Wer IB sagt, muss auch AFD sagen

12. Juli 2019 13:28 | #Nazis #Politik

Treffender Kommentar von Georg Restle für die Tagesthemen. Der Verfassungsschutz hat die Identitäre Bewegung nun als rechtsextremistisch eingestuft (no shit sherlock), sie ist aber „nur“ der sichtbarste Teil einer völkischen Bewegung, deren intellektuelles Zentrum der Antaios Verlag von Kubitschek bildet, mit der AFD als parlamentarischem Arm, alles zusammengehalten durch dubiose Geldgeber. Wer die IB als rechtsextremistisch einstuft, muss auch die AFD als rechtsextremistisch einstufen. –>

Jetzt Nerdcore unterstützen!

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Neu auf Nerdcore:

Nerdcore auf Twitter

Lego-Letterprints von Stellavie

Siggraph 2019: Frisch gebackenes Brot, Algo-Würfelköpfe, realistische CGI-Pasta und Style Transfer für Rauch

Musikvideos_Dan Deacon Algiers Panda Bear Neon Indian Wiki Japan Man Vegyn Vogue Dots Moses Sumney Oh Baby

Musikvideos_The Breeders Metronomy Thom Yorke Tennis Glass Beach BIB Big Bite Dogleg Ratboys Haunted Horses Drakulas Exotic Adrian Street and the Pile Drivers …And You Will Know Us By The Trail Of Dead

The SpongeBob Movietrailer

3 Kommentare zu “Wer IB sagt, muss auch AFD sagen”

  1. und wer B sagt muß auch C und D sagen:
    Sind Organisationen wie die Werteunion und die CSU nicht auch irgendwie rechts ?

    1. Selbstverständlich sind sie das, aber eben nicht rechtsradikal wie weite Teile der AFD. Der Unterschied liegt im antidemokratischen Umsturz-Gedanken, den man so in der CSU oder CDU nicht findet, sehr wohl aber bei Höcke und seiner Nazi-Gang.

      1. Seit wann geht es im Kampf gegen Rechts nur um Rechtsradikale ?
        Auch die IB ist nicht wegen antidemokratischen Umsturzgedanken verfassungsfeindlich:

        Die Positionen der IBD sind nicht mit dem Grundgesetz vereinbar. Die IBD zielt letztlich darauf ab, Menschen mit außereuropäischer Herkunft von demokratischer Teilhabe auszuschließen und sie in einer ihre Menschenwürde verletzenden Weise zu diskriminieren. Menschen ohne gleiche ethnische Voraussetzungen können aus Sicht der IBD niemals Teil einer gemeinsamen Kultur sein. Multikulturalismus als Ausdruck einer ethnisch pluralistischen Gesellschaft gilt der IBD als kulturvernichtend. Für die IBD existiert Kultur nur in einer dauerhaften Verknüpfung mit einer Ethnie (Ethnopluralismus).

        Auch Rechte wie CDU/CSU verweigern Menschen mit aussereuropäischer Herkunft – wie z.B. den Flüchtligen – die demokratische Teilhabe wie z.B. das aktive und passive Wahlrecht und diskriminieren sie dadurch gegenüber den Menschen die schon länger hier leben.

        Auch Rechte wie die CDU/CSU vertreten ein identitäres Weltbild, etwa wenn sie die Volksrepublik China dazu auffordern die kulturelle Identität Tibets nicht durch Ansiedlung von Han-Chinesen zu gefährend.
        Nicht zu vergessen: Auch rechte Politiker wie Angela Merkel haben mit Behauptungen wie “Die multikulturelle Gesellschaft ist gescheitert” mit identitären Parolen gegen das Grundgesetz gehetzt.

Kommentare sind geschlossen.

Kontakt

Newsletter

Bücherstapel
Was für Lebewesen sind wir? (Noam Chomsky)

Der Tyrann: Shakespeares Machtkunde für das 21. Jahrhundert (Stephen Greenblatt)

Stan (John Connolly)

Die geheime Welt der Bauwerke (Roma Agrawal)

Verzeichnis einiger Verluste (Judith Schalansky)