4. Dezember
Ich habe mal mit 'nem Nazi um seine Gesinnung gegolft und das kam so: Eine Arbeitskollegin hatte sich verlobt und ein paar Leute eingeladen für ein kleines Fest mit Familie. Sie war allseits beliebt, coole wuchtige Mutti zum Pferdestehlen, immer mit 'nem unverschämten Spruch auf den grinsenden Lippen, kleine, listige, hellwache Augen. Die Feier war auf einem gemieteten Hausboot und der… Gib mir den Rest, Baby!
28. März
Meine Augen funktionierten nicht mehr gut, sage ich zu der Dame im Optikbedarfsgeschäft in der Kaiser-Wilhelm-Passage zu Schöneberg. Ich wohn da, noch halbwegs unberührt von Gentrifizierung oder irgendwelchem Szene-Crap. Marlene Dietrich erblickte dort das Licht der Welt und Bowie und Iggy lebten da 'ne Weile. Rote Insel, alles voller Kommunisten, bunte Bagage aus Proleten, Künstlern,… Gib mir den Rest, Baby!
25. Juli
Ich habe so einen Text wie „There will be Blood“ nicht online gestellt, ohne Gegenwind zu erwarten. Womit ich nicht gerechnet hätte: Dass das alles so friedlich und sachlich bleibt. Danke dafür. Ich hab’ eine Menge Kritik dazu bekommen und will auf ein paar davon recht genau eingehen, schön dokumentiert hat sie der Herr mit dem Pseudonym Annette Baumkreuz, am besten formuliert hat die… Gib mir den Rest, Baby!
2. Januar
Irgendwo hier drin ist eine SciFi-Story versteckt: Vor circa drei Jahren öffnete ich meine Mails und fand eine Bestellbestätigung über vier Winterreifen. Die Order kam von René Walter, die Mail ging an René Walter, die Reifen gingen an René Walter – das Problem: Ich habe nie Winterreifen bestellt, weil ich habe gar kein Auto. Ich hab' nichtmal 'nen Führerschein. Die Nachricht ging an… Gib mir den Rest, Baby!
22. September
Christine Hyung-Oak Lee schreibt auf (ausgerechnet) Buzzfeed die Story ihres Schlaganfalls auf, den sie mit nur 33 Jahren vor ein paar Jahren erlebte, ganz großartig illustriert von Lisa Perrin. Erinnert mich daran, dass ich mal wieder bei meinem Kumpel Helge vorbeischauen muss. That was what my stroke felt like: like I was separating from myself. It was Dec. 31, 2006. I was 33. I did not yet… Gib mir den Rest, Baby!
11. September
1.) Choose a song. In meinem Fall ist das The Cures Pictures of you. Play it lout and on repeat. 2.) Drink as hard as you can, especially after you realized Death. Escapism is the only option here. Your Mother is dead. If you don't drink, you are fucked. 3.) Be mad. Be aggressive. Be mean. Be an asshole. Das hier passiert nicht all zu oft in Deinemm Leben (to be exact: This happens twice.)… Gib mir den Rest, Baby!
21. August
Irgendwann im Jahr 1981. Unser Toploader-VHS stand frisch im Wohnzimmer, neu ausgepackt, das Teil, und die Familie versammelte sich darum. Das Ding war vor zwei Wochen endlich bei uns angekommen und meine Mutti bestand darauf, dass wir nach der Tagesschau diesmal einen Film mit Jerry Lewis schauten. Der mit den Schreibmaschinen, der hier. Wir betrachteten, wie sich Lewis in eine menschliche… Gib mir den Rest, Baby!
18. August
Meine Mutter ist am Samstag im Alter von 73 Jahren gestorben. Meine Mutter war eine schöne, zierliche Frau, klassische Brünette, Typ Audrey Hepburn und viel wichtiger: She was FUN! Alles, was ich an Kunst, Design und Geschmack habe, lernte ich von ihr. Sie war es, die mich als Kind ins Museum schleppte und sich mit ansehen musste, wie ich eine Arbeit von Beuys missbrauchte und sie ging mit… Gib mir den Rest, Baby!
29. Mai
Die erste Ausgabe von Etwas ist besonders. Im besten Fall ist die Nummer Eins der Start für ein neues Konzept, eine neue Serie, die viele viele neue Iterationen einer einstmals neuen Idee in sich birgt. Im schlechtesten ist sie eine Lose-Blatt-Sammlung. Die erste Ausgabe von Irgendetwas ist auch immer ein Artefakt, ein Dingsbums in einer Sammlung – vor allem eben: Das erste. Meistens ist die… Gib mir den Rest, Baby!
27. Februar
Ich hab mir seit bestimmt zehn Jahren mal wieder so 'ne richtige Grippe eingefangen. Als ich gestern zur Apotheke getaumelt bin, um mir Hustensaft und Pillen zu holen, meinte die Dame nur, als sie in meine verschwitzte und blasse Fresse blickte: „Ja, ja, wissen Sie, das liegt am Wetterumschwung. Da waren heute schon jede Menge Leute hier im Laden und haben sich Sachen geholt.“ Irgendsowas… Gib mir den Rest, Baby!
22. Februar
I verspreche drei Dinge: 1.) Der Text hinter dem Link ist nicht der, der er sein zu scheint. 2.) Jeder, der das schonmal durchgemacht hat, kann das mehr als nachempfinden, auch die distanzierte Erzählweise. 3.) Danach hat man einen Kloß im Hals von hier bis Bummelshausen: How To Get a Lego X-Wing: „It has long been my dream to own one of these sets, and with the relaunch of the Lego X-Wing… Gib mir den Rest, Baby!
7. September
Hatte ich grade in mein Facebook geschrieben, will ich aber auch hier haben: Ich muss das grade mal für mich festhalten, mein grandioses Pech der letzten 2 Monate: 1.) Ich ziehe in meine neue Butze und mein Provider denkt, er könnte mich dreimal verarschen. Drei Wochen ohne Internet. Kosten für 5 Internet-Sticks: 120 Euro. 2.) In der Zeit ging mein Rechner kaputt, Festplattencrash, hat mich… Gib mir den Rest, Baby!
6. September
1. 1994 habe ich auf dem örtlichen Volksfest in meinem Heimatkaff Wolfskehlen ein Glas Bier fallen lassen. Das Fest fand in einer kleinen Halle statt, die rund 500 Leute fasst, ich schätze mal, zum Zeitpunkt des Ereignisses spielte der „DJ“ grade entweder Come on Eileen von den Dexys Midnight Runners oder irgendwas von Jürgen Drews. Ich möchte betonen, dass dies die einzige Stelle bleiben… Gib mir den Rest, Baby!
2. August
Busfahrer ist im Sommer wahrscheinlich der beschissenste Beruf der Welt. Das weiß ich deshalb, weil ich grade in so einem Blechkasten in den nächsten Elektrogroßfachhandelmarkt fuhr, um mir dort einen neuen DSL-Router zu kaufen, und das kam so: Ich saß da also vor knapp einer Woche auf einem Stuhl vor meinem Hauseingang, aß ein Stück Pizza und wartete auf den Telekom-Menschen, als mich… Gib mir den Rest, Baby!
30. Juli
Vergangene Woche bin ich dann auf die Suche in der näheren Umgebung meiner neuen Bude nach einem Ventilator gegangen. Hochsommer war da schon längst und die Vorhersagen ließen völlig zurecht ein Mörderwochenende mit Temperaturen irgendwo zwischen Hitzeschlag und ganz realistischen Hirnverflüssigungstendenzen. Ich hatte da keine große Lust auf Ausflüge zu den größeren… Gib mir den Rest, Baby!
26. Januar
Großartige Story Shaenon Garrity, gelesen in einem Podcast von Nathaniel Lee. Punks bauen sich eine eigene Voyager-Sonde, weil im Original „fucking Chuck Berry“ mitgeschickt wurde und Mozart und sowas. Und weil „[Aliens] gonna think we walk around naked and listen to Chuck Berry. There ain’t no aliens, but if there was, they’d think we suck.“ Deshalb bauen sie sich ne eigen Voyager… Gib mir den Rest, Baby!
15. November
Ich klick mich grade durch mehrere Sammlungen kurzer Storys von Pizza-Lieferanten, die grade auf Tumblr rumgehen: An Incomplete List of Noteable People I’ve Delivered Pizzas To und Weed of the Samurai. Hier ein paar meiner Favorites: - A bearded man who answered the door and periodically spat blood into a crusted Harley-Davidson coffee mug while counting out his cash. - At least three Batmans… Gib mir den Rest, Baby!
31. Mai
Angekommen im Sanbona Wildlife Reserve bekommt man wie in jedem Hotel Erfrischungshandtücher. Normalerweise riechen die nach nix oder nach Zitrusfrüchten oder nach Kräutern. In Sanbona riechen sie nach Kuchen oder Keksen, weshalb ich sie Cookie Towels nenne. Man bekommt sie nach jeder Safari und bei Ankunft und sie sind nur eins der vielen Details, die ich an Sanbona liebe. Hier… Gib mir den Rest, Baby!
26. Mai
Wir fahren in den Westcoast National Park, wo wir jede Menge Strauße sehen und Schildkröten am Straßenrand. Trotz der eher mittelokayen Wettervorhersage haben wir fantastisches Wetter und verbringen eine Weile an einem grandiosen Sandstrand, vor dem die Hausboote liegen. Die kosten nicht viel und hier könnte ich's dreizehn Wochen aushalten. Die Reise führt uns nun in ein Weingut. Im… Gib mir den Rest, Baby!
25. Mai
Wir fahren mit unseren Minis ans Kap der Guten Hoffnung, auf dem Weg schauen wir uns eine Pinguin-Kolonie an und man soll auch ziemlich oft Affen sehen. Heute sind sie scheu, dabei hatte ich mich bereits auf ein bisschen Baboon-Action gefreut, während die Viecher auf unseren Autos rumspringen und ein paar Sachen kaputtmachen. Schade. Bei den Pinguinen fand ich mich auf einmal von einem… Gib mir den Rest, Baby!

I bought a Zulu Penis Protection

In einer Universitätsstadt gehen wir in einen Laden namens "Oom Samie Se Winkel", in dem Kameras verboten waren. Selbstverständlich musste ich da drin Fotos machen und ich kaufe in dem Laden… Gib mir den Rest, Baby!
24. Mai
Das da oben ist Bradley Prosper Chikambura. Bradley lebt seit fünf Jahren in Kapstadt, nachdem er vor fünf Jahren aus Mugabes Simbabwe nach Südafrika floh. In Simbabwe hatte der Mann mal IT studiert, heute schlägt er sich als Tagelöhner auf der Straße durch, indem er sich morgens an den Straßenrand setzt und darauf hofft, dass er von einem der vorbeifahrenden Transporter aufgegabelt wird… Gib mir den Rest, Baby!
1. Dezember
 Youtube Direktmole, via MeFi ZdenÄ›k Miler ist gestern im Alter von 90 Jahren gestorben. Miler kennt Ihr, er hat den kleinen Maulwurf erfunden, mit dem verbindet mich eine kleine, sehr persönliche Anekdote und die geht so: Ich war noch sehr, sehr klein, garantiert im Vorschulalter, ich tippe mal auf 3 oder 4 Jahre alt. Damals besuchten wir recht oft Onkel Karl und Tante Irmgard in… Gib mir den Rest, Baby!
9. November
Liebes Tagebuch, am 4. November hat die International Union of Pure and Applied Physics (IUPAP) den Namen Darmstadtium für ein bereits 1993 am GSI (Gesellschaft für Schwerionenforschung) entdecktes Element freigegeben. Der Name von Element 110 ist nichts neues und ich kenne ihn schon seit mehr als zehn Jahren, aber erst jetzt wurde er offiziell abgesegnet. Damit ist mein Geburtsort für die… Gib mir den Rest, Baby!
3. September
Ich habe den Text vom 1966er Hörspiel Europas zu „Ali Baba und die 40 Räuber“ abgetippt. Das habe ich dann auf Twitter veröffentlich, Satz für Satz. Ich wurde zwischenzeitlich von Twitter gesperrt weil ich das „User Daily Update Status Limit“ erreicht hatte und manche Leute nennen mich „irre“. I'm fine with that. Hier die komplette Story: In einer alten Stadt in Persien, lebten… Gib mir den Rest, Baby!
17. August
Google widmet seinen heutigen Google Doodle dem 410. Geburtstag von Pierre de Fermat, der im 17. Jahrhundert seinen berühmten Großen fermatschen Satz formulierte, der besagt, dass „die n-te Potenz einer Zahl, wenn n > 2 ist, nicht in die Summe zweier Potenzen des gleichen Grades zerlegt werden kann“ bzw. dass es für die Formel an + bn = cn mit a, b, c als natürlichen Zahlen für n>2 keine… Gib mir den Rest, Baby!
6. Juli
Kaum im Taxi von Belgrad nach Novi Sad, das ich mir mit drei unbetrunkenen Iren geteilt habe, werde ich von der heimischen Mutanten-Wespe from Outer Space begrüßt, die sich beim Boxenstop an der Tanke in den alten Mercedes mit Delle und Sprung in der Scheibe geschlichen hat. Wer mich kennt, weiß, dass ich bei solchen Viechern wild rumfuchtelnd herumrennen muss, weil ich als Kind mal von so… Gib mir den Rest, Baby!
3. April
Revolutionology, ziemlich interessantes Blog eines Soziologen in Libyen. Und von da, wie man in Libyen richtig zu House abgeht: It’s 2:15 pm on March 31. We’re in a car headed toward the front, which is west of Ajdabiyah. Muhammad, our driver, slips a CD in the car stereo. Arab house music comes on. Joao, a Portuguese photographer sitting behind me, starts pumping his fist in the air to the… Gib mir den Rest, Baby!
7. Mai
Hunter S. Thompson fills out a TV contract. (via Digg) Ein Kumpel und ehemaliger Arbeitskollege (Oldschool Bleisatz-Schriftsetzer, Illustrator und Kalligraph) von mir hat eine Zweimann-Comedytruppe, denen man mal vor Jahren einen Vertrag beim HR-Fernsehen angeboten hatte, die beiden wurden als die kommenden Badesalz gehandelt, als als es die noch gar nicht gab und der eine Teil von Badesalz noch… Gib mir den Rest, Baby!
15. Oktober
In der Nachbarschaft vom Spreeblick-Büro drehen sie grade einen Zombiefilm namens „Rammbock“, und dreimal darf der geneigte Leser raten, welcher Spezialist für Wiedergänger da einen der Untoten abgeben wird. Genau. Der Zombie-Choreograph (doch, sowas gibt's) hat mich im Laufe des Tages während des Zombie-Trainings (doch, sowas gibt's) zum Zombie-Polizisten befördert, der vor einer… Gib mir den Rest, Baby!
13. September
Ich habe grade meine Bilder von der „Freiheit statt Angst“-Demo bei Flickr hochgeladen. Am Rande der Veranstaltung haben Polizisten auf einen meines Erachtens friedlichen Demonstranten eingeprügelt. Das Video wurde auf Youtube bereits mehrfach gepostet, hier, hier und hier und hier der Link zum AVI: http://ccc.mirrors.as250.net/fsa09-043-small.avi, ich habe unten die Vimeo-Version… Gib mir den Rest, Baby!

Vom Flaschenöffnen mit verstauchtem Finger

Anstatt mir irgendeinen Kommentar zu dieser ganz und gar schauerlichen Veranstaltung in drölf Fernsehanstalten da grade abzuringen, in der die beiden Protagonisten in einem Wettbewerb um die… Gib mir den Rest, Baby!
27. August
Das Macbook liegt also wieder auf dem Schreibtisch, nachdem das Teil beim Service (Card-Service in Berlin) 20 Stunden lang durchgelaufen ist, das Problem also nicht nachvollzogen werden konnte. Schön. Und ich wette, dass das Teil in spätestens einer Stunde wieder die Grätsche macht und ich morgen wieder da hintigern muss und folgenden Satz aufsage: „Doch, der geht einfach aus nach 'ner… Gib mir den Rest, Baby!
4. August
Ich war ja bislang zu faul, meinen neuen Duschvorhang aufzuhängen. Was mich allerdings nicht davon abhält, meinem alten Duschvorhang schonmal ein paar Worte des Abschieds mit auf dem Weg zu geben: Komm' mir bloß nicht zu nahe, doh! Als Mensch, der jahrelang mit Duschschiebetüren statt Duschvorhängen gelebt hat, geht mir folgende Eigenschaft selbiger ziemlich auf die Nerven: Sie drängeln… Gib mir den Rest, Baby!
19. Juli
Ich war gestern im Olympia Stadion und habe mir U2 angesehen, weil ich noch an billige Karten gekommen bin (Danke Mickey an dieser Stelle nochmal). Und ich bin ja immer noch dabei, das gesehene irgendwie zu verarbeiten, weil: Die haben mir gestern mein optisches Gehirn rausgeblasen. Ich bin kein U2-Fan, halte aber „The Joshua Tree“ für eines der besten Alben der 80er. Danach kam, außer… Gib mir den Rest, Baby!
8. Juli
Als ich grade ein paar Minuten Zeit hatte und zwei chinesische Theologie-Studenten klingelten und einen Vortrag über die Gottesmutter halten wollten, bat ich sie herein mit der geheimen Ahnung, dass das ganz lustig werden würde. Und so saßen die beiden dann in meiner Küche und erklärten mir, dass die Gottesmutter ja sowas wie... „Doch halt“, warf ich ein, „wenn die Gottesmutter Gottes… Gib mir den Rest, Baby!
3. Juli
Und dann erinnerte mich Thomas an das Videodrom und daran, dass ich ja quasi ums Eck wohnen würde und sich die beste Videothek Deutschlands quasi in Latschweite befindet, weshalb ich heute erst zum Laden latschte und hiernach gleich zur Videothek, während mir das Wetter gefühlte 50 Liter Schweiß aus den Poren presste. Im Laden kaufte die DVD „Grinshouse Trailer Classics“ mit „55 great… Gib mir den Rest, Baby!
30. Mai
Es sei dem zur einkaufstechnischen Schnelligkeit wenn nicht gar Hektik neigenden, männlichen Single auf gar keinen Fall angeraten, an einem Samstag einen dieser doch eher recht groß geratenen Möbelkaufhäuser zu besuchen, dessen Angebot sämtlichst seltsame schwedische Namen trägt und die auf den Namen Ikea hören. Der zu einkaufstechnischer Schnelligkeit wenn nicht gar Hektik neigende,… Gib mir den Rest, Baby!
24. Mai
Als ich vor zwei Monaten oder so auf dem Flohmarkt am Mauerpark war, da habe ich noch geübt. Zwei, drei Comics, zwei Schüsseln aus ollen Vinylplatten, zwei, drei Bücher, eine Polaroid-Kamera und ein kaputter Stromverteiler habe ich damals mitgenommen. Wie gesagt, nur geübt. Heute habe ich ihn leergekauft. Ich latschte da also rum, kaufte hier ein paar Comics, da ein paar Bücher und dort… Gib mir den Rest, Baby!
8. April
Yes! Zuerst hatte Den of Geek eine Meldung, dass einer vierte Staffel von IT Crowd grünes Licht gegeben wurde, für die ich allerdings nirgends eine Bestätigung finden konnte. Dann fand Jeriko diesen Link zu Digital Spy, dort steht: Chris O'Dowd - aka Roy - has almost confirmed a fourth series and a Christmas special. Woo! "I think we'll do a Christmas special in the summer and then shoot a… Gib mir den Rest, Baby!
6. April
1. Ich habe mich mit meiner Dusche nach stundenlangen und zähen Verhandlungen auf einen Duschgebrauchskompromiss geeinigt. Sie darf weiterhin zwischen brühend heiss und arktisch Kalt mäandern, während ich den für den Duschvorgang nötigen Wasserbedarf in den Übergangszeiten dazwischen benutze. Dafür sind von meiner Seite aus nur hauchzarte Drehungen am Kaltwasserregler nötig, ich habe… Gib mir den Rest, Baby!
27. März
Ich kann nicht so gut mit meiner Dusche und das liegt nicht an mir. Ich habe es jetzt schon so oft versucht mit ihr, aber sie hört einfach nicht auf mich, die dumme Sau. Denn meine Dusche ist ein ganz durchtriebenes Stück. Muss man sich mal vorstellen, da stellt man sich nackend in seiner ganzen Mannespracht vor diese Dusche und dreht zunächst ein bisschen heisses Wasser auf und dann ein… Gib mir den Rest, Baby!
8. März
Grade friemle ich Dingsbumse in Gardinendingsbumse und weil ich von Gardinenfachbegriffen so gar keine Ahnung habe, schaue ich grade mal nach, was ich da wo reinfriemle. Friemeln ist übrigens ein tolles Wort und hat genau die gleiche Bedeutung wie Fummeln, nur ohne sexuellen Subtext, denn man friemelt nicht an schönen Mädchen herum, sondern man fummelt. Aber zurück zu den Dingsbumsen, die ich… Gib mir den Rest, Baby!
6. März
ZOMG! Ein USB-Stick in Form eines Katzenschwanzes! Und jetzt muss ich folgendes mal zugeben, doch halt, ich hole da mal lieber ein wenig aus: Mit 16 arbeitete ich in einem Supermarkt, räumte Regale ein und aus, hatte meine eigene Abteilung, für die ich Waren bestellte (Getränke, was sonst) und kehrte regelmäßig draußen den Parkplatz. Was man eben so macht als Aushilfe in einem… Gib mir den Rest, Baby!
5. März
Endlich weiß ich, wie die Dinger in meinem Auge heißen: Mouches volantes. Ich frage ich schon seit Jahren, wie diese Würmer und Algen, Zellen und Teilchen heißen mögen, ich hielt mich als Kind für Superman mit X-Ray-Blick, später dachte ich, ich hätte Seetang im Auge und manchmal dachte ich sogar, das Zeug würde leben. Würmer im Auge, wunderbare Vorstellung. Vielleicht sogar eine… Gib mir den Rest, Baby!
2. März
Disclosure: Das hier ist praktisch Werbung für einen Laden, für den ich bereits Werbung mache. Für General Robots nämlich, die bei mir einen Banner in der Sidebar gebucht haben. Wer also denkt, das hier sei Werbung, der hat Recht, liegt aber völlig daneben, denn dieser Artikel ist total unbezahlt und völlig over the top awesome, denn ich habe den besten Laden Berlins am Wochenende besucht… Gib mir den Rest, Baby!
14. Februar
Dieses Bild einer Installation von Pascual Blasco (Flickr, via Yayeveryday) erinnert mich an eine Geschichte mit einem Sonnenschirm, und die geht so: Eines Tages latschte ich mit einem Kumpel durch das Dorf, in dem ich aufgewachsen bin. Wir waren auf dem Weg zu irgendjemandem um irgendwas zu machen. Wahrscheinlich zocken. Oder headbangen. Oder beides, ich weiß es nicht mehr. Wir latschten da… Gib mir den Rest, Baby!
10. Februar
Es hat etwas gar nicht so absurdes, wenn man neben dem Klempner steht und ihm ein bisschen zur Hand geht, während er sich um den verstopften Abfluß der Spüle in der Küche kümmert, in der gestern Abend das Wasser aus der Spülmaschine stand, und sein Handy klingelt. Der Klingelton: Imperial March von John Williams. Ich meinte nur: „Cooler Klingelton, hab' ich auch“. Nerds are fucking… Gib mir den Rest, Baby!

Richard Dawkins meets Ted Haggard

(Youtube Direktdawkins, via CynC) Hier ein altes Video von Richard Dawkins (schon wieder, ich weiß), in dem er auf den Evangelikalen Ted Haggard trifft. Im Video treffen die beiden bei Minute Drei… Gib mir den Rest, Baby!
2. Februar
Gestern morgen ist mein Vater gestorben. Um diesen Satz zu begreifen brauchte ich mehrere Stunden, vielleicht Tage, wahrscheinlich Wochen, am Ende: Jahre. Die erste Phase beginnt mit dem Anruf von zuhause: „Vater ist tot“. Nach diesen drei Worten sitzt man erstmal zwanzig bis dreißig Minuten bewegungslos da und starrt irgendwohin. Bei mir lief die stummgeschaltete Übertragung… Gib mir den Rest, Baby!
29. Januar
Es begab sich also am 28. Januar 2009, dass ich die Schlüssel zu meiner ersten Wohnung in Berlin überreicht bekam. Ich sprang also ein bisschen in Berlin herum, packte meinen Kram bei Nilz zusammen, dem ich nun ungefähr zweieinhalb Monate die Butze vollgequalmt hatte, und zog mit zwei Matratzen, einer schweren Tasche voller Klamotten, einem Rucksack voller Klamotten, zwei schweren Kartons… Gib mir den Rest, Baby!
8. Januar
Sie so zu mir: „Aber wieso denn? Du siehst doch immer gut aus auf Fotos!“ Baby so:… Gib mir den Rest, Baby!
5. Januar
Das hier ist mein Ex-Powerbook, auseinandergenommen in einem Datenrettungsversuch über ein externes Firewire-Gehäuse für die klackernde Festplatte, die leider außer zu Klackern immer noch nichts von sich gibt. Und hiermit verabschiede ich mich von 20.000 Fonts, 3.000 Photoshop-Dateien, dem NC-Design, dem F5-Design, Screenshots der letzten 4 Jahre Arbeit, meinem Portfolio, der… Gib mir den Rest, Baby!
3. Januar
Bevor ich jetzt gleich zum Frisör rennen werde und ein halbes Jahr ungehindertes Haariges chirourgisch entfernen lasse, hier noch ein kleiner Abschiedgruß von Jabba the Hut mit der Matte aller Matten, so wie er die Tage zwischen den Jahren verbracht und auch die letzten zwei Tage vergammelt hat. 2009 wird definitiv besser aussehen, als… Gib mir den Rest, Baby!
2. Januar
Da dachte ich mir so „Ey, René“, dachte ich mir so, „René, heute am Freitagabend, da ist es doch eine super Idee, nicht auf Achse zu gehen, denn eigentlich bist zu ja sowieso zu faul und noch ein bisschen schwach auf der Brust wegen Silvester und den Feiertagen und so, da kannste heute auch mal zuhause bleiben und endlich diesen neuen Rechner einrichten, ein Backup von deinem alten ziehen… Gib mir den Rest, Baby!
1. Januar
Mein Start ins neue war gepflegt, aber nicht ruhig. Auf einer Privatparty mit Max und Mspro lies man sich gediegen volllaufen und als gegen halb Zwölf das Bier ausging (!), dann musste eben der Vorrat an Wodka dran glauben. Wir haben dann doch nochmal Nachschub geholt, weil: muss ja. Worauf man mich nicht vorbereitet hatte: in Berlin sind die Böller eindeutig lauter. Was an den Importen von… Gib mir den Rest, Baby!
30. Dezember
P. sieht aus wie ein kleiner Junge, dabei ist er über Fünfzig. Er arbeitet irgendwo und macht irgendwas mit Verträgen, mit seiner Frau, der A., lebte er in einer Doppelhaushälfte in der Nachbarschaft. Die beiden haben keine Kinder, kümmern sich dafür aber umso liebevoller um ihren Garten. P. übernahm immer den hinter dem Haus, A. den davor. Ich hatte mit P. eine Weile denselben Weg zur… Gib mir den Rest, Baby!
28. Dezember
Ihr geht mir jetzt bereits seit Mittwoch auf den Keks, Ihr habt's Euch in meiner hohlen Denkhöhle so richtig gemütlich gemacht, was? Da hockt ihr jetzt rum, packt so alle 30 Sekunden den Vorschlaghammer aus und haut mir damit so richtig auf die Ömmel, oder? Und meine Schmerztabletten machen Euch auch nicht mehr wirklich so stoned, wie mich grade, wie? Was? Und das findet Ihr richtig lustig,… Gib mir den Rest, Baby!
25. Dezember
In meiner Familie verschenkt man zu Weihnachten nicht besonders viel, was erstens daher kommt, dass meine Familie noch nie zu den Einkommenstarken gehört hat und zweitens, weil meine Familie in weiten Teilen atheistisch eingestellt ist. Weihnachten sind zwei nette Feiertage, die man mitnimmt, aber nicht die Feier der Geburt von Jesus, weshalb Weihnachten durchaus begangen, nicht aber wirklich… Gib mir den Rest, Baby!

Eine Weihnachtsgeschichte

Und es begab sind anno 2008, dass René seinen Arsch von Berlin nach Wolfskehlen verfrachtete, um angemessen hemmungslos der Völlerei und des Nichtstuns zu fröhnen, da schlich sich eine fiese… Gib mir den Rest, Baby!
22. Dezember
(Youtube Direktlollipop, via Glyphjockey) Hier ist ein kleiner Lollipop, genau richtig für die faulen Tage zwischen den Jahren und irgendwie trifft der Song genau meinen Zustand, jetzt, grade, irgendwie, weil: ich bin ja heute eher so ziemlich albern, aus irgendeinem komischen Grund. Ich bin heute tatsächlich mit einer Packung Paprika bewaffnet durch die Gänge vom Kaufland… Gib mir den Rest, Baby!
20. Dezember
Der allerschönste Satz eines meiner Arbeitgeber, neulich erst gefallen, der Satz, genau so und kein bisschen von der Realität ge-remixt und genau so gefallen, der Satz, eine echte Sensation, for those who know: hier kommt er, der Satz: Mach mal das Logo kleiner. Wie… Gib mir den Rest, Baby!
18. Dezember
Disclosure: Derzeit wird in der Sidebar nicht oft, aber doch ab und zu ein Banner für ein Toten Hosen-Special eingeblendet. Das hat nichts mit diesem Posting zu tun und ist tatsächlich reiner Zufall. Kann man glauben oder nicht, mir völlig wurscht und wer deshalb meckern will, kann mir mal das Gehänge kraulen. Gestern abend war ich in der dieser Halle, die nach einem Mobilfunkanbieter… Gib mir den Rest, Baby!
14. Dezember
Dave Simpson hat für den Guardian Leute interviewt, die Popsongs von Lou Reed, Blur oder den Beatles inspiriert haben. Hier die Story von Holly Woodlawn, die Figur aus Lou Reeds „Walk on the Wildside“. Lou Reed: Walk On The Wild Side (1972) "Holly came from Miami FLA. Hitchhiked her way across the USA. Plucked her eyebrows on the way Shaved her leg and then he was a she She says, hey babe,… Gib mir den Rest, Baby!
13. Dezember
Bevor ich gestern mit der Spreeblick-Gang eine halbe Pizza verdrückt, schöne Geschenke beim Wichteln verteilt habe (Ich bin ein Kochbuch reicher, yay!… Gib mir den Rest, Baby!
9. Dezember
Verkatert wurde ich heute viel zu spät wach und putzte mir deshalb bereits früh morgens mies gelaunt die Zähne, zog mich mies gelaunt an, verfluchte meinen dicken Kopf und betrat mies gelaunt das klirrend kalte Draußen und lief zur S-Bahn. Dort holte ich mies gelaunt meinen Milchkaffee XL vom gut gelaunten Kaffeemann, der aber sah, dass ich heute eher mies gelaunt war und der es mit den… Gib mir den Rest, Baby!
7. Dezember
Disclosure: Das hier ist praktisch Werbung für einen Laden, für den ich bereits Werbung mache. Für General Robots nämlich, die bei mir einen Banner in der Sidebar gebucht haben. Wer also denkt, das hier sei Werbung, der hat Recht, liegt aber völlig daneben, denn dieser Artikel ist total unbezahlt und völlig over the top awesome, denn ich habe den besten Laden Berlins am Wochenende besucht… Gib mir den Rest, Baby!
4. Dezember
Ich kann an keinem Buch-Antiquariat vorbeigehen. Vor allem dann nicht, wenn draußen in den Grabbelkisten voller alter Bücher bereits alte Drei Fragezeichen und Jules Verne Bücher winken. Das war in Frankfurt kein Problem, da fuhr ich maximal mit der Tram an diesen Läden vorbei und in meinem Kaff buchstabiert man Bücher-Antiquariate mit X. Hier in Berlin ist das anders. Weshalb meine… Gib mir den Rest, Baby!
3. Dezember
Mein Damenbesuch von heute war und ist völlig verrückt. Die eine JUHUt mir eben ins Telefon, dass es kracht, die andere zwirbelte Zöpfe aus meiner reichlichen Unterarmbehaarung. Beide zwangen mich unter vorgehaltener Waffe dazu (die eine ist immerhin schon 25 Jahre alt, die andere unglaubliche 6 Monate), diese Geschichte von einem unglaublichen Vogelschwarm aufzuschreiben. Und die geht… Gib mir den Rest, Baby!
1. Dezember
Mein Buddy Nilz, in dessen Bude ich grade hause (nochmal danke, Dicker!), hat für spOnlines Eines Tages ein paar lustige Sätze zum 15 jährigen Jubiläum von Viva zusammengekloppt. Plötzlich musste man sich auch Gedanken um Sachen wie "Image" machen. Als ich einmal in einer Moderation sagte, Genesis seien ja irgendwie Scheiße, musste ich nach der Ausstrahlung ins Büro des… Gib mir den Rest, Baby!
28. November
In der U-Bahn an jeder verdammten Haltestelle umschauen, ob es schon die richtige ist, obwohl man genau weiß, dass sie erst nach ein paar Halts kommt. Außerdem: Man stöpselt iPod-Kopfhörer nicht ein, weil man die Durchsagen nicht verpassen will. Apropos neu in der Stadt: Wo kann man hier (Berlin) gescheite Shirts kaufen, die nicht übertrieben teuer, aber trotzdem schick bedruckt sind? Und… Gib mir den Rest, Baby!

Der Nachteil vom Umzug feat. The complete Star Wars Encyclopedia

Sagen wir mal, man zieht in eine andere Stadt. Beziehungsweise: man zieht von seinem 3000-Seelen-Kaff in eine sehr große Stadt, wobei die Größenverhältnisse ja gar nix mit der nun folgenden… Gib mir den Rest, Baby!
25. November
Liebes Tagebuch, heute bin ich quer durchs schneebedeckte Land gefahren und bin in Berlin gelandet. Hier bleibe ich erstmal, hier find' ich's dufte, auch wenn die kommenden Wochen eher stressiger Natur werden dürften, denn: eine eigene Bleibe will gefunden und jede Menge Arbeit erledigt werden. Aber dazu bin ich ja da, nicht… Gib mir den Rest, Baby!
24. November
Am Wochenende haben wir uns nach Jahren mal wieder gesehen und ich muss leider etwas sagen, was mir keinen Spaß macht. Denn: Du bist ein verbittertes Arschloch geworden. Früher, ja. Früher. Da sind wir durch die Clubs gezogen, haben die ersten Tüten geraucht, die ersten Frauen gehabt, haben uns auf Autofahrten nach Hause unsere goldene Zukunft ausgemalt. Was haben wir rumgesponnen, früher,… Gib mir den Rest, Baby!
19. November
Ich war ja heute gar nicht da und alle Postings von heute wurden vom Wordpress Autobot gepostet. Ich war heute also gar nicht da, sondern schufften. So richtig schweißtreibende, körperliche Arbeit war das. Nicht sehr zu empfehlen, dafür aber inklusive Time-Warp in meine Vergangenheit, is ja auch was. Denn ungefähr ein Drittel meiner Kindheit (nämlich so ziemlich jedes Wochenende von so 3 bis… Gib mir den Rest, Baby!
14. November
Grade eben frisch geduscht, die Butze aufgeräumt, damit der Wohnungsinhaber nicht allzusehr umkippt, wenn er wiederkommt, den Wäscheständer und -korb seinem Besitzer zurückgebracht, die drei leeren Bierflaschen entsorgt, den Müll runtergebracht, den Schlüssel und die unangebrochenen Süßigkeiten beim Mitbewohner abgegeben, ein paar Comics mitgenommen, ein paar Comics dagelassen, eine… Gib mir den Rest, Baby!

§$%&!

Bislang habe ich mit der Mitfahrzentrale ausschließlich gute Erfahrungen gemacht und das schlimmste, was ich da mal erlebt habe, war ein Typ, der in 3 Stunden von Berlin nach Mainz mit einer… Gib mir den Rest, Baby!
9. November
Mein erster tatsächlicher WTF-Moment in Berlin. Ich sitze bei meinem Türken und verspeise einen Döner für Zweifuffzich zum Frühstück um zwölf Uhr mittags. Döner für Zweifuffzich löst in mir übrigens immer noch unkontrollierbare Zuckungen der Freude aus und das wird wohl noch ein paar Tage so bleiben, denn man muss wissen: Döner kostet da wo ich herkomme ungefähr das Doppelte.… Gib mir den Rest, Baby!
8. November
Gestern hab ich zwei Jungs verarscht. Ich hatte mir grade das wundervolle Buch „Bat-Manga! The Secret History of Batman in Japan“ (und die MAD-Ausgabe mit diesem Alfred E. Neumann-Poster) und blätterte darin rum, als eine Mami mit ihren zwei Söhnen ins Büro kam. „Ins Büro“ klingt an dieser Stelle vielleicht merkwürdig, aber man muss wissen: ich bin hier nicht zum Spaß in Berlin, ich… Gib mir den Rest, Baby!
7. November
Gestern schon den Berlin-Aufenthalt um eine Woche verlängert und heute morgen an einem Laden für Haushaltsgeräte vorbeigelaufen. Nachgeschaut, was 'ne Waschmaschine kostet. Gar nicht mal so viel. Vorhin dann die Perspektive auf das nächste halbe Jahr praktisch auf den Kopf gestellt. Change. True,… Gib mir den Rest, Baby!
4. November
Und ja, die Biers sind selbstverständlich von gestern Abend, als ich Malcolm und Klaus mit „Dead Set“ die Furcht vor den lebenden Toten zurückgab. Und jetzt: Frühstück. Irgendwo. Irgendwas.… Gib mir den Rest, Baby!
3. November
Was mir ja immer aufgefallen ist, wenn ich mit dem Auto nach Berlin gefahren bin (oder auch: wenn ich mit dem Auto aus Berlin rausgefahren bin), ist folgendes: man fährt so auf der Autobahn vorbei an jeder Menge Wald und ist zwei Sekunden später mitten in der Stadt. Nach Berlin reinfahren ist eine „von Null auf Hundert in 0 Sekunden“-Angelegenheit, das Verhältnis zwischen „In Berlin“… Gib mir den Rest, Baby!
30. Oktober
Ich habe mal in einem Fahrgerät, fragt mich nicht welches: es sieht aus wie ein riesiges Sofa mit 50 Plätzen und schwingt so hin und her und ich meine keine Schiffsschaukel, bei deren Benutzung einer guten Freundin von mir mal dermaßen übel würde, dass sie tatsächlich und ehrlich grün anlief, wie der Hulk, nur etwas gelblicher und nein: übertreibe dabei mit keinem Wort. Naja, vielleicht… Gib mir den Rest, Baby!
25. Oktober
Liebes Internet, obwohl heute die Sonne scheint und man ja auch einen wunderbaren Herbstspaziergang machen könnte, bin ich in Afrika und kämpfe mich als Söldner durch die Story von „Far Cry 2“. Deshalb wird hier heute und morgen nicht viel passieren, dafür habe ich aber schon wieder so dermaßen viele Sachen geflagged, dass Euch am Montag das Internetz förmlich um die Ohren fliegt,… Gib mir den Rest, Baby!
17. Oktober
Ich schwanke bezüglich meiner Pizza-Belage monatlich zwischen experimentell und puristisch. Und natürlich muss man einfach mal sagen: die Kunst des richtigen Pizza-Belags ist nichts geringeres als reinste Rocket-Science. Ähnlich wie bei einem Mixtape müssen die Ingredienzen wohlfeil überlegt und zusammengestellt werden. Nichts ist schlimmer, als der falsche Song zur falschen Zeit… Gib mir den Rest, Baby!
5. Oktober
Als vorhin um zwei oder drei Uhr die Marchingband an meinem Fenster vorbeilatschte – so wie jedes Jahr anläßlich der Wolfskehler Kerb – und mich unsanft zu den Klängen des Donauwalzers aus dem Schlaf riss, da dachte ich in meinem benebelten und schlaftrunkenen Hirn zunächst ein konsequentes „Oh, ihr verfickten Arschgeigen“, als ich dann allerdings etwas wacher wurde (also so jetze… Gib mir den Rest, Baby!
3. Oktober
Ich habe vorhin meine linke Hand ungünstig in die Jackentasche geschoben, dabei ist die Wunde an derselben (also: an meiner linken Hand, nicht an meiner Jacke) wieder aufgeplatzt. Daraufhin habe ich ein neues Pflaster draufgeklebt und als sich das im Laufe des Abends abgelöst hat, offenbarte sich mir oben abgebildeter Anblick: genau an der Stelle, an der die Wunde aufgerissen war, wuchs mir… Gib mir den Rest, Baby!
2. Oktober
Liebe linke Hand, es tut mir leid. Nicht nur, dass ich Dich nicht so oft benutze, wie meine rechte, was für einen Rechtshänder zwar natürlich, deshalb aber noch lange nicht richtiger ist, nein, darüberhinaus habe ich heute auch einen furchtbaren Terroranschlag auf Dich ausgeübt und habe Dich aufgeschnitten. Ich bitte dafür um Entschuldigung und schwöre, das nächste mal ein bisschen… Gib mir den Rest, Baby!
21. September
Die zweitbeste Sache, die man zuhause machen kann, ist Sex haben. Dann folgt erstmal eine ganze Weile lange nichts und schließlich thront auf dem Spitzenplatz der besten Sachen, die man zuhause machen kann: In der Badewanne liegen. Stundenlang. Manchmal denke ich, ich könnte ganze Tage in der Wanne rumliegen, so super finde ich das. Sex in der Badewanne haben zählt übrigens nicht, denn mit… Gib mir den Rest, Baby!
13. September
Der Batman im Imax war dann nochmal eine Spur beeindruckender, als auf einem 17"-Display im „normalen“ Kino und es ist unfassbar, wie lange eine Gruppe von ungefähr zehn Bloggern (ich hab nicht gezählt) braucht, um zu entscheiden, in welche Kneipe man danach weiterzieht und wie man da hinkommet. Faszinierend, wie eine Diskussion in Kommentaren. Wenn man allerdings dann endlich in der Kneipe… Gib mir den Rest, Baby!
12. September
Gestern habe ich mich mit Bier aus der Badewanne volllaufen lassen. Volllaufen sieht lustig aus mit seinen drei L in der Mitte, ungefähr so lustig wie ich gestern vollgelaufen ausgesehen haben muss, nachdem ich mir mit so grünem Zeugs, das nach Pfefferminz schmeckte, tatsächlich aber lupenreiner Alkohol war, die Lichter ausgeknippst hatte. Nein, so schlimm war er nicht wirklich, aber so… Gib mir den Rest, Baby!
10. September
(Youtube Direktkrebs, via BoingBoing) Als ich eben obiges Video bei Boing Boing gesehen habe, ist mir folgende Begegnung Ende der Neunziger eingefallen. Ich machte damals meine Ausbildung zum Schriftsetzer. Heute heisst das Mediengestalter Digital und Print, man macht aber praktisch dasselbe, nur ohne Kaffeepause, wenn man was ausdruckt. Ich war im zweiten oder dritten Lehrjahr, da kam auf… Gib mir den Rest, Baby!

Ich gegen die riesige Riesenspinne from unterm Sofa

Ich schreibe diese Zeilen unter Krämpfen und Zuckungen. Heftigen. Ich saß eben grade so da und wählte Tracks und Songs für das DJ-Set am Samstag aus, da kitzelte es mich an meinen baren Füßen.… Gib mir den Rest, Baby!
5. September
Als ich neulich was von fiesen Geräuschen erzählt habe, unterschlug ich das fieseste Geräusch aller Sommer. Denn es gibt nichts, was an die Grausamkeit und die Heimtücke heranreicht, die das Geräusch einer sich im Anflug befindlichen Schnake um zwei Uhr nachts ausstrahlt, genau zwei Minuten, nachdem man das Licht gelöscht und die Augen zugemacht hat. Da liegt man so da und gähnt so ein… Gib mir den Rest, Baby!
27. August
Ich habe meinem Vater einen Laptop geschenkt. Hätte ich besser nicht gemacht. Neulich der erst Anruf: „Wo geht der nochmal an?“ („Da oben, an dem Gnubbel mit dem Punkt“). Fünf Minuten später der nächste Anruf: „Ich geh mit dem Pfeil auf die Dinger, aber es passiert nix!“ („Du musst klicken, Papa!“ - „Was?“ - „Klick-en!“ - „Was?“ - „Seufz... ich komm… Gib mir den Rest, Baby!
20. August
(Youtube Direkt, via Laughing Squid) Die Uni Nottingham hat eine Website auf die Beine gestellt, die ein Periodensystem der Elemente enthält, mit Youtube-Videos zu jedem einzelnen Element, in denen ein Typ, der aussieht wie Einstein, etwas zu den ganzen Natriums und Schwefels und Phosphors erzählt, wärend Leute in Kitteln Experimente mit dem Kram anstellen, die mehr als einmal explodieren… Gib mir den Rest, Baby!
16. August
Mal abgesehen davon, dass ich mit einer Körpergröße von 174 Zentimetern für diesen Sport einfach zu kurz gewachsen bin, habe ich noch eine andere Allergie, die mich vom Basketball abhält: das Quietschen der Schuhsolen auf dem Hallenboden verschafft mir Ausschlag in den Gehörgängen und verknotet mein Trommelfell zu einem klumpigen Klumpen, der über und über mit roten, nässenden Pickeln… Gib mir den Rest, Baby!
11. August
Ich glaube, Anhänger von Pferdesport sind sehr komische Leute. Tatsächlich: desto länger ich darüber nachdenke, desto eher tendiert die Anzahl der Menschen, die ich kenne und die Pferdesport nachgehen, gegen Null. Nun komme ich nicht einfach so aus dem Nichts auf Pferdesport, sondern ich sehe grade die Olympia-Zusammenfassung, und was der Pferdesportreporter da grade eben von sich gegeben… Gib mir den Rest, Baby!
3. August
Da gibt es diese mehr als lästige Sommertradition. Jedes Jahr an schwülheißen Tagen wie heute, verirrt sich eine riesige Heuschrecke in die Wohnung, verfängt sich in den Gardinen oder hockt einfach auf dem Boden herum. Nun gibt es nicht besonders viele Viecher, vor denen ich Schiß habe. Ich kann gut mit Hunden, auch mit Katzen, wenn's sein muss, ich habe Kühen beim kalben zugesehen und… Gib mir den Rest, Baby!
1. August
Merke: Nur weil der dämliche Zug eine Stunde Verspätung hat (weil der dämliche Lokführer verpennt hat, um zwölf Uhr abends[!]), ist das noch lange kein Anlaß, sich am Bahnhof noch zwei Bier zu gönnen, auch wenns gut schmeckt, weil man sich vorher schon mit Ex-Kollegen, die man viel zu lange nicht mehr gesehen hat, einen hinter die Binde gekippt hat. Und wenns ganz knüppeldick kommt, dann… Gib mir den Rest, Baby!