Matrix 4 is a Go!

20. August 2019 22:43 | #Film #The Matrix

Warner hat heute einen vierten Matrix-Teil angekündigt. Lana Wachowski schreibt und führt Regie, Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss werden erneut in ihre Rollen als Neo und Trinity schlüpfen. Außer der Ankündigung sind noch keinerlei Details bekannt, der Film soll 2020 in Produktion gehen.

Ob Neo am Ende des dritten Teils überlebte und das Orakel Recht behält in ihrer Vorhersage, wir würden ihn wiedersehen, oder ob Agent Smith seine Löschung durch die Maschinen überlebte und Hugo Weaving erneut die Rolle des Schmidt-Virus übernimmt, werden wir sehen.

Variety: ‘Matrix 4’ Officially a Go With Keanu Reeves, Carrie-Anne Moss and Lana Wachowski

Lana Wachowski is set to write and direct a fourth film set in the world of “The Matrix,” with Keanu Reeves and Carrie-Anne Moss reprising their roles as Neo and Trinity, respectively.

Warner Bros. Pictures and Village Roadshow Pictures will produce and globally distribute the film. Warner Bros. Picture Group chairman Toby Emmerich made the announcement on Tuesday. “We could not be more excited to be re-entering ‘The Matrix’ with Lana,” said Emmerich. “Lana is a true visionary—a singular and original creative filmmaker—and we are thrilled that she is writing, directing and producing this new chapter in ‘The Matrix’ universe.”

In addition to Wachowski, the script was also written by Aleksander Hemon and David Mitchell. Wachowski is also producing with Grant Hill. Sources say the film is eyed to begin production at the top of 2020. […] Plot details are currently unknown, as is how the role of Morpheus will be handled, originally played by Laurence Fishburne. Some sources say the role may be recast for a younger take. […]

“Many of the ideas Lilly and I explored 20 years ago about our reality are even more relevant now. I’m very happy to have these characters back in my life and grateful for another chance to work with my brilliant friends,” Wachowski said.

Jetzt Nerdcore unterstützen!

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Neu auf Nerdcore:

Nerdcore auf Twitter

Lego-Letterprints von Stellavie

Siggraph 2019: Frisch gebackenes Brot, Algo-Würfelköpfe, realistische CGI-Pasta und Style Transfer für Rauch

Musikvideos_Dan Deacon Algiers Panda Bear Neon Indian Wiki Japan Man Vegyn Vogue Dots Moses Sumney Oh Baby

Musikvideos_The Breeders Metronomy Thom Yorke Tennis Glass Beach BIB Big Bite Dogleg Ratboys Haunted Horses Drakulas Exotic Adrian Street and the Pile Drivers …And You Will Know Us By The Trail Of Dead

The SpongeBob Movietrailer

4 Kommentare zu “Matrix 4 is a Go!”

  1. Boah, muß das sein ?
    Schon Matrix 2 war ein Film zuviel…

    Matrix hatte das perfekte Ende, und die Wachowskis haben es mit den Nachfolgern ruiniert.

  2. Wie kommt sowas eigentlich zustande?

    – „Wisst ihr noch, die beiden Fortsetzungen, die von Fans und Kritik gerne totgeschwiegen werden? Wir nehmen einfach die gleichen Leute und machen eine neue Fortsetzung!“
    – „Super Idee!“

    Die ruhigen Nebengeschichten der „Animatrix“ waren exzellent. Alles andere, was man an großen Plots aus dem eher gradlinigen Erstling gestrickt hat, war furchtbarer Mumpitz. Stilistisch könnte man mit dem Setting vielleicht was reißen. Nur müssten dann Leute her, die Visuell ganz andere Ideen haben. Bullet Time und verspiegelte Sonnenbrillen holen heute niemanden mehr ab.

Kommentare sind geschlossen.

Kontakt

Newsletter

Bücherstapel
Identität: Wie der Verlust der Würde unsere Demokratie gefährdet (Francis Fukuyama)

New York 2140 (Kim Stanley Robinson)

Das kulturelle Gedächtnis: Schrift, Erinnerung und politische Identität in frühen Hochkulturen (Jan Assmann)

Beschleunigung und Entfremdung: Entwurf einer kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit (Hartmut Rosa)

Die siebte Sprachfunktion (Laurent Binet)