George Orwells 1984 als Börsen-Ticker mit live Wort-Preisen von Google AdWords

8. August 2019 15:55 | #1984 #George Orwell #Google #Kunst

Hübsche Installation von Pip Thornton auf dem Edinburgh Festival, George Orwells 1984 als Börsenticker mit Preisen von Google AdWords.

The piece is called NEWSPEAK (2019), and involves the whole text of Orwell’s 1984 being shown as a stock market ticker-tape, with the word prices fluctuating according to live data from Google Ads (formally AdWords).

The monetised text will be projected from inside the InSpace Gallery on Potterow, and will be visible in the windows there after dark during the course of the Festival. A tally of the ‘price of 1984’ will be displayed in the window too, as well as communicated in social media #whatarewordsworth

Jetzt Nerdcore unterstützen!

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Neu auf Nerdcore:

Nerdcore auf Twitter

I’m seeing something that was always hidden. I’m in the middle of a mystery and it’s all secret.

Social Justice Kittens 2020

Experimente in automatisierter Schriftgestaltung

[Klimalinks 12.10.2019] Extra Horny Tarantulas; Shell hat „keine Wahl“ als Öl-Investitionen; Bank of England: Investmentfirmen finanzieren 4° Erderwärmung

Musikvideos_Kim Gordon Konradsen Julien Baker The Drums Slaves Moon Diagrams Pond Fran Strawberry Guy Andre Ethier OVE The Great Beyond Knife Knights Brigitte Bardon’t

1 Kommentare zu “George Orwells 1984 als Börsen-Ticker mit live Wort-Preisen von Google AdWords”

  1. Hab gestern “Wolf of Wallstreet” gesehen…
    Also bekommt diese Erfahrung eine absurde,bizarre Untertönung.
    so von Macht des Einzelnen, des Staates, der Wirklichkeitswahrnehmung/-Manipulation, Sprachgewalt!
    btw, schon mal bemerkt in wievielen Filmen DiCaprio etwas mit der Manipulation von Realitäten zutun hat:
    Inception,Shutter Island, Catch me..,Aviator,the Beach,the Departed…
    Natürlich ist der
    Film selbst der Wirklichkeiten und Möglichkeiten kreiert aber bei DiCaprio gibt es eine gewisse Auffälligkeit,eine Häufung.

Kommentare sind geschlossen.

Jetzt Nerdcore unterstützen!


Patreon
Steady
Paypal
IBAN DE05100100100921631121

Dankeschön!


NC-Shirts

Kontakt

Newsletter

Bücherstapel
Identität: Wie der Verlust der Würde unsere Demokratie gefährdet (Francis Fukuyama)

New York 2140 (Kim Stanley Robinson)

Das kulturelle Gedächtnis: Schrift, Erinnerung und politische Identität in frühen Hochkulturen (Jan Assmann)

Beschleunigung und Entfremdung: Entwurf einer kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit (Hartmut Rosa)

Die siebte Sprachfunktion (Laurent Binet)