Fracking-Erdbeben jetzt auch in England

4. September 2019 16:39 | #Erdbeben #Klimawandel #Umwelt

Über Erdbeben, die durch Fracking ausgelöst werden, hatte ich zum ersten mal vor zehn Jahren gebloggt, nun hat eine Studie die menschgemachten Erdbeben bestätigt. Bereits vor drei Jahren wurden mehr als die Hälfte aller Erdbeben in Texas durch Fracking verursacht. Die neue Studie beziffert die Anzahl der Fracking-Beben auf über 600.

Und jetzt rumpelt es auch in England – bei grade mal einem einzigen Fracking-Bohrloch: Am Montag hatte man auf der Insel das größte Erdbeben der englischen Geschichte gemessen. Das Fracking in England wurde nun unterbrochen und die Öl-Industrie fordert eine Anhebung der seismischen Mindestwerte, weil wen juckt denn schon so ein bisschen Erdbeben bei lecker Fossil-Fuels.

1992 habe ich übrigens mal ein 2,9er Erdbeben in Wolfskehlen bei ‘ner Freundin im Keller erlebt. Es hopst mal kurz zwei dreimal und man hört es rumpeln, mehr ist das nicht. Aber wenigstens hopste es damals nicht wegen irgendwelcher Business-Kasper und ihrem scheiß Bohrloch.

TAZ: Nach Erdbeben in Großbritannien – Regierung stoppt Fracking
Guardian: Latest fracking tremor believed to be UK’s biggest yet
Phys.org: Understanding the link between fracking and earthquakes
Paper: Studies link earthquakes to fracking in the Central and Eastern US

A large tremor that caused houses to shake has been triggered by the UK’s only active fracking site, amid rising alarm about the controversial practice.

The 2.9-magnitude quake, recorded near Cuadrilla’s site near Blackpool on Monday morning, is believed to be the biggest fracking-related tremor seen in Britain.

Operations at the Preston New Road site had been suspended since Wednesday night after a series of gradually increasing “microseismic events”.

Yet the 2.9-magnitude tremor, which startled residents at 8.30am on Monday, is by far the largest recorded at the site and is bigger than the 2.3-magnitude quake that brought fracking to a halt in 2011.

Jetzt Nerdcore unterstützen!

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Neu auf Nerdcore:

Nerdcore auf Twitter

Lego-Letterprints von Stellavie

Siggraph 2019: Frisch gebackenes Brot, Algo-Würfelköpfe, realistische CGI-Pasta und Style Transfer für Rauch

Musikvideos_Dan Deacon Algiers Panda Bear Neon Indian Wiki Japan Man Vegyn Vogue Dots Moses Sumney Oh Baby

Musikvideos_The Breeders Metronomy Thom Yorke Tennis Glass Beach BIB Big Bite Dogleg Ratboys Haunted Horses Drakulas Exotic Adrian Street and the Pile Drivers …And You Will Know Us By The Trail Of Dead

The SpongeBob Movietrailer

1 Kommentare zu “Fracking-Erdbeben jetzt auch in England”

Kommentare sind geschlossen.

Kontakt

Newsletter

Bücherstapel
Was für Lebewesen sind wir? (Noam Chomsky)

Der Tyrann: Shakespeares Machtkunde für das 21. Jahrhundert (Stephen Greenblatt)

Stan (John Connolly)

Die geheime Welt der Bauwerke (Roma Agrawal)

Verzeichnis einiger Verluste (Judith Schalansky)