[Klimalinks 10.7.2019] Dax-Konzerne auf Fünf-Grad-Kurs; Bauwirtschaft und Klimaschutz; Gletscherschmelze in der Antarktis

• Bundesentwicklungsminister Gerd Müller im Handelsblatt: Der Klimaschutz kann nur global gedacht werden: Afrika und Indien werden in 30 Jahren auf vier Milliarden Menschen anwachsen. Wenn künftig jeder Haushalt eine Steckdose auf der Basis von Kohle bekäme, müssten 1.000 Kohlekraftwerke gebaut werden. Das hält der Planet nicht aus. Deswegen müssen wir in eine globale Energiewende investieren. Allen voran muss Afrika der grüne Kontinent der erneuerbaren Energien werden. Bis 2050 könnten fast 90 Prozent des weltweiten Energiebedarfs mit Erneuerbaren gedeckt werden. Mit Technologie „made in Germany“ können wir Entwicklungssprünge auslösen.

Dax-Konzerne auf Fünf-Grad-Kurs – So fällt die CO2-Bilanz der Großunternehmen aus: Das Start-up [„Right“] hat ein Modell entwickelt, das den individuellen Beitrag eines Unternehmens zur globalen Erderwärmung berechnet. […] In einer Untersuchung auf Basis der Daten von 2016 kam das Team um Helmke zu dem Schluss, dass sich die Erde bis 2050 um fast fünf Grad erwärmen würde, wenn alle Unternehmen so emissionsintensiv wirtschaften würden wie die 30 Dax-Unternehmen.

• Guter Vergleich von David Attenborough: polluting planet may become as reviled as slavery: The attitude of young people towards tackling the environmental crisis is “a source of great hope”, David Attenborough has told MPs, as he predicted that polluting the planet would soon provoke as much abhorrence as slavery.

• Eine neue Studie zur Offenlegungspflicht von Konzernen mit den höchsten CO2-Emissionen besagt, dass rund ein Viertel dieser Unternehmen in ihren Berichten nach wie vor keine Treibhausgas-Emissionen bilanzieren und die Hälfte dieser Unternehmen die Risiken durch den Klimawandel nicht in ihren Entscheidungen berücksichtigen. (Das heisst übrigens auch, dass ein Viertel der emissionsstärksten Unternehmen von den Risiken wissen und ihre Zahlen dennoch nicht offenlegen, was für mich als Aktionär ein Grund zur Klage wäre, but that’s just me.)

Simon Dietz, co-director of the Grantham Institute, said: “It’s over three years since the Paris agreement was signed, and this research shows the corporate sector is improving its climate planning and performance, but not fast enough. Cutting through the noise, we can see that barely 12% of companies plan to reduce emissions at the rate required to keep global warming below 2C.”

The researchers examined companies in key sectors including oil and gas, steel and aluminium, utilities, car manufacturing and air transport, which combined account for more than 40% of emissions from public companies around the world.

Bauwirtschaft und Klimaschutz – Stahl, Beton und Zement verschlingen Energie

„Wenn man es jetzt auf individuelle Häuser runterbricht, dann ist es inzwischen so, dass die Hälfte von der Energie, die über den gesamten Lebenszyklus gebraucht wird: Also von eben Herstellung der Baumaterialen, Errichtung, Nutzung des Hauses, Instandsetzung bis dann zur Entsorgung. Die Hälfte all der Energie über den Lebenszyklus ist bereits verbraucht, wenn der erste Mensch das Haus betritt, weil das eben in der Herstellung der Baumaterialen drinsteckt. Und eben aus der Perspektive von einem individuellen Neubau ist es geradezu fahrlässig, die Energie für die Herstellung der Baumaterialen zu vernachlässigen, weil man dann einfach auf einem Auge blind ist.“ […]

Allein die Zementindustrie ist für acht Prozent der globalen Treibhausgasemissionen verantwortlich.

Neue Studie über langfristige Gletscherschmelze in der Antarktis. Eine Schmelze des Thwaites-Gletscher alleine würde den Meeresspiegel um 50cm anheben: „Antarctica faces a tipping point where glacial melting will accelerate and become irreversible even if global heating eases, research suggests. A Nasa-funded study found instability in the Thwaites glacier meant there would probably come a point when it was impossible to stop it flowing into the sea and triggering a 50cm sea level rise. Other Antarctic glaciers were likely to be similarly unstable.“

Folgen des Klimawandels – Fichte ohne Zukunft: Mit dramatischen Auswirkungen des Klimawandels auf unsere Wälder rechnet der Tierökologe Peter Biedermann: In Flachlagen könnte es bald keine Fichten mehr geben. Sie leiden unter der Trockenheit und werden zum Opfer der Borkenkäfer.

This past winter in the United States saw the most honeybee colonies lost in more than a decade, according to the nonprofit Bee Informed. From October 1 to April 1, an estimated 37.7% of US managed honeybee colonies — colonies that are not wild — were lost. The number is up 7 percentage points from last winter’s count and is the highest level reported since Bee Informed began the survey in 2006.

Solein protein powder “100 times more climate-friendly” than other food: Food tech start-up Solar Foods has created a climate-friendly protein-rich food that uses much less water and land than other animal or plant-based foods. Developed in collaboration with VTT Technical Research Centre of Finland and the Lappeenranta University of Technology, Solein is made by applying electricity to water to release bubbles of carbon dioxide and hydrogen. Living microbes are added to the liquid – these create protein that is then dried to form a protein-rich powder. The production model is similar to the fermentation process that is used to make beer. It can be used to produce food “in the desert, arctic or even in space”.

Health groups sue over Trump rollback of Obama-era emissions rule: The American Lung Association and the American Public Health Association are challenging President Trump’s newly unveiled American Clean Energy (ACE) rule, the administration’s replacement for the Obama administration’s Clean Power Plan. “In repealing the Clean Power Plan and adopting the ACE rule, EPA abdicates its legal duties and obligations to protect public health under the Clean Air Act, which is why we are challenging these actions,” the two groups said in a statement Monday.

Molly Scott Cato: ‘It’s the wealthy who are causing climate change’: “We have to have a more equal society. It’s the wealthy who are causing climate change; 70% of flights are taken by the richest 15% of people. Tackling climate change means we have to address the desperately unequal way both wealth and power are distributed.”
Scott Cato wants the UK, along with other industrialised countries, to take greater responsibility internationally. That means “constraining the ability of the wealthiest to escape the consequences of what they’ve done to the planet with their greed. If you’re talking about climate apartheid, you’re talking about people in Bangladesh or the horn of Africa whose lives are being made impossible because of our historic emissions.”

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Neu auf Nerdcore:

Im Staub des Planeten: Der Horror der Philosophie mit Eugene Thacker

Neal Stephenson über Soziale Medien: „We’re actually living through the worst-case scenario right now“

[Klimalinks 19.7.2019] Eat the Rich; Weniger CO₂-Budget als gedacht; erstes #FridaysForFuture-Bußgeld zurückgezogen; Klimawandel beschleunigt Gentrifizierung

Musikvideos: Brittany Howard, Red Hearse, Deutsche Laichen, Dälek, Yeule, Grün Wasser, Twin Peaks, Ceremony, Blis, Molly Sarlé, Cherry Pickles, Little Scream, Shannon Lay, Sleater-Kinney, Jade Imagine, The Sonder Bombs, Speelburg, The Struts

Top Gun 2 – Trailer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


NC-Shirts

Jetzt Nerdcore unterstützen!


Patreon
Steady
Paypal
Donorbox
IBAN DE05100100100921631121

Dankeschön!

Kontakt

Newsletter

Bücherstapel
Böses Denken (Bettina Stangneth)

Fireman (Joe Hill)

Eine Naturgeschichte der menschlichen Moral (Michael Tomasello)

Spielball der Hexen (1976), Vampir Horror-Roman Taschenbuch 41

Synchron: vom rätselhaften Rhythmus der Natus (Steven Strogatz)