Heute

Rocco und seine Brüder haben Wehrmachtsstoplersteine vor der AfD-Zentrale verlegt, denn „Identität braucht Erinnerung. Danke AfD. Danke Deutschland!“ (via… >>>

25. November

Shepard Fairey hat eine PDF-Zeitung voller neuer Arbeiten und Beiträgen von Naomi Klein oder Henry Rollins gebastelt: Damaged Times. Love the Fake-Ads. (via Jan) Art has a way of calling to the surface things that have yet to be articulated in a conscious way. “DAMAGED” was not the title I had chosen as I began developing my current body of work, but I knew that I wanted to use rips and… >>>

24. Oktober

Vermibus löst seit ein paar Jahren schon Fashion-Poster in Säure auf und verschmiert die Tinte im Hellraiser-Style. Jetzt zeigt er neue Arbeiten in der Open Walls Gallery in Berlin (9.–25.11.2017, hier der Katalog als PDF) und metaphorisch säurezersetzter Fashion-Unfug geht sowieso immer. (via PAC) Reflecting upon contemporary dystopia, Vermibus created a new body of work… >>>

2. Oktober

Eine Karte voller Smileys und Tags von OZ, dem vor drei Jahren verstorbenen, ikonischen Hamburger Ur-Writer und „Großvater der Sprüherszene“. (via Urbanshit) »OZ hat uns die Stadt vererbt«. Das stand auf einem Banner bei der Beerdigung von Walter Fischer im September 2014. Damals entstand die Idee, das Werk von OZ in Hamburg zu dokumentieren – und zwar an dieser Stelle, im… >>>

18. September

Lovely Streetart-Interventions by Miguel… >>>

31. August

Die Damen und Herren, die vor 1 Jahren 32 Schaukeln in Berlin aufhängten, haben diesmal Wahlplakate umgedreht, damit die Anwohner nicht mehr von aufdringlichen Politikern genervt werden. Wobei ja das Gerücht rumgeht, der Wahlkampf sei dieses Jahr sehr langweilig und harmlos. Seltsam, so habe ich das schon immer empfunden. Nicht zerstört, nicht abgehängt, nicht bemalt. Einfach nur… >>>

7. August

Letzte Woche sprühte „jemand“ rassistische Tweets vor die Twitter-Zentrale in Hamburg. Dieser jemand war Shahak „Yolocaust“ Shapira. Ich muss gestehen: Ich mag die Aktion in ihrer Direktheit. Ich verstehe die linken Ressentiments gegen die „Reproduzierung von rassistischer Sprache“ und so, aber ich mag die Aktion dennoch. Typisch Drecksack… >>>

12. Juli

Tweet der Polizei Berlin vor zwei Tagen: „Ungläubige Blicke der Streife unseres #A26 nach Anzeige dieser "Entweihung" eines EC-Automaten am U-Bhf. Güntzelstraße.“ Rocco und seine Brüder so: Höhöhö. (via Ronny) Der Titel der Arbeit „In God We Trust“ könnte übrigens 'ne Anspielung auf Dead Kennedys In God We Trust, Inc-Album mit dem Money-Jesus-Cover sein, vielleicht… >>>

20. Juni

Love the new GATS-Exhibit at Spoke Art featuring his bold Characters and Faces on Driftwood and Skatedecks from the 60s. Stuff is sold out but one can only afford the Against the Grain-Zine anyways. GATS (Graffiti Against the System) is known for his iconic mask imagery which comments on political injustices. “Against the Grain” will be GATS’ inaugural exhibition with SPOKE, in… >>>

7. Juni

Toller Skull von Greg „Suitswon“ Suits auf einem kaputten Gebäude mit riesigen Fassadenloch-Augenhölen in New Yorks Greenpoint. Fotos von Raphael Gonzalez. (via… >>>

5. Juni

Poster und Flyer am 10 Pfund bei Wankers of the world. (via… >>>

6. April

Vergangene Woche zeigten die Street Artists Andrea Wan, Gogoplata, Kera1, Cren & Akte One und Steffen Seeger während eines Artist-Battles im Friedrichshainer Kunsthaus Urban Spree, was man mit den Markern und Cans voller Air-Ink-Tinte aus den Graviky Labs so alles auf Papier und Wände bringen kann. Zusammen mit Tiger Beer, dem Premium-Lager aus Asien, brachte Air-Ink, die weltweit… >>>

5. April

Wie die Graffiti Grammar Police aus Ecuador, nur mit Deppen-Apostroph in Bristol. (via… >>>

28. März

In Saarbrücken haben sie zwei stationäre Blitzer geteert und gefedert, eine Folter-Methode aus'm Mittelalter. Eigentlich 'ne schöne Form von Oldschool-Vandalism, aber die Blitzer sind jetzt anscheinend am Arsch standen neben einer Schule, genau wo sie hingehören. Scheiß Aktion, geiler Style, anscheinend immerhin abwaschbar mit Spezialauskennermittel, die sie damals beim richtigen Federteeren… >>>

27. März

Morgen ab 18:30 Uhr (hier das Facebook-Event) zeigen die Street Artists Andrea Wan, Gogoplata, Kera1, Cren & Akte One und Steffen Seeger während eines Artist-Battles im Friedrichshainer Kunsthaus Urban Spree, was man mit den Markern und Cans voller Air-Ink-Tinte so anstellen kann, die ich hier jetzt schon ein paar mal vorgestellt hatte. Zusammen mit Tiger Beer, dem Premium-Lager aus… >>>

4. März

Banksy hat ein Hotel in Betlehem eröffnet mit weitläufigem Blick auf die Israeli West Bank Barrier. Ich mag den kaputten Fernseher an der Wand und das Bett mit Kissenschlacht-Artwork und die Idee fetzt. Statement vom Künstler: „Walls are hot right now, but I was into them long before Trump made it cool“. Guardian: 'Worst view in the world': Banksy opens hotel overlooking Bethlehem… >>>

20. Februar

I dig this call to arms: In fact, I dig it so much, I made my own variant: And yeah, it's a monster-gendered Protest-Sign. I also dig the absurdity of that. (via… >>>

30. November

Rocco und seine Brüder sind das Kunstkollektiv, das Anfang des Jahres ein Schlafzimmer in der Berliner U-Bahn installierten. Jetzt gibt's ein Making Of zur Aktion: An einem Februar Morgen vermeldeten die Boulevardzeitungen Berlins ein seltsames Ereignis. Mitarbeiter der BVG hatten bei der Routinebegehung eines Berliner U-Bahn-Schachtes der Linie U9 eine Entdeckung gemacht: ein voll… >>>

4. November

Toller Graffiti/Guerilla-Gardening-Bastard der Toy Crew: Blumenkästen für S-Bahnen. (via… >>>

6. September

Nette Spielerei von Kati Hyyppä, ein Seismograph für's Fahrrad: I have an old, Dutch bicycle, an omafiets, as they say in the Netherlands. In Amsterdam riding this kind of bike was a pleasure, but as I moved to Berlin, I soon realized that the roads were of unpleasantly uneven nature. Sometimes parts would literally fall off my bike as I clattered over cobblestone and cracked… >>>