Noam Chomsky has no thoughts on Memes nor the Linguistics of Baby Yoda

4. Dezember 2019 16:22 | #Fun #Noam Chomsky #Sprache #Star Wars

Jessica Wu (who may or may not exist) hat Noam Chomsky angeschrieben und zur sprachlichen Entwicklung von Baby Yodas ausgefragt. Der Professor kennt keine Baby Yodas und weiß wohl nicht, was das sein soll und über Memes denkt er auch nicht nach.

Jetzt will ich ein „No thoughts about memes“-Shirt für nächsten Sommer, nur hat Spreadshirt sein Shop-System mit dem letzten Update unbenutzbar gemacht für kleine, schnelle, hingeschlenzte Typo-Shirts und meine normale Arbeitsumgebung wurde beim Hackerangriff durch die Arschlöcher vom CCC leider zerstört und ich kann mir keine neue Hardware leisten, weshalb ich das nicht einfach mal machen kann. Tja, so ist das.

Jedenfalls wissen wir alle, wie Baby Yoda klingt:

Jetzt Nerdcore unterstützen!

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Neu auf Nerdcore:

Nerdcore auf Twitter

We suck poor Blood

Banksys Streetart for the Homeless of Birmingham

Ghostbusters: Afterlife – Trailer

JETZT NERDCORE UNTERSTÜTZEN!

Climate Justice durch Reperationszahlungen für langfristige klimaphysikalische Effekte des Kolonialismus