[Klimalinks 8.8.2019] 17 Staaten unter extremen Wasserstress; IPCC-Bericht über „Land and Climate Change“; Wissenschaftlicher Dienst des Bundestages über die CO2-Steuer

• Schöner Artikel über die Luftaufnahmen des Piloten und Architekten Alex MacLean, der durch ansteigende Meeresspiegel gefährdete Infrastruktur fotografiert: What the Seas Will Swallow.

• Der Schutz von US-Gemeinden und Städten in Küstennähe vor ansteigenden Meeresspiegeln wird ungefähr genauso teuer, wie der Aufbau des US-Highway-Systems, was 40 Jahre in Anspruch nahm und 500 Millarden Dollar kostete. Und das ist nur einer von vielen Kostenfaktoren, die auf jeden einzelnen Staat der Erde durch den Klimawandel zukommen: Who Will Pay for the Huge Costs of Holding Back Rising Seas? The center recently issued a study concluding that by 2040, building sea walls for storm surge protection for U.S. coastal cities with more than 25,000 residents will require at least $42 billion. Expand that to include communities under 25,000 people and the cost skyrockets to $400 billion. That’s nearly the price of building the 47,000 miles of the interstate highway system, which took four decades and cost more than $500 billion in today’s dollars.

• Der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages hat die rechtlichen Rahmenbedingungen einer CO2-Steuer untersucht und schließt einerseits, dass eine neuartige Steuer nur durch eine Grundgesetzänderung auf den Weg gebracht werden könnte, da der Bund nicht einfach eine neue Steuerart neben Ertrags-, Verkehrs-, Aufwands- oder Verbrauchssteuer erfinden darf. Allerdings schließen sie auch aus den bislang diskutierten CO2-Steuer-Varianten, dass diese sich sehr wohl unter den Steuertypen des Art. 106 GG einordnen ließen, hier das PDF.

Die Wirtschaftswoche bastelt daraus übrigens irreführend vereinfachte Headline CO2-Steuer ist verfassungswidrig und betreibt im Artikel aktive Irreführung ihrer Leser, indem sie die direkte Besteuerung der CO2-Emissionen benennen, die tatsächlich diskutierten und keinesfalls verfassungswidrigen Varianten unterschlagen.

• Der Bericht des IPCC über die Auswirkungen des Klimawandels auf Landmassen und die Nutzung des Bodens war vor ein paar Tagen bereits geleakt, heute wurde er nun offiziell vorgestellt. Zusammengefasst besagt der Report, dass der Mensch praktisch alle seine Lebensgrundlagen zuerstört, neben den Ozeanen nämlich auch „Böden, Wälder und damit auch die Landwirtschaft. Der Weltklimarat warnt vor Gefahren für die Lebensmittelversorgung und mahnt zu einem Wandel unserer Ernährung.“

Übersichten auf spOnline und der Zeit, hier der Bericht der IPCC als Download.

In Europa wird das Wasser knapp: Ein Viertel der Menschheit lebt in Staaten, die von akutem Wassermangel bedroht sind. Das geht aus dem Wasserrisiko-Atlas des World Resources Institut (WRI) hervor, den die Organisation am Dienstag in Washington vorstellte. Laut den Forschern leiden heute bereits 17 Staaten unter “extrem hohem Wasserstress”.

How the world’s dirtiest industries have learned to pollute our politics: Because the dirtiest industries attract the least public support, they have the greatest incentive to spend money on politics, to get the results they want and we don’t. They fund political parties, lobby groups and thinktanks, fake grassroots organisations and dark ads on social media. As a result, politics comes to be dominated by the dirtiest industries.

Oil built Saudi Arabia – will a lack of water destroy it? Was passiert, wenn einem der reichsten Länder der Welt gleichzeitig die Haupteinnahme (Öl) und das Wasser ausgehen?

• London Review of Books reviewt David Wallace-Wells: All the News Is Bad: The old certainties no longer apply. We are on an alien planet.

in a new study, researchers say that global warming will lead to tens of thousands of additional heat-related deaths every year in China. But limiting warming to 1.5C (2.7F) above preindustrial levels rather than 2C (3.6F) – a difference of less than 1 degree F – could save about 30,000 lives per year in the Asian nation alone. The discovery highlights the need for global cooperation to reduce the impacts of climate change.

Alaska records warmest month ever in July with coastline barren of sea ice: Average temperature for month amid Arctic heatwave was 58.1F (14.5C), nearly 1F above previous high set in July 2004

Protestierende Klimaforscher: Weil die US-Regierung ihre Arbeit behindert, werfen sie hin

Amazon Deforestation Shot Up by 278% Last Month, Satellite Data Show

‘Fight for our lives’: Fiji calls world leaders ‘selfish’ as it lays out climate crisis blueprint

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Neu auf Nerdcore:

Nerdcore auf Twitter

Jetzt Nerdcore unterstützen!

Editierfähige Muster

Lovers in China with digital Protest-Screen

Erster Teaser zum Breaking Bad-Film El Camino

NASA untersucht den ersten Kriminalfall im Weltraum

1 Kommentare zu “[Klimalinks 8.8.2019] 17 Staaten unter extremen Wasserstress; IPCC-Bericht über „Land and Climate Change“; Wissenschaftlicher Dienst des Bundestages über die CO2-Steuer”

  1. »Habt Angst vor dem Wetter, so kommt ihr nicht auf die Idee euch zu fragen, warum eure Löhne nicht steigen. :)«

Kommentare sind geschlossen.


NC-Shirts

Jetzt Nerdcore unterstützen!


Patreon
Steady
Paypal
Donorbox
IBAN DE05100100100921631121

Dankeschön!

Kontakt

Newsletter

Bücherstapel
Böses Denken (Bettina Stangneth)

Fireman (Joe Hill)

Eine Naturgeschichte der menschlichen Moral (Michael Tomasello)

Spielball der Hexen (1976), Vampir Horror-Roman Taschenbuch 41

Synchron: vom rätselhaften Rhythmus der Natus (Steven Strogatz)