Wer IB sagt, muss auch AFD sagen

12. Juli 2019 13:28 | #Nazis #Politik

Treffender Kommentar von Georg Restle für die Tagesthemen. Der Verfassungsschutz hat die Identitäre Bewegung nun als rechtsextremistisch eingestuft (no shit sherlock), sie ist aber „nur“ der sichtbarste Teil einer völkischen Bewegung, deren intellektuelles Zentrum der Antaios Verlag von Kubitschek bildet, mit der AFD als parlamentarischem Arm, alles zusammengehalten durch dubiose Geldgeber. Wer die IB als rechtsextremistisch einstuft, muss auch die AFD als rechtsextremistisch einstufen. –>

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Neu auf Nerdcore:

Im Staub des Planeten: Der Horror der Philosophie mit Eugene Thacker

Neal Stephenson über Soziale Medien: „We’re actually living through the worst-case scenario right now“

[Klimalinks 19.7.2019] Eat the Rich; Weniger CO₂-Budget als gedacht; erstes #FridaysForFuture-Bußgeld zurückgezogen; Klimawandel beschleunigt Gentrifizierung

Musikvideos: Brittany Howard, Red Hearse, Deutsche Laichen, Dälek, Yeule, Grün Wasser, Twin Peaks, Ceremony, Blis, Molly Sarlé, Cherry Pickles, Little Scream, Shannon Lay, Sleater-Kinney, Jade Imagine, The Sonder Bombs, Speelburg, The Struts

Top Gun 2 – Trailer

3 Kommentare zu “Wer IB sagt, muss auch AFD sagen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    1. Selbstverständlich sind sie das, aber eben nicht rechtsradikal wie weite Teile der AFD. Der Unterschied liegt im antidemokratischen Umsturz-Gedanken, den man so in der CSU oder CDU nicht findet, sehr wohl aber bei Höcke und seiner Nazi-Gang.

      1. Seit wann geht es im Kampf gegen Rechts nur um Rechtsradikale ?
        Auch die IB ist nicht wegen antidemokratischen Umsturzgedanken verfassungsfeindlich:

        Die Positionen der IBD sind nicht mit dem Grundgesetz vereinbar. Die IBD zielt letztlich darauf ab, Menschen mit außereuropäischer Herkunft von demokratischer Teilhabe auszuschließen und sie in einer ihre Menschenwürde verletzenden Weise zu diskriminieren. Menschen ohne gleiche ethnische Voraussetzungen können aus Sicht der IBD niemals Teil einer gemeinsamen Kultur sein. Multikulturalismus als Ausdruck einer ethnisch pluralistischen Gesellschaft gilt der IBD als kulturvernichtend. Für die IBD existiert Kultur nur in einer dauerhaften Verknüpfung mit einer Ethnie (Ethnopluralismus).

        Auch Rechte wie CDU/CSU verweigern Menschen mit aussereuropäischer Herkunft – wie z.B. den Flüchtligen – die demokratische Teilhabe wie z.B. das aktive und passive Wahlrecht und diskriminieren sie dadurch gegenüber den Menschen die schon länger hier leben.

        Auch Rechte wie die CDU/CSU vertreten ein identitäres Weltbild, etwa wenn sie die Volksrepublik China dazu auffordern die kulturelle Identität Tibets nicht durch Ansiedlung von Han-Chinesen zu gefährend.
        Nicht zu vergessen: Auch rechte Politiker wie Angela Merkel haben mit Behauptungen wie “Die multikulturelle Gesellschaft ist gescheitert” mit identitären Parolen gegen das Grundgesetz gehetzt.


NC-Shirts

Jetzt Nerdcore unterstützen!


Patreon
Steady
Paypal
Donorbox
IBAN DE05100100100921631121

Dankeschön!

Kontakt

Newsletter

Bücherstapel
Identität: Wie der Verlust der Würde unsere Demokratie gefährdet (Francis Fukuyama)

New York 2140 (Kim Stanley Robinson)

Das kulturelle Gedächtnis: Schrift, Erinnerung und politische Identität in frühen Hochkulturen (Jan Assmann)

Beschleunigung und Entfremdung: Entwurf einer kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit (Hartmut Rosa)

Die siebte Sprachfunktion (Laurent Binet)