Ducks, Newburyport, Einsatzbuch

10. September 2019 12:18 | #Bücher #Literatur

Der New Yorker über Lucy Ellmann Ducks, Newburyport, einem Roman geschrieben in einem einzigen Satz, der sich auf über 1000 Seiten erstreckt und dessen Form als Metapher auf das endlose Stakkato des Informationsüberflusses in digitalen Medien gelesen werden kann. Wie Twitter ohne Absätze mit mehr Zeichen.

It seems vacuous to dwell on the look of the thing, but, well, look at it: thick as a phonebook, red and blue, with an upside-down duck on the cover. Open the book, which has been short-listed for the Booker Prize, and you are greeted by block upon block of forbidding text. (There are no paragraph breaks.) […] For the narrator and her fellow-citizens, then, the exhaustiveness of “Ducks, Newburyport” has a purpose. Maximalism drives home Ellmann’s social critique — maybe there are “just too many facts.” (One thinks of Wordsworth, updated for the digital age: the world is too much with us, and there is too much world to boot.)

Jetzt Nerdcore unterstützen!

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Neu auf Nerdcore:

Nerdcore auf Twitter

Wolleschmittjunior über Rambo

Neuer Teaser zum Breaking Bad-Film El Camino

Truthähne latschen seit zweieinhalb Jahren um eine tote Katze

Stephen Kings Begleitbrief für die Shortstory-Pitches von Joe Hill

The Lumineers’ neues Album als Kurzfilm in zehn Musikvideos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt Nerdcore unterstützen!


Patreon
Steady
Paypal
IBAN DE05100100100921631121

Dankeschön!


NC-Shirts

Kontakt

Newsletter

Bücherstapel
Identität: Wie der Verlust der Würde unsere Demokratie gefährdet (Francis Fukuyama)

New York 2140 (Kim Stanley Robinson)

Das kulturelle Gedächtnis: Schrift, Erinnerung und politische Identität in frühen Hochkulturen (Jan Assmann)

Beschleunigung und Entfremdung: Entwurf einer kritischen Theorie spätmoderner Zeitlichkeit (Hartmut Rosa)

Die siebte Sprachfunktion (Laurent Binet)