inspired by Swedish teenager Greta Thunberg’s “Fridays for Future” movement, he said children of some colleagues at OPEC’s headquarters “are asking us about their future because.. they see their peers on the streets campaigning against this industry”.

Barkindo added that the “mobilisation” against oil was “beginning to… dictate policies and corporate decisions, including investment in the industry. We believe this industry is part of the solution to the scourge of climate change,” Barkindo said, but did not elaborate on what this would entail.

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Neu auf Nerdcore:

Im Staub des Planeten: Der Horror der Philosophie mit Eugene Thacker

Neal Stephenson über Soziale Medien: „We’re actually living through the worst-case scenario right now“

[Klimalinks 19.7.2019] Eat the Rich; Weniger CO₂-Budget als gedacht; erstes #FridaysForFuture-Bußgeld zurückgezogen; Klimawandel beschleunigt Gentrifizierung

Musikvideos: Brittany Howard, Red Hearse, Deutsche Laichen, Dälek, Yeule, Grün Wasser, Twin Peaks, Ceremony, Blis, Molly Sarlé, Cherry Pickles, Little Scream, Shannon Lay, Sleater-Kinney, Jade Imagine, The Sonder Bombs, Speelburg, The Struts

Top Gun 2 – Trailer


NC-Shirts

Jetzt Nerdcore unterstützen!


Patreon
Steady
Paypal
Donorbox
IBAN DE05100100100921631121

Dankeschön!

Kontakt

Newsletter

Bücherstapel
Böses Denken (Bettina Stangneth)

Fireman (Joe Hill)

Eine Naturgeschichte der menschlichen Moral (Michael Tomasello)

Spielball der Hexen (1976), Vampir Horror-Roman Taschenbuch 41

Synchron: vom rätselhaften Rhythmus der Natus (Steven Strogatz)