12. Oktober 2018

Mutafukaz – Trailer

Toller Trailer zum französischen Animationsfilm Mutafukaz, der auch bei uns ab 25. Oktober in einem limitierten Kinostart läuft.https://www.youtube.com/watch?v=onKuJEDr49QGenre-mashup MFKZ is the collaboration of French comic artist Guillaume “Run” Renard and ultra-hip Japanese animation house Studio 4°C, creators of Tekkonkinkreet, Genius Party and Mind Game. The Tekkonkinkreet dream team of Shojiro Nishimi and art director Shinji Kimura reunite to bring to life a dark but… Gib mir den Rest, Baby!

Orgasmface ≠ Painface

Wissenschaftler bestätigen: Die Orgasmus-Hackfressen, die der Mensch beim Ejakulieren und Squirting so zieht, entsprechen nicht den Hackfressen des Schmerzes. Das Paper kann Cronenberg sicher… Gib mir den Rest, Baby!

Rare Psychotronic-Movie-Mags on Ebay

Ebay-User Versunter verkauft jede Menge seltener Filmmagazine zu Trash, Horror, Erotica und Asian Cinema für relativ günstige Euro, unter anderem alte Splatting Images und Cinemafantastiques… Gib mir den Rest, Baby!

Martin Sonneborn als Stauffenberg auf der Buchmesse

Die Partei hätte heute die Lesung von Bernd Höcke auf der Buchmesse beinahe gesprengt, als ihr Parteichef Martin Sonneborn als Beinahe-Hitler-Attentäter Graf von Stauffenberg dort auflief. Leider haben die Cops Herrn Sonneborn nicht reingelassen, weshalb er mit Aktentasche zum Verlag der Jungen Freiheit weiterzog. (Bilder: Maximilian P. Hahn)

Wie Sie sicherlich wissen, hat Höcke ein Buch geschrieben. 300 Seiten Unfug. An einer Stelle schreibt er, eine Elite solle das Volk mit harter Faust an langer Leine führen. Abgesehen davon, dass in dieser Metapher nichts stimmt, wollte ich ihm sagen: Er gehört nicht dazu. Zur Elite.

Gib mir den Rest, Baby…

7 Hidden Tribes and Political Correctness

Yascha Mounk im Atlantic über eine neue Studie zur Lagerbildung in den USA und dem Verhältnis dieser Tribes zu Political Correctness. Stellt sich raus: Die größten gemeinsamen Faktoren für eine Pro-PC-Haltung sind Vermögen und Bildung.

Atlantic: Americans Strongly Dislike PC Culture – Youth isn’t a good proxy for support of political correctness, and race isn’t either.
Paper: Hidden Tribes: A Study of America’s Polarized Landscape

Die Studie identifiziert sieben Tribes in den USA, die sich so zwar nicht 1:1 auf unsere Verhältnisse übertragen lassen (alleine schon aufgrund des dortigen faktischen Zweiparteiensystems), allerdings durch die Fokussierung auf ein einziges Thema (Political Correctness) auch hierzulande halbwegs anwendbar sein könnten.

– Progressive Activists: younger, highly engaged, secular, cosmopolitan, angry.
– Traditional Liberals: older, retired, open to compromise, rational, cautious.
– Passive Liberals: unhappy, insecure, distrustful, disillusioned.
– Politically Disengaged: young, low income, distrustful, detached, patriotic, conspiratorial.
– Moderates: engaged, civic-minded, middle-of-the-road, pessimistic, Protestant.
– Traditional Conservatives: religious, middle class, patriotic, moralistic.
– Devoted Conservatives: white, retired, highly engaged, uncompromising, patriotic.

Die Studie stellt auch fest, dass „Traditional“ und „Devoted Conservatives“ (bei so circa alles rechts der CDU) und „Progressive Activists“ am weitesten vom Rest entfernt sind, dem die Studie den sehr treffenden Titel „Exhausted Majority“ verleiht. Und diese müde Mehrheit sieht nicht etwa alleine Political Correctness als Problem:

while 80 percent of Americans believe that political correctness has become a problem in the country, even more, 82 percent, believe that hate speech is also a problem.

It turns out that while progressive activists tend to think that only hate speech is a problem, and devoted conservatives tend to think that only political correctness is a problem, a clear majority of all Americans holds a more nuanced point of view: They abhor racism.

Ich hatte vor ein paar Jahren geschrieben, dass eins der Kernprobleme des hysterischen Online-Diskurses der politische Aktivismus selbst ist, dessen immantente Aktivierung von Menschen durch Netzwerkeffekte genauso verstärkt wird, wie alles andere auch. Aktivismus wäre online also hyperaktivistisch. Diese Studie bestätigt diese Vermutung.

On social media, the country seems to divide into two neat camps: Call them the woke and the resentful. Team Resentment is manned—pun very much intended—by people who are predominantly old and almost exclusively white. Team Woke is young, likely to be female, and predominantly black, brown, or Asian (though white “allies” do their dutiful part). These teams are roughly equal in number, and they disagree most vehemently, as well as most routinely, about the catchall known as political correctness.

Reality is nothing like this. […]

two-thirds of Americans who don’t belong to either extreme constitute an “exhausted majority.” Their members “share a sense of fatigue with our polarized national conversation, a willingness to be flexible in their political viewpoints, and a lack of voice in the national conversation.”

Most members of the “exhausted majority,” and then some, dislike political correctness. Among the general population, a full 80 percent believe that “political correctness is a problem in our country.” Even young people are uncomfortable with it, including 74 percent ages 24 to 29, and 79 percent under age 24. On this particular issue, the woke are in a clear minority across all ages. […]

Political tribe—as defined by the authors—is an even better predictor of views on political correctness. […] Progressive activists are the only group that strongly backs political correctness: Only 30 percent see it as a problem.

So what does this group look like? Compared with the rest of the (nationally representative) polling sample, progressive activists are much more likely to be rich, highly educated—and white. They are nearly twice as likely as the average to make more than $100,000 a year. They are nearly three times as likely to have a postgraduate degree.

Doom Gameplay styletransfer'd with Doom Box-Art

This guy rendered 306 Frames of Doom Gameplay in the Style of the original Doom Box-Art with some Neural Network and artistic Style Transfer for Videos.

Gib mir den Rest, Baby…

Björn Höcke droht mit "Dunkeldeutschland"

Telepolis nimmt das Protokoll eines Gesprächs zwischen Björn Höcke und Sebastian Hennig auseinander: Höcke droht mit "Dunkeldeutschland": „Der AfD-Politiker spricht Klartext über das von ihm angestrebte undemokratische Regime. Eine Auseinandersetzung mit seiner Denkweise“.

Gleich die ersten Passagen aus dem Pamphlet wischen jeden Zweifel an der Verfassungsfeindlichkeit von Höcke und „seiner“ rechtsradikalen Partei beiseite:

Für ihn sind "die westlichen Werte" "aufgeblasener Werteschaum".1 "Der Parteiengeist muss überwunden, die innere Einheit hergestellt werden", sagt er. Schluss mit dem "westlich-dekadenten Liberalismus und der ausufernden Parteienherrschaft"! An deren Stelle soll "eine fordernde und fördernde politische Elite, die unsere Volksgeister wieder weckt", treten.

Mit Machiavelli bezweifelt er, dass "ein Volk überhaupt in der Lage ist, sich selbst aus dem Sumpf wieder herauszuziehen". "Es braucht eine starke Persönlichkeit und eine feste Hand an langer Leine, um die zentrifugalen Kräfte zu bändigen und zu einer politischen Stoßkraft zu bündeln."

Na dann. Morgen 12 Uhr Alexanderplatz.

Links: Phobien für das 21. Jahrhundert, Werner Herzog in Star Wars-Serie und die explodierenden Köpfe von Pompeji

😱 My new phobias regarding to Topic.coms Phobias for the 21st Century: Catagelophobia („The fear of being ridiculed“) and a mild form of Allodoxaphobia („The fear of opinions“).

¯\_(ツ)_/¯ Klimaexperte Oliver Geden: "Es ist ziemlich unrealistisch, dass wir unter 1,5 Grad bleiben"

🚀 It’s Starting To Seem Like Werner Herzog Might Be In That STAR WARS TV Show - „There is no balance to the force. The common denominator of the universe is not harmony; but chaos, hostility and murder.“

🕳 Stephen Hawking’s final paper published, tackles famous paradox - Hawking Radiation forms the Soft Hair of Black Holes, Photons „bouncing around the Event Horizon“.

👶 Raised by Youtube – Engagement-optimized Childrens-Entertainment on Youtube made to compete in an Attention-Economy creeps me out af.

The new children’s media look nothing like what we adults would have expected. They are exuberant, cheap, weird, and multicultural. YouTube’s content for young kids—what I think of as Toddler YouTube—is a mishmash, a bricolage, a trash fire, an explosion of creativity. It’s a largely unregulated, data-driven grab for toddlers’ attention, and, as we’ve seen with the rest of social media, its ramifications may be deeper and wider than you’d initially think.

👁 Nettes Futurismus-Special von Quartz: What happens next. Bislang online: Future of Work, Food, Cities, Money und Fact. (Fehlen noch: Home, Gaming, Water, College, Aging.)

Interessante Haltung aus einem der Artikel: Persönliche Daten als Einkommensquelle. Die EU hat grade im Fall von Bewegungsdaten von selbstfahrenden Autos entschieden, dass diese dem Urheberrecht des Autoherstellers unterliegen, nicht dem Urheberrecht des Sich-Bewegenden, was dieser Haltung entgegenspricht.

Am interessantesten für geile neue Internets natürlich The Future of Facts, hier die Headlines: Censorship could be just as common in an open internet as a closed one, The dystopian digital future of fake media, VR and AR will expand the limits of human perception, The old-school double-agent tactics governments will use to erode trust, Say goodbye to grassroots politics, The future is made of Astroturf.

💀 Exploding Heads in Pompeji: Researchers Show How Mount Vesuvius Eruption Vaporized Blood and Exploded Skulls.

“Here we show for the first time convincing experimental evidence suggesting the rapid vaporization of body fluids and soft tissues of the 79 AD Herculaneum victims at death by exposure to extreme heat,” Petrone and his colleagues said in the paper. “We describe key evidence of body exposure to extreme heat provided by recurrent skull explosion, as detected by clear-cut fractures, whose margins are sharp like those seen in cremated bones.” […]

These gruesome deaths were a result of a powerful pyroclastic surge, which is a molten blast of gas and rock, that swept over this waterfront refuge. The material is estimated to have been between 200 and 500°Celsius (roughly 400 and 900°Fahrenheit), and would have traveled at speeds of up to 180 miles per hour.

Eine kleine Systemtheorie der Liebe ❤️

@Neurosophie verdichtet Luhmanns Kommunikationssystem der Liebe auf Mathematik. Ausgehend von einer fiktiven Begegnung und der Formulierung von Wahrscheinlichkeiten anhand der Band-Shirts der Begegnenden in einem Universum, das musikalisch nur die Stones, Doors und die Beatles kennt, schließt er:

Wochen später. Nach erneuten Begegnungen in der S2 kam es endlich zum Kontakt. Weitere Wochen später. Klaus hat zum Abendessen eingeladen. Es stellen sich Fragen über Fragen. Welche Getränke gehören in den Kühlschrank? Welches Buch lege ich sichtbar auf den Wohnzimmertisch? Wie dann weiter? Verhütung? Sind meine Verhaltensmuster im Einklang mit me too? Was kommuniziere ich wann? Dahinter stecken nun tausende gekoppelte cross entropy Relationen. Physikalisch lässt sich diese Interpretation weiter ausbauen. Das Liebespaar bildet ein gemeinsames Inertialsystem aus, deren Dynamik sich in Matrizen mit Eigenwerten abbilden lässt. Novalis‘ Liebe um der Liebe willen wird in der Realität dieser Physik der Autopoiesis sichtbar.

Wir wissen natürlich nicht, ob Klaus und Marion glücklich werden. Wir dürfen das als eher unwahrscheinlich betrachten.

Doch eines ist sicher: Die Liebe als interpenetrierender Tanz um die cross entropy mag beide vor dem Wärmetod bewahren.

Ich finde ja den interpenetrierenden Tanz biochemischer Teilchen unberechenbar, nur aus nächster Nähe und unmathematisch erfahrbar und für die Menschen weitgehend systemisch nonkommunikativ, wobei sie ja doch einen riesigen und deshalb mandatorischen Anteil am interpenetrierenden Gesamt-Tanz einnehmen. Aber wer fragt mich schon, konkrete Biochemie ist heutzutage in Liebesdingen einfach nicht mehr en vogue. SoziologInnen, ey.

LinksRechts: Marina Weißband über Freiheit, eine Problemskizze linker Diskurse, zwei Bücher über Zensur

Michael Seemann rekonstruiert eins der Feindbilder der AFD und setzt es in Kontext, Gauland schreibt minus Kontext ab und rückt die Diagnose einer „globalen Klasse“ durch die Weglassung ihres Kontextes in die Nähe einer Hitler-Rede. Womit sich Gaulands faschistoides Weltbild inklusive schwammigen Feinbild wieder einmal bestätigt.

Marina Weißband ist bei den Grünen eingetreten. Aus einem TAZ-Interview: „Jeder, der Freiheit sagt, muss dazu sagen: Wessen Freiheit ist gemeint, Freiheit wovon und wofür? Freiheit braucht Begrenzung. Sonst überrollt die Freiheit des einen die des anderen. Ein radikal marktliberales System würde Menschen ebenso an ihrer freien Entfaltung hindern wie ein autoritäres System.“ Ich mag die Weißband.

Aufstehen-Mitinitiator Ludger Volmer: Versuch einer Problemskizze – Linke Diskurse sollten in Sachen Migration eine differenzierte Analyse des Phänomens und der Handlungsbedingungen versuchen

In der Frage der Zuwanderung gibt es – solange man auf innen- und rechtspolitischem Terrain bleibt – nur reaktionäre, konservative oder liberale Antworten, aber keine dezidiert linken. Dann und nur dann, wenn das Problem mit Blick auf globale ökonomische, ökologische, ethno-religiöse und genderpolitische Probleme umdefiniert wird, entsteht Raum für linke Konzepte.

Ein Teil der Linken unterstützt linksliberale Strategien oder will sie noch weiter ausbauen Richtung offener Grenzen. Die Solidarisierungsrichtung geht nach außen, hin zu den Opfern von historischem Kolonialismus, aktuellem Neoliberalismus und seinen fatalen Regionalpolitiken. Ein anderer Teil solidarisiert sich eher nach innen mit den sozialen Gruppen, die objektiv oder nach eigenem Empfinden die Hauptlast der Migration zu tragen haben. Beide Sichtweisen haben ihre Widersprüche, die nicht leicht aufzulösen sind.

Polizei! Zensur! - „Zwei Bücher analysieren das hohe Gut der Meinungsfreiheit. Ist sie wirklich bedroht?“ Da der Autor zum Schluß der Forderung nach einer neuen Debatte „jenseits sturer Polemiken und effekthascherischer Extrempositionen“ zustimmt, dürfte die Antwort auf die Frage im Teaser-Text wohl „Ein bisschen“ lauten.

Siggraph-Papers 2018: Skills from Videos, Volumetric Hair from Pics, AI-Strickmuster, Virtual Bat learning to fly

Im Dezember findet die Siggraph Asia in Tokyo statt, wo CGI-Künstler und 3D-Programmierer den heissesten Scheiß aus Animationstechnologie vorstellen. Seit ein paar Wochen erscheinen die ersten Papers auf Youtube, hier ein paar der interessantesten davon:

Skills from Video – Why do Motioncapturing when Algorithms can learn from watching YT-Clips?

Gib mir den Rest, Baby…

11. Oktober 2018

Magic Leap is here

Magic Leap hat nach Jahren Geheimnisvoodoo damit begonnen, seine Augmented Reality-Brillen auszuliefern, inklusive erster Developer Konferenz, auf der sie Software und Anwendungen zeigten, von Games bis CAD-Software.Außerdem: KI-Assistentin, Chirurgie-Software, das Robot-Invasion-Game von Peter Jacksons Weta Workshop, biometrisches Iris-Lock, Avatar Chat, Angrybirds, Star Wars Project Porg, Direct-TV mit Multi-Channel-Streams, Raumplanung und 'nen AR-Clip von Sigur Rós mit virtuellen… Gib mir den Rest, Baby!

Haunted: Illustrated Nightmares

Schöne Promo für Netflix' Haunted: Jim Mahfood (Tank Girl, Clerks), Brandon Holt, Kim Jung Gi, Jason Shawn Alexander und Mark Richards illustrieren die Alpträume von Reddit. Hier der Trailer… Gib mir den Rest, Baby!

Glass - Official Trailer #2

M. Night Shyamalan brings together the narratives of two of his standout originals—2000’s Unbreakable, from Touchstone, and 2016’s Split, from Universal—in one explosive, all-new comic-book thriller: Glass.

From Unbreakable, Bruce Willis returns as David Dunn as does Samuel L. Jackson as Elijah Price, known also by his pseudonym Mr. Glass. Joining from Split are James McAvoy, reprising his role as Kevin Wendell Crumb and the multiple identities who reside within, and Anya Taylor-Joy as Casey Cooke, the only captive to survive an encounter with The Beast.

Following the conclusion of Split, Glass finds Dunn pursuing Crumb’s superhuman figure of The Beast in a series of escalating encounters, while the shadowy presence of Price emerges as an orchestrator who holds secrets critical to both men.

Modern Comicbook Sound-Effects

Comicbubbles mit Lautmalerei für moderne Zeiten.

Gib mir den Rest, Baby…

Bullshit Asymmetry Principle

Heute gelernt: Das Bullshit Asymmetry Principle.

Publicly formulated the first time in January 2013 by Alberto Brandolini, an Italian programmer, the bullshit asymmetry principle (also known as Brandolini's law) states that:

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.

It became especially popular after a picture of a presentation by Brandolini at XP2014 on May 30, 2014, was posted on Twitter. Brandolini was inspired by reading Daniel Kahneman's Thinking, Fast and Slow right before watching an Italian political talk show with journalist Marco Travaglio and former Prime Minister Silvio Berlusconi attacking each other. A similar concept, the "mountain of shit theory", was formulated by the Italian blogger Uriel Fanelli in 2010, roughly stating the same sentence.

Brandolini's law emphasizes the difficulty of debunking bullshit. In contrast, the faster propagation of bullshit is an old proverb: "a lie is halfway round the world before the truth has got its boots on".

Von Hackernews-User Platz und Ribbonfarm:

Bullshit: (1) Data (often a firehose) produced by someone who is indifferent to the truth or falsity of what is being said (my short version of of Harry Frankfurt’s definition in On Bullshit). (2) Data that appears to contain more information than it actually does (my version, which I think is roughly equivalent). (3) Noise randomly tagged with truth-values to give it apparent legibility (4) Non-requisite variety

Gollumization: The impoverishment of a system through ephmeralization and weaponized attention.

Ephemeralization: The natural conversion of signal into bullshit through creative destruction (derived from original definition due to Buckminister Fuller).

Arbitrage: Exploiting bullshit for profit.

Weaponization: Separation of data into information and bullshit, and deliberate direction of the two signals at different systems (generally a hunting party and a cargo cult respectively), with the intention of creating serendipity in one system and zemblanity in another.

10. Oktober 2018

NES-Schrein aus Holz mit Untercartridgebeleuchtung

Wunderbarer Nintendo-Schrein von Love Hulten aus Holz mit Untercartridgebeleuchtung.… Gib mir den Rest, Baby!

Tatran – White Lies

Everything about this is fantastic, from the Colors to the Animation to the Character-Design to the most important thing: The song. Awesome stuff! (via… Gib mir den Rest, Baby!

100 Firmen verantwortlich für 72% des Treibhausgas-Ausstoßes

Ein 2017er Bericht hat ausgerechnet, dass grade mal 100 Firmen verantwortlich für 72% des globalen Treibhausgas-Ausstoßes sind. Grade mal 25 dieser Firmen sind sogar für die HälfteGuardian:… Gib mir den Rest, Baby!

Molotov-Anschlag auf russische Trollfactory

Auf die spätestens durch die Trump-Wahl berüchtigte russische Trollfactory wurde ein Brandanschlag mit Molotov-Cocktail durchgeführt. Trolls on fire!The Fontanka.ru news website cited… Gib mir den Rest, Baby!

Trailer für historischen Sektenactionhorror Apostle von Gareth Evans (The Raid)

Das sieht schon ganz schön gut aus, Gareth Evans (The Raid) macht Timepiece-Sektenhorror mit Revenge-Action-Elementen. Erneut an der Kamera ist Matt Flannery, der schon in The Raid mit seine… Gib mir den Rest, Baby!

Der Nachtkönig im Urlaub [Werbung]

Im Winter ist es auf der Insel der iberischen Halbinsel am schönsten, dann, wenn weiß gekleidete Schlagerstars nur nebensächlichen Werbeverträgen nachkommen, die Touristen zuhause auf dem… Gib mir den Rest, Baby!

Awesome Halloween-Album: In the Frightful Gaze of the Pumpkin Witch

Großartiger Halloween-Soundtrack: In the Frightful Gaze of the Pumpkin Witch. Unbedingt die Story zum Album lesen.In the Frightful Gaze of the Pumpkin Witch by Pumpkin… Gib mir den Rest, Baby!

Links: Delete your Account, Mythbusting Banksy, How Do we hallucinate?

👻 Mythbusting Banksy

We will start by looking at the key engineering questions:
- Could a device that had been in the frame for up to 10 years have the battery life to listen for a remote trigger? [yes]
- Was there a functional shredder in the frame or was a pre-shredded work spooled out? [both]
- Was the shredder shown in Banksy’s video the device used to shred the painting? [blades embedded in canvas]

We will then follow up with questions around the potential for collusion between Sotheby’s and Banksy and what each scenario implies.
- Was Sotheby’s aware of the prank, and perhaps complicit? [probably]
- What does it say about Banksy if he colluded with Sotheby’s? [they say bad, i don't care tbh]
- What does it say about Sotheby’s if they did not know ahead of time? [bad]

☝️ Delete Your Account Now: A Conversation with Jaron Lanier

A lot of people have felt that using social media is a way to organize for mutual betterment, whether it’s a social justice movement or other things. You’re absolutely correct: in the immediate sense their experience of that is authentic. I think they’re reporting on real events. The problem, however, is that behind the scenes there are these manipulation, behavior modification, and addiction algorithms that are running. And these addiction algorithms are blind. They’re just dumb algorithms. What they want to do is take whatever input people put into the system and find a way to turn it into the most engagement possible. And the most engagement comes from the startle emotions, like fear and anger and jealousy, because they tend to rise the fastest and then subside the slowest in people, and the algorithms are measuring people very rapidly, so they tend to pick up and amplify startle emotions over slower emotions like the building of trust or affection.

And so you tend to have the algorithms trying to take whatever has been put into the system and find some way to get a startle emotion out of it in order to maximize its use for addiction. What we call engagement should be called addiction and then behavior modification. And so you tend to have this phenomenon where there will be, let’s say, a social justice movement of some kind; it’s initially successful, but then the same data is instead optimized to find whoever is irritated by that social justice movement. Those irritated people are introduced to each other and put into this amplifying cycle where they’re more and more agitated until they become horrible. So, you start with the Arab Spring, but then you get ISIS getting even more mileage from the same tools. Or you start with Black Lives Matter and you come up with this resurgent bizarre racist movement that had been dormant for years. And this just keeps on happening.

🎮 Google announces “Project Stream”—a “test” of game streaming in Chrome

👁 How Do we hallucinate? Im vorderen visuellen Kortex sind Neuronen in Mustern angelegt, die anscheinend durch die Einnahme von halluzinogenen Substanzen wieder in Mustern gestört werden und in unterschiedlichem Ausmaß aktiv sind. Ergebnis: Hallus.

💧 Dire New UN Climate Change Report Says Earth Has 12 Years to Take Action

To limit warming to 2 degrees C, the panel determined CO2 emissions would have to drop a whopping 20 percent below 2010 levels by 2030 and hit zero by 2075. Capping warming at 1.5C means net anthropogenic CO2 emissions must decline by 45 percent in the next 12 years and fall to zero by 2050. Both marks would require deep emissions cuts in every sector on an unprecedented scale, according to the panel.

💧 Das halbe Grad macht einen wesentlichen Unterschied

Auf einem 1,5-Grad-Pfad müsste die Menschheit bis 2050 komplett aus der Kohleverbrennung aussteigen, Gas dürfte maximal für 8 Prozent der Energieerzeugung genutzt werden, heißt es deutlich in der Zusammenfassung für Entscheidungsträger des IPCC.

Sieht man sich eine kürzlich von Urgewald veröffentlichte Liste von geplanten neuen Kohlekraftwerken an, dann erscheint nicht einmal ein Kohleausstieg bis 2050 realistisch. Demnach befinden sich in 59 Ländern insgesamt 1380 Kohlekraftwerke in Planung oder Bau. Ihre Gesamtkapazität entspräche einem Drittel der heute auf der Welt betriebenen Kohlekraftwerke. Wenn man mit einer durchschnittlichen Laufzeit von 40 Jahren rechnet, wären diese Kraftwerke also noch nach 2050 am Netz.

Klimaschützer gewinnen in historischem Urteil gegen holländische Regierung

Tagesschau.de: „Es ist ein historisches Urteil: Die niederländische Regierung muss den Ausstoß von klimaschädlichen Treibhausgasen bis 2020 deutlich senken. Klimaschützer hatten den Staat verklagt.“

Gleichartige Prozesse laufen derzeit in Belgien, Indien, Neu Seeland, Norwegen, Südafrika, in der Schweiz und in den USA. Bei uns leider noch nicht.

Hier James Hansen, einer der ersten Wissenschaftler, die in den 80ern vor einem menschengemachten Klimawandel warnten, über Klimawandel-Prozesse:

Many lawsuits are being filed, in the United States and around the world, on behalf of young people. They include stopgap efforts, such as a suit to block the Trump administration from opening the Powder River Basin in Montana to coal exploitation (with potential to exceed US emissions of the past 50 years), and the Our Children’s Trust lawsuit, demanding government policies to reduce fossil fuel emissions at a rate that the science indicates is needed to support a healthy climate.

Chances of winning lawsuits grow as incontrovertible evidence of climate change grows. The judiciary is less subject to bribery from the fossil fuel industry than are the other branches of government. Yet in this case, justice delayed may be justice denied. Young people cannot afford the “all deliberate speed” that followed the Brown v. Board of Education decision regarding civil rights in 1954.

Leaked Google-Paper: The Good Censor

Ausgerechnet Breitbart hat ein internes „Google Briefing“ zugespielt bekommen, in dem sich sie Suchmaschine selbst als „The Good Censor“ bezeichnen und in der Zusammenfassung dafür neben dem Schutz ihrer User unter anderem globale Expansion, den Schutz ihrer Werbekunden und Monetarisierung als Grund angeben. Ich werde Breitbart hier ganz sicher nicht verlinken, hier eine Archive.is-Version ihres Artikels, dort das Dokument auf Scribd. Ausgerechnet Breitbart. Wie deren Interpretation des Dokuments aussieht, kann man sich ausdenken, der Artikel, vergisst aber natürlich (wie immer aus der Ecke) Dinge wie Poppers Toleranz-Paradoxon („Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz“).

Interessant wird das ganze, wenn man sich Googles Eigenbezeichnung als „Zensor“ verdeutlicht. Google erkennt hier seine (und die der weiteren Onlinemedien-Giganten Facebook und Twitter) Rolle als maßgeblich infrastrukturelle Instanz an, als quasi-staatliche Entität, die entsprechend Poppers Erkenntnis handelt und die Toleranz gegenüber der Intoleranz einschränkt. Nichts anderes bedeutet dieses Dokument.

Dass nun ausgerechnet das Rechtsaußen-Medium Breitbart sich hier nun zum Retter eines angeblich freien Internets circa 2008 aufschwingen kann und sich damit auch nostalgisch an alternde Tech-Bros ranschmeißen kann, die veralteten Utopien nachhängen, ist die Tragik dieser Entwicklung. Es ist zum Haare raufen.

Patent für Biometrische Kundenüberwachung im Supermarkt

Walmart hat ein Patent zur biometrischen Kundenüberwachung angemeldet: Walmart Patented a Cart That Reads Your Pulse and Temperature (via Fefe)

Walmart recently applied to patent biometric shopping handles that would track a shopper’s heart rate, palm temperature, grip force, and walking speed. The patent, titled “System And Method For A Biometric Feedback Cart Handle” and published August 23, outlines a system where sensors in the cart send data to a server. That server then notifies a store employee to check on individual customers.

Over time, the server can build a database of data compared against store location and stress response, the patent says—potentially valuable information for store planning.

Über Sensoren in den Griffen der Einkaufswagen greift der Konzern demnächst Puls, Temperatur und Geschwindigkeit ab und schließt damit auf mein Stresslevel während des Einkaufs zurück, was in Kombination den Locations im Laden auch Rückschlüsse auf die Gefühlswelt des Kunden zulässt. (Einfaches Beispiel: Typ kommt an der Abteilung für Damenunterwäsche vorbei, wo sich sein Puls leicht erhöht. Oder erhöhter Puls an der Fleischtheke lässt rudimentär auf Vegetarier rückschließen. Diese Erkenntnisse wären im Einzelfall sicher unbrauchbar, aber Walmart verfügt beim Einsatz dieser Technologie über massenhaft anfallende Daten aus breiten Bevölkerungsschichten. Diese ließen Rückschlüsse über den Durchschnitt zu.)

Angeblich und offiziell für medizinische Notfälle gedacht, sind die Daten natürlich reines Gold für Marketing und Supermarkt-Planer und es ist nun prinzipiell keine neue Herangehensweise: Für Marketing und zur Erstellung von Supermarkt-Layouts wurden schon immer Daten von Kunden abgegriffen, über Umfragen und Tests.

Der Unterschied: Dies geschah früher im Rahmen von eben Umfragen und Tests, bei denen nette PraktikantInnen am Ausgang rumstanden und irgendwelche Sachen fragten, was man beantworten oder einfach ignorieren konnte. In diesem Fall geschieht diese Datenerfassung ohne meine Einwilligung und ich empfinde oben genannte Anwendungsbeispiele übergriffig. Wird trotzdem kommen, schöne neue Welt usw.

Every personal Bookshelf decoded

I find this Cartoon of every personal Bookshelf by Tom Gauld way more accurate in representing my own personal Library than I should. Then again: Tsundoku, so I don't care. Back to reading. (via Simon Kuestenmacher)

AFD lässt Schulen über Denunziationsplattform überwachen

Die AFD lässt Schulen und Unterricht über eine Denunziations-Plattform überwachen, jetzt hat sich auch der Präsident der Kultusministerkonferenz dazu geäußert. Für mich bislang eins der deutlichsten Signale, dass es sich bei der Partei um eine rechtsradikale, antidemokratische, faschistisch ausgerichtete Partei handelt.

Das Vorgehen der AfD erinnere "an das dunkelste Kapitel deutscher Geschichte", sagte der Präsident der Kultusministerkonferenz, Helmut Holter (Linke), der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten". "Alle Warnglocken sollten läuten, wenn eine Partei das Anschwärzen von Lehrern und deren Überwachung zu adäquaten Mitteln ihres Handelns erklärt."

Die Plattform lässt übrigens anonyme Meldungen zu, die man auch mit Unsinn flooden könnte, wenn man das möchte.

9. Oktober 2018

Deconstructed Cartoons

Dekonstruierte Cartoons von Juan Carlos… Gib mir den Rest, Baby!

Voyager 2 is going interstellar

Nachdem vor fünf Jahren Voyager 1 das Sonnensystem verließ und als erstes menschliches Objekt interstellaren Raum erreichte, ist nun auch Voyager 2 soweit. Die Sonde erreicht derzeit die Ränder… Gib mir den Rest, Baby!

A Map of recent Philosophy

Maximilian Noichl von der Uni Wien visualisiert 50000 Philosophie-Schriften von 1950 bis heute und baut daraus eine „Structure of Recent Philosophy“.Original (PNG, 3543x3543px, 4MB),… Gib mir den Rest, Baby!

Wolfgang Schmitt Jr. über den Drachenlord

@Schmittjunior (Die Filmanalyse) mit einem klugen Kommentar über den Drachenlord.

Ich möchte ihm in mindestens einem Punkt widersprechen: Die „Drachenlord-Saga“ hat sehr wohl einen Autor in Form einer Sifftwitter-internen „Arbeitsgruppe“, die Videos akribisch archiviert und schneidet, sowie das Geschehen auf Websites wie dem Altschauerberg Anzeiger dokumentiert. Man kann diesen Personenkreis auch „Troll-Elite“ nennen, wenn man so will.

Deshalb kann man die Frage nach dem (ursprünglichen) „Who dunnit“ eben sehr wohl sehr klar beantworten. Die Täter allerdings unterliegen in Folge ihrer Handlungen – da behält Schmitt jr. dann eben doch Recht – doch dem netzwerkbedingten Kontrollverlust, woraufhin sich weitere Ereignisse memetisch, also psychologisch bedingt im Netzwerk formen. Die Ergebnisse ähneln dem, was auch Stochastischer Terrorismus genannt wird.

SocialMedia-Rezeption gegenteiliger politischer Haltungen steigert Polarisation

Im derzeitigen politischen Klima (zumindest in den USA) führt die Rezeption von gegensätzlichen politischen Haltungen auf Twitter zu mehr Polarisation. Paper: Exposure to opposing views on social media can increase political polarization.

Ich stimme Scott Alexander zu, dass dies vor allem einer fortschreitenden Radikalisierung auf beiden Seiten geschuldet ist (auf der Linken beispielsweise durch Figuren wie Sibel Schick).

We randomly assigned respondents to a treatment condition in which they were offered financial incentives to follow a Twitter bot for 1 month that exposed them to messages from those with opposing political ideologies (e.g., elected officials, opinion leaders, media organizations, and nonprofit groups). Respondents were resurveyed at the end of the month to measure the effect of this treatment, and at regular intervals throughout the study period to monitor treatment compliance.

We find that Republicans who followed a liberal Twitter bot became substantially more conservative posttreatment. Democrats exhibited slight increases in liberal attitudes after following a conservative Twitter bot, although these effects are not statistically significant. Notwithstanding important limitations of our study, these findings have significant implications for the interdisciplinary literature on political polarization and the emerging field of computational social science.

Alexander verweist dann auch noch auf einen Quillette-Artikel über die „Better Angels“, die eine Art Anti-Dehumanisierungskampagne fahren: „It is to humanize others who think differently — ultimately, to make us less inclined to demonize others and more inclined to peacefully coexist.“

Bleibt natürlich in diesem Kontext die Frage nach dem Umgang mit einer „Neuen Rechten“, deren Dehumanisierung ideologisch bereits angelegt ist. Man sollte sich beispielsweise daran erinnern, dass eine der frühesten rechten Mainstream-Memes mit rassistischer Konnotation Harambe (der Gorilla) war.

Andererseits zielen Projekte wie etwa Deutschland spricht auf eine Humanisierung von eben nicht radikalen Kräften (wie etwa der AFD oder der Neuen Rechten), sondern von Leuten, die trotz deren radikaler Natur bereit sind, mit ihnen auf die Straße zu gehen – den zentristischen bis mitterechten Protestwähler eben.

8. Oktober 2018

Film Noir Princesses

Disney-Prinzessinnen als Film Noir-Femme Fatales von Ástor… Gib mir den Rest, Baby!

The Scratches of 2001

Philippe Theophanidis recherchiert in enormster Detailarbeit ein paar Kratzern in Kubricks 2001 hinterher, die sich offenbar auf dem Filmmaterial für die Animationen auf den Computerscreens… Gib mir den Rest, Baby!

Kodokushi: Miniatures of lonely Deaths

Frau Miyu Kojima arbeitet bei einer Reinigungsfirma, die nach in Japan sogenannten Kodokushi aufräumt: Der Tod von vereinsamten Großstädtern, die in ihrem oft messy Zimmern für Tage, Wochen… Gib mir den Rest, Baby!

Fatcaps

Nikita „Letter Maniac“ Raizvikh hat sich ein paar FatCaps für ProCreate auf dem iPad-Pro gebaut, kann man hier für 15 Dollar kaufen. Mit den Dingern hat er dann Behance vollgesprüht und der… Gib mir den Rest, Baby!

Shared BPM

MeFi: „Redditor elfsoamah discovered that "Party Rock Anthem" has the same BPM as "Hungry Like the Wolf". Redditor actuallydavide found that it also has the same BPM as "Uptown Girl" (and works in… Gib mir den Rest, Baby!

TheyLive-like-Glasses blocking Screens

Die IRL Glasses auf Kickstarter blocken so gut wie alle Fernseher, die meisten Rechner und ein paar mobile Devices – vom virtuellen Massenmedium bleibt nur ein schwarzer Fleck übrig (und… Gib mir den Rest, Baby!

Venus Fly Trap eats Wasps

Two of my favorite things coming together: Venus Fly Traps and dead Wasps. Schools out for summer, flying bastards from hell. (via Boing Boing)

Viral Bleach-vs-Manspreading-Video is Propaganda

Das Viral-Video, in dem eine junge Dame angeblich Bleiche in den Schritt von ausladend rumsitzenden Männern schüttet, ist anscheinend das Werk der russischen Troll-Army.

The St. Petersburg-based online magazine Bumaga found and interviewed one of the men appearing in the recording, who said that he was paid for acting as a victim.

So, if the video is fiction, and if In The Now even openly states this – what is then the purpose of promoting the story to international audiences? What is in it for a Russian state media outlet? The key to a possible answer is found in the reactions the video has been able to spur.

In the comments section on Facebook, users express outrage against the alleged feminist activist, often in strongly misogynic language, with this comment as the most popular, gathering by now more than 14,000 likes. […] In other words, the video stages extreme feminist activism and manages to provoke extreme anti-feminist reactions.

Die Website EU vs Disinfo sieht nicht sehr vertrauenserweckend aus, ist aber Teil einer Task Force gegen Fake News der EU und alleine die Tatsache, dass ich der Website der FakeNews-Buster der EU nicht vertraue, ist ein Erfolg für die russischen Manipulateure, deren Ziel nicht die Unterstützung der einen oder anderen Seite ist, sondern Destabilisierung der gesamten Gesellschaft.

Man sieht das beispielhaft auch an den aus Russland bezahlten Facebook-Anzeigen während des US-Wahlkampfs 2016, die einmal quer alle politischen Lager bedienen und ebenfalls nur dem Ziel dienen, die Informationsdichte und Outrage zu erhöhen.

Empfehlenswertes Buch dazu: Nothing Is True and Everything Is Possible: The Surreal Heart of the New Russia von Peter Pomerantsev, der darin beschreibt, wie sich die russische Gesellschaft angesichts von Korruption und Desinformation in einen reinen Zynismus flüchtet, in dem schlichtweg nichts mehr als real gilt.

Study: Hatespeech increases Prejudice

Halbwegs neue Studie zum alten „Hatespeech“-Dilemma: Das Lesen von „Hatespeech“ stumpft ab und erhöht Vorurteile gegenüber Minderheiten, was die genauso alten Fragen nach einer gültigen Hatespeech-Definition aufwirft, wer in Zeiten von Realitätskonstruktion durch Social Media die Sprachpolizei spielen soll und wie man Randgruppen dennoch schützen kann.

Die Ergebnisse der Studie sollten sich allerdings grade die Kritiker von SJWs sehr genau durchlesen, genauso wie Trolle, die Hatespeech als „ironisches“ Mittel einsetzen.

3QuarksDaily: Does Reading Hateful Comments Increase Prejudice And Hatred?
Paper: Exposure to hate speech increases prejudice through desensitization

The researchers found that participants who were more frequently exposed to hate speech against minorities, had a higher likelihood of exhibiting anti-Muslim or anti-LGBT prejudice. Interestingly, the analysis of their data suggested that this increase in prejudice was linked to a lower sensitivity towards assessing the hate speech examples as offensive. Soral and colleagues interpreted this as a “desensitization” process. If one gets inundated with hateful comments against minorities, one no longer perceives them as offensive and this ultimately leads to an increase in prejudice targeting minorities.

If the desensitization theory holds true, then extremist political and religious groups can bring about a change in their audience’s perception of what is hateful by repeatedly broadcasting hateful messages until they represent a new normal, and increase prejudice against minorities. Freedom of expression is a value that many of us cherish but we also need to be aware of how are minds can be manipulated by those who abuse this freedom.

Entwurf einer zukünftigen Klimawandel-Impactreduzierungs-Industrie

Dieser Twitter-Thread von @babiejenks brachte mich grade auf den Gedanken, dass Maßnahmen zur Reduzierung des Impacts des Klimawandels sich in einer Industrie organisieren wird, mit ganz banalen ökonomischen Faktoren wie Angebot und Nachfrage (jeder Menge von letzterem, schätze ich).

Everyone: in the future there wont be any jobs for anyone to do

Also everyone: we are facing a global, existential threat that will require us to transform energy, cities, agriculture, transportation, manufacturing in oder to decarbonize all of civilization.

Like and this – Renewable Energy Is Creating Jobs 12 Times Faster Than the Rest of the Economy – is with big carbon throwing tar sand in the gears of renewables progress every step of the way.

We’re either going to have a job apocalypse or we’re going to have decarbonization but you cant have both.

Jobs in the industry that is ALREADY replacing oil grew 17 times faster than the US economy. What do u think is going to HAPPEN when oil goes away? A void?

Wenn man hier genauer darüber nachdenkt, ist die Seenotrettung von Flüchtlingen (abgesehen von der Solar-Industrie) hier wohl Wegbereiter und Pionier, denn wo Solarenergie direkt bei der Vermeidung des CO2-Ausstoßes ansetzt, arbeiten die privaten Seenotretter, finanziert von privaten Geldgeber, an der Reduktion des Impacts, eine ökonomische Anti-Klimawandelmaßnahme zweiter Ordnung sozusagen.

Als weitere Felder könnten sich Robotik herausstellen (für technologische Reduktion des CO2-Gehalts in für Menschen unzugänglichen Regionen wie im Wasser unter dem Packeis der Arktis) oder oben bereits angedeutete Fluchthilfe, nicht nur für Menschen aus heutigen Krisenregionen, sondern auch ganz banal für Flüchtende aus Küstenregionen, also Hausbesitzer denen das Fundament weggespült wird und die deshalb ins Landesinnere „flüchten“ müssen. Fluchtlogistik könnte sich hier als neues Ausbildungsfeld für kommende Generationen etablieren.

Umweltschonende Transportsystemen (Elektro-Autos et al) würden hier einen von vielen Bausteinen darstellen, neben der Entwicklung neuartiger Energiespeicher, sowie die Erschließung neu urbarfähiger Regionen (etwa in Sibirien oder Grönland).

Ob wir als Planet reif für diese Form globaler Kooperation sind, werden wir sehen. Aber @babiejenks hat in diesem Thread völlig Recht: Die Arbeit dürfte uns aufgrund des Klimawandels und trotz Automation so schnell nicht ausgehen, sofern antiglobalistische Kräfte diesen Markt nicht aufgrund ihrer Ideologie im Ansatz ersticken. (Alleine deshalb sollten die marktfundamentalistischen Kräfte der konservativen Parteien schon von einer Koalition mit Rechtspopulisten absehen, deren nationalistische Ausrichtung dieser Entwicklung im Wege steht.)

Links: Instant Noodles, Video Game Jahreszeiten, Sonderbericht des Klimarats und Nazis mit Waffen

🍲 The Eternal Life of the Instant Noodle

🌷 Video games and the power of spring
☀️ Video games and the life of summer
🍁 Video games and the change of autumn
❄️ Video games and the power of winter

💧 Sonderbericht des Weltklimarates - Die Welt gerät aus den Fugen - fragt sich nur, wie sehr
📎 Global Warming of 1.5 °C (Headline summary, PDF), „an IPCC special report on the impacts of global warming of 1.5 °C above pre-industrial levels.“ This report basically says that a limitation to climate change to 1,5°C is good, while 2°C is worse and rapid change on pretty much all levels is necessary, on a global level including mandatory international cooperation. (Sadly, because humans, this will not happen.)

➕ More on that Report:
NYTimes: Major Climate Report Describes a Strong Risk of Crisis as Early as 2040: „avoiding the damage requires transforming the world economy at a speed and scale that has 'no documented historic precedent'.“
BBC: Climate report: Scientists politely urge 'act now, idiots': „'Scientists might want to write in capital letters, 'ACT NOW IDIOTS', but they need to say that with facts and numbers', said Kaisa Kosonen, from Greenpeace, who was an observer at the negotiations. 'And they have.'“

☝️ Thüringens Verfassungsschutz warnt vor rechter Gewalt: „Sie wollen Waffen beschaffen, trainieren mit scharfer Munition im Ausland, lernen Kampfsport: Thüringens Verfassungsschutz warnt vor gezielter Vorbereitung von Rechtsextremen auf Gewalttaten.“

7. Oktober 2018

Videospielhimmel

Tolles, meditatives Blog voller Videospielhimmel: „The art of depicting skies in video games“. (via… Gib mir den Rest, Baby!

Der BrettMikeSean-Club der verbrannten Namen

Claire Coleman: „And this, despite the trolls, is why I love Twitter“.

Gib mir den Rest, Baby…