Größte MRI-Studie zu Geschlechterunterschieden der Hirnstruktur bestätigt Hypothese der größeren männlichen Variabilität

Die bislang größte Studie ihrer Art von insgesamt 140 Wissenschaftlern an 17 Universitäten hat über 16.000 MRI-Scans von Gehirnen auf Geschlechterunterschiede der Hirnstruktur untersucht. Die Studie bestätigt die sogenannte „Hypothese der männlichen Variabilität“. Die Gehirne von Männern weisen unterschiedlichere Strukturen auf, als Frauen, deren Gehirne strukturell ähnlicher aufgebaut sind. Die Studie zeigt dieses Ergebnis durch alle Bevölkerungsschichten, auch und grade bei Kindern, ein starker Hinweis auf genetische Ursachen dieser Geschlechterunterschiede.

Die Hypothese ist einfach erklärt: Es gibt mehr männliche Vollidioten und Genies in der Verteilungskurve der Intelligenz, dafür aber viel mehr Frauen im Mittelfeld. Die Hypothese könnte unter anderem erklären, warum es mehr männliche Obdachlose und mehr männliche Schachprofis gibt, möglicherweise liefert diese Hypothese auch Erklärungen für höhere Risikobereitschaft oder auch extreme Formen von Gewalt, die so bei Frauen nur selten anzutreffen ist. Feministinnen und aktivistische Akademiker bekämpfen diese Hypothese, die auch in der Vergangenheit bereits gut belegt war, seit Jahren und teilweise mit unlauteren Methoden.

Die „greater male variability hypothesis“ ist eine der umstrittensten Hypothesen der Genderforschung und war auch eines der Hauptargumente von James Damore, der vor 3 Jahren einen weltweiten Skandal damit auslöste, das er es wagte, im Intranet von Google ein Paper über Diversity in STEM-Feldern zu veröffentlichen und dort nicht etwa die von Aktivisten vertretene Ansicht vertrat, dass Frauen vor allem aufgrund von Diskriminierung in STEM-Feldern unterräpresentiert seien, sondern dass dies ein multifaktorisches Problem mit einer ganzen Reihe von Ursachen darstellt. Eine davon sei die größere Varianz männlicher Hirnstrukturen, die auf der Bevölkerungsebene eine größere Anzahl von überdurchschnittlich intelligenten Männern hervorbringt und so anspruchsvolle Jobs wie etwa Engineer bei Google eben öfter von Männern besetzt werden. Damore wurde, wie wir alle wissen, in praktisch allen Medien, auch in den allermeisten der deutschen Medien, als rechter Sexist verhöhnt. Diese Studie bestätigt einen seiner zentralen Talking-Points.

Greater male than female variability in regional brain structure across the lifespan [Biorxiv.org]

For many traits, males show greater variability than females, with possible implications for understanding sex differences in health and disease. Here, the ENIGMA (Enhancing Neuro Imaging Genetics through Meta-Analysis) Consortium presents the largest-ever mega-analysis of sex differences in variability of brain structure, based on international data spanning nine decades of life.

Subcortical volumes, cortical surface area and cortical thickness were assessed in MRI data of 16,683 healthy individuals 1-90 years old (47% females). We observed patterns of greater male than female between-subject variance for all brain measures. This pattern was stable across the lifespan for 50% of the subcortical structures, 70% of the regional area measures, and nearly all regions for thickness.

Our findings that these sex differences are present in childhood implicate early life genetic or gene-environment interaction mechanisms. The findings highlight the importance of individual differences within the sexes, that may underpin sex-specific vulnerability to disorders.

Jetzt Nerdcore unterstützen!

Nerdcore veröffentlicht seit mehr als 12 Jahren Analysen und Dokumentationen zu Memetik, Netz-Soziologie und digitalen Subkulturen, garniert mit jeder Menge Kunst, Entertainment und Unfug. Nerdcore prägte die deutsche Netzkultur maßgeblich, initiierte die erste deutsche Meme, ging Frau Merkel mit Flashmobs auf die Nerven und manche Menschen behaupten, ich würde ab und zu gute Arbeit abliefern.

Die Website ist seit 2017 werbefrei und wird aus Spenden und Abonnements finanziert. Um den Betrieb der Seite und meine Vollzeitstelle zu sichern, könnt ihr gerne ein Abonnement auf Patreon oder Steady abschließen oder mir eine einmalige Spende oder einen Dauerauftrag per Paypal oder auf mein Konto (IBAN DE05100100100921631121) zukommen lassen.

Vielen Dank an alle Leser und Unterstützer dieses Blogs.

Neu auf Nerdcore:

r/Nerdcore_de

Nerdcore bleibt bis zur Aufklärung des tätlichen Angriffs im Jahr 2018 geschlossen

James Brown x Motörhead

[Musikvideos] Haru Nemuri / Black Dresses / VTSS / Eyes Without A Face / Chromatics / Laima / Avril Spleen / All We Are / Kidbug / The Chats / The Weeknd

[Musikvideos] Bonnie ‘Prince’ Billy / Lightning Bug / Hayley Williams / Cam Cole / Porridge Radio / Ohmme / Swamp Dogg / Mav Karlo / Hazel English

Cartoon Skulls