NASAs „Space-Hotel“-Modul für die ISS

28. Januar 2020 20:48 | #ISS #NASA #Reisen #Space #Wissenschaft

Nachdem die NASA im Sommer vergangenen Jahres bereits angekündigt hatte, die Internationale Raumstation ISS für kommerziellen Space-Tourismus zu öffnen, haben sie nun die private Spacetravel-Bude Axiom Space für den Betrieb eines neuen Unterkunft-Moduls ausgewählt. Das „Hotel“ bildet die Unterkunft für private Weltraumreisende aller Art, in der zukünftige Reisende von privaten Forschungseinrichtungen, Mitarbeiter von Firmen, die im Orbit arbeiten oder auch Weltraumtouristen untergebracht werden und wo sie sich die Meteorschauer und Nordlichter vom Orbit aus anschauen können.

Das Design des Moduls wurde von Philippe Starck konzipiert, wie weit das tatsächliche Hotel-Modul diesem Design entspricht, werden wir sehen. Das „Hotel“ soll 2024 an die ISS andocken.

Philippe Starck: Philippe Starck designs interiors of the habitation module for Axiom’s first space tourism program

Starck’s vision was to create a nest, a comfortable and friendly egg, which would feature materials and colors stemmed from a fetal universe. The walls are sprinkled with hundreds of nano-Leds with changing colors as a continuation to the view on the universe through the large windows. Just as all the shades of lights and colors of day and night, the egg will also live to the mood and biorhythm of its osmotic inhabitant.

MIT TechReview: The ISS is to get a new commercial habitable module (and it might be pretty cozy)

NASA wants to open the ISS up to commercial opportunities. Last year, it finally started accepting bids from private companies that want to use the station’s resources and microgravity environment to test out new technologies, run different experiments, and even provide a potential destination for tourists looking for a short space getaway. As part of the new agreement, Axiom will attach a new kind of habitat module to the station’s Node 2 docking port, for at least five years (with a two-year option to follow).

The module: Neither NASA nor Axiom has released much information about the module, but it’s a safe bet it will be modeled after the company’s Axiom Station concept: a privately owned platform designed for habitation in low Earth orbit.

The habitation module in Axiom Station was designed by French designer Philippe Starck as a “comfortable and friendly egg.” It features a cushioned interior and hundreds of small LEDs that provide optimal lighting and color. Axiom says its ISS segment will include a crew habitat, a research and manufacturing space, and a large windowed component for viewing Earth.

Jetzt Nerdcore unterstützen!

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Neu auf Nerdcore:

r/Nerdcore_de

Videobookfaces

[Musikvideos] Bombay Bicycle Club / Dan Deacon / Jessy Lanza / Shady Nasty / JPEGMafia / The 1975 / Jackie Lynn / Public Practice / Bill Fay

Westworld III – Neuer Trailer

Über den Nazi-Terrorismus von Hanau

UI-Pioneer Larry „Cut’n’Paste“ Tesler R.I.P.