Podcasts: Die künstlich intelligente Gesellschaft

Zehnteilige Podcast-Reihe von SWR2 Wissen über AI: Die künstlich intelligente Gesellschaft: „Immer häufiger sind Computer und ihre Programme in der Lage, sich eigenständig weiter zu entwickeln und auf veränderte Bedingungen einzustellen. Fachleute sprechen von selbstlernenden Systemen. In 10 Sendungen dokumentieren wir, wie Künstliche Intelligenz unser Leben verändert – und wie sie aussehen könnte: die künstlich intelligente Gesellschaft.“

Die Geschichte vom denkenden Computer (MP3): Seit über 60 Jahren ist von künstlicher Intelligenz die Rede. Heute können Computer und Roboter zwar viel, aber können sie auch denken?

Digitale Beziehungskisten (MP3): Roboter oder Datingportale prägen unsere sozialen Beziehungen und können Ressentiments verstärken – im Alltag, in der Liebe oder in der Pflege.

Europas KI-Offensive (MP3): Europa will in der Künstlichen Intelligenz wieder aufholen. Die Vision: Eine KI mit europäischen Werten.

Kollege Algorithmus (MP3): Künstliche Intelligenz schafft mehr Jobs als sie vernichtet. Zumindest vorerst. Langfristig könnte sich der Trend umkehren.

Der selbstgesteuerte Verkehr (MP3): Autonome Fahrzeuge und Flugtaxis versprechen bequeme und effiziente Mobilität. Aber wird der Verkehr damit insgesamt ab- oder zunehmen?

Der automatisierte Krieg (MP3): Kampfdrohnen und Militär-U-Boote, die ihre Ziele selbst berechnen: Die Entwicklung autonomer Waffen schreitet voran. Doch gerade im Militär gibt es viele Vorbehalte.

Aufklärung mit Algorithmen (MP3): In sozialen Medien haben Propaganda und Manipulation leichtes Spiel. Ihre Algorithmen können aber auch für Aufklärung und Meinungsfreiheit genutzt werden.

Lernen fürs Roboter-Zeitalter (MP3): Das Leben mit künstlicher Intelligenz verlangt eigene Fähigkeiten – eine “KI-Kompetenz”. Doch was genau ist das?

Kunst, die sich selbst erschafft (MP3): Computerprogramme komponieren, malen, erschaffen virtuelle Traumwelten. Und selbst die Programmierer wissen oft nicht, warum das funktioniert – oder scheitert.

Denkende Computer und menschliche Dummheit (MP3): Computer können Texte lesen, Befehle ausführen, Autos steuern. Aber Gefühle und menschliche Schwächen können sie nur simulieren.

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Neu auf Nerdcore:

Im Staub des Planeten: Der Horror der Philosophie mit Eugene Thacker

Neal Stephenson über Soziale Medien: „We’re actually living through the worst-case scenario right now“

[Klimalinks 19.7.2019] Eat the Rich; Weniger CO₂-Budget als gedacht; erstes #FridaysForFuture-Bußgeld zurückgezogen; Klimawandel beschleunigt Gentrifizierung

Musikvideos: Brittany Howard, Red Hearse, Deutsche Laichen, Dälek, Yeule, Grün Wasser, Twin Peaks, Ceremony, Blis, Molly Sarlé, Cherry Pickles, Little Scream, Shannon Lay, Sleater-Kinney, Jade Imagine, The Sonder Bombs, Speelburg, The Struts

Top Gun 2 – Trailer

3 Kommentare zu “Podcasts: Die künstlich intelligente Gesellschaft”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. “Fachleute sprechen von selbstlernenden Systemen” bleibt als Aussage weiterhin totaler Schwachsinn. Programme machen nichts selbst!!! Es gibt keine künstliche Intelligenz und schon garnicht eine selbst- lernende Maschine. Rafft das endlich mal! Oder zeigt mir einen funktionierenden Quantencomputer der einen Zufall herstellen kann. Und ich meine hier nicht irgend so ne kinkerlitzchen random-Funktion (denn das ist ja kein Zufall). Ansonsten ist das alles großer Blödsinn und für mich:

    Null
    Zero
    Zéro
    Nulo
    Nulla
    Niet van kracht
    Zerowy
    нулевой

  2. “Aber Gefühle und menschliche Schwächen können sie nur simulieren.” ist auch wieder ein ausgedachter Unsinn. Es kommt hier ganz entscheidend darauf an, was der Hersteller (Coder,…) als Gefühl bzw. menschliche Schwäche definiert und mit seinem Programm zum Ausdruck bringt. Im Kontext kann ein anderer Mensch, welcher ähnlich strukturiert ist, diesen Ausdruck interpretieren. ABER das verschissene Programm macht gar nichts ausser ablaufen. Lasst euch doch nicht immer so verarschen und hört auf so einen Quatsch in die Welt zu setzten. Denn gefährlich wird es erst, wenn junge Generationen das für bare Münze nehmen. Die Wortschöpfungen in den Instituten müssen dringend auf “Realität” angepasst werden, so wie es ständig in den DIN-Normen getan wird. Oder gibt es da draußen noch einen Heiopei der Messschieber sagt? 😉

  3. Denkende Computer…muss ich leider auch direkt verreißen. Gibt’s nicht, gabs nie, wirds nie gegen. Großes SORRY
    Ich mein, stellt euch doch mal vor wie das funktionieren soll? Und da bleiben wir auch schon am Wort “funktionieren” kleben. Denn das ist eben genau der Haken. Eine Funktion ist vorbestimmt und wird nicht unbestimmter wenn man diese in Menge verkompliziert. Sondern lediglich schwieriger zurückzuführen. Dennoch bleibt es eine verfickt simple Funktion. Nun könnten wir sicherlich die viel interessantere Diskussion führen, ab wann ist der Mensch es Leid einen komplizierten Ablauf zurückzuführen und nimmt diesen als echt, als Real an. Deshalb wird das Programm bzw. die Maschine aber nicht lebendig. LeL


NC-Shirts

Jetzt Nerdcore unterstützen!


Patreon
Steady
Paypal
Donorbox
IBAN DE05100100100921631121

Dankeschön!

Kontakt

Newsletter

Bücherstapel
Böses Denken (Bettina Stangneth)

Fireman (Joe Hill)

Eine Naturgeschichte der menschlichen Moral (Michael Tomasello)

Spielball der Hexen (1976), Vampir Horror-Roman Taschenbuch 41

Synchron: vom rätselhaften Rhythmus der Natus (Steven Strogatz)