Berlin goes Canberra: Neue Studie zu Klima-Veränderungen in Städten

11. Juli 2019 8:24 | #Klimawandel #Umwelt #Wissenschaft

Neue Studie zu Klima-Veränderungen in Städten: Cities of the Future – Visualizing Climate Change to inspire action, hier das Paper: Understanding climate change from a global analysis of city analogues.

Wie die weltweit beachtete Studie über drölf Trilliarden Bäume stammt diese Studie von Thomas Crowther und Jean-Francois Bastin, laut deren Berechnungen das Wetter in Berlin im Jahr 2050 dem des heutigen Canberra in Australien gleichen wird, mit einer lokalen Erwärmung von 6°C im Sommer und 1,8°C im jährlichen Gesamtdurchschnitt. Köln und Hamburg ähneln dem heutigen San Marino (ein Mikrostaat nordöstlich von Italien), Wien dem heutigen Skopje in Mazedonien, Zürich und München werden wie Mailand. Deutschlands Klima nähert sich also insgesamt dem Klima des heutigen Italien.

Our analysis shows that 77% of the cities around the world will experience a striking change of climate conditions, with 22% encountering conditions that currently don’t exist. The most dramatic shift will occur in cities in northern latitudes with their climate in 2050 resembling today’s climate of cities over 1,000 km to their south. In Europe specifically, cities will be 3,5° C warmer in summer and 4,7° C in winter. This mean that London, for example, will resemble today’s Barcelona, Moscow today’s Sofia, Stockholm today’s Vienna.

Von National Geographic: By 2050, many U.S. cities will have weather like they’ve never seen

CLIMATE FORECAST FOR 2050: New York City winters will have the weather of today’s Virginia Beach, damp and cold London will be hot and dry like Barcelona, wet Seattle will be like drier San Francisco, and Washington D.C. will be more like today’s Nashville but with even greater variation in temperatures and precipitation. Those predictions are according to the first global analysis of how some cities’ climate conditions will shift under climate change.

To illustrate their findings the Crowther Lab in Switzerland created a global data map that pairs one city’s future climate conditions with current ones. For example Minneapolis in 2050 will be more like Kansas City, with Minneapolis’s warmest month shooting up from around 80 degrees Fahrenheit on average to more than 90F in 2050.

Generally speaking, cities in the Northern Hemisphere will have the climates cities more than 620 miles to their south have today, he said.

Jetzt Nerdcore unterstützen!

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Neu auf Nerdcore:

Nerdcore auf Twitter

▚▚▚▚▚ 189D3 ▞▞▞▞▞

Musikvideos_Yacht Kim Gordon Danny Brown Battles Zella Day Stella Donnelly XLNT Beck Okay Kaya Larry Gus JPEGMAFIA Remember Sports Hazel English Purr Peach Pit Klangstof Sløtface Lisa Prank The Get Up Kids

Schauspielers from beyond the grave

Universelle Explosions-Theorie

Artifficial Intelligence GPT-2 comes alive and really really really really hates it

Kontakt

Newsletter

Bücherstapel
Identität: Wie der Verlust der Würde unsere Demokratie gefährdet (Francis Fukuyama)

New York 2140 (Kim Stanley Robinson)

Das kulturelle Gedächtnis: Schrift, Erinnerung und politische Identität in frühen Hochkulturen (Jan Assmann)

Beschleunigung und Entfremdung: Entwurf einer kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit (Hartmut Rosa)

Die siebte Sprachfunktion (Laurent Binet)