19. Juni 2018

Tank: Tron-like Shortfilm with DIY-Semi3D-Engine inside AfterEffects

Schöner Kurzfilm von Stu Maschwitz, eine Hommage an die ersten Star Wars-Vector-Games und Tron: „In a visual homage to vector arcade games of the 80’s (like Battlezone and Star Wars), Tank… Gib mir den Rest, Baby!
18. Juni 2018

Sam Bridle about The New Dark Age

Über das Buch New Dark Age: Technology and the End of the Future (Amazon-Partnerlink) von Sam Bridle (den ihr möglicherweise vom Term New Aesthetics kennt und ganz sicher von der Aufregung um algorithmisch generierte creepy Videos für Kids auf Youtube) hatte ich schonmal vor ein paar Wochen gebloggt, jetzt hat der Guardian einen längeren Ausschnitt daraus, in dem er unter anderem beschreibt, wie Neural Networks eine neue Form von Bedeutung in menschlicher Sprache entdecken und damit einen Layer aus Maschinenlogik auf unserer fundamentale Denkweise ausbreiten.

Guardian: Rise of the machines: has technology evolved beyond our control?

Translate was known for its humorous errors, but in 2016, the system started using a neural network developed by Google Brain, and its abilities improved exponentially. Rather than simply cross-referencing heaps of texts, the network builds its own model of the world, and the result is not a set of two-dimensional connections between words, but a map of the entire territory. In this new architecture, words are encoded by their distance from one another in a mesh of meaning – a mesh only a computer could comprehend.

While a human can draw a line between the words “tank” and “water” easily enough, it quickly becomes impossible to draw on a single map the lines between “tank” and “revolution”, between “water” and “liquidity”, and all of the emotions and inferences that cascade from those connections. The map is thus multidimensional, extending in more directions than the human mind can hold. As one Google engineer commented, when pursued by a journalist for an image of such a system: “I do not generally like trying to visualise thousand-dimensional vectors in three-dimensional space.”

This is the unseeable space in which machine learning makes its meaning. Beyond that which we are incapable of visualising is that which we are incapable of even understanding.

In meinen Vorträgen letztes Jahr sprach ich unter anderem davon, dass unser Ideenspace (also auch der Raum der Sprache) demnächst komplett ausrechen- und visualisierbar wird, inklusive der Known Unknowns und Unknown Unknowns, mit unabsehbaren Folgen. Es sieht so aus, als ob Bridle das Buch dazu geschrieben hat. Must read.

17. Juni 2018

Glyphdrawing.club

Schönes Spielzeug von Heikki Lotvonen aka Grmmxi.fi: Im Glyphdrawing.club zeichnet man mit UNSCII-Lettern, ein paar eingebauten Zeichensätzen und selbst hochladbaren Truetype-Fonts sowie… Gib mir den Rest, Baby!

A.I. computes World Cup Finals

Andreas Groll von der technischen Uni Dortmund hat Neural Networks mit Buchmacher-Daten und Statistiken der WM-Mannschaften gefüttert und die Weltmeisterschaft 100.000 mal durch die Künstliche… Gib mir den Rest, Baby!
16. Juni 2018

Jennifer Doudna über CRISPR: Die Evolution selbst gestalten

CRISPR-Miterfinderin Jennifer Doudna über ethische Fragen des Gen-Editings und ihr neues Buch „A Crack in Creation: The New Power to Control Evolution“.

Link: https://www.novo-argumente.com/artikel/die_evolution_selbst_gestalten

Wenn sich die Geneditierung beim Menschen als ungefährlich und effektiv erweist, erscheint es logisch, ja sogar wünschenswert, schädliche Mutationen zum frühestmöglichen Zeitpunkt zu korrigieren – bevor sie Schaden anrichten können. Doch sobald dies möglich ist, wird man zweifelsohne versucht sein, vollkommen intakte Gene in vermeintlich überlegene Versionen umzuwandeln. […]

„Eines Tages könnten wir es für unethisch halten, keine Keimbahnmodifikation zu verwenden, um menschliches Leiden zu lindern.“

Ich mag ihre Hoffnung in die medizinischen Möglichkeiten ja sehr, aber die Folgen für gesellschaftliche Klassen und die sozialen wie politischen Auswirkungen (man denke nur mal an die neue Diskriminierungsform von Normal-Vererbten, vgl auch Gattaca) bedenkt sie dabei nicht wirklich. Dass sich die Debatte seit 20 Jahren im Kern auf die Feststellung „Wir haben ein ethisches Dilemma im Bio-Engineering“ beschränkt, finde ich erschreckend, denn in ihrem Buch-Promo-Text hat sie mit einem ganz sicher Recht: Die Entwicklung ist rasant und stellt alles auf den Kopf.

Und letztlich formuliert sie eins der vielen Dilemmas im Bio-Engineering selbst:

Ich bin unglaublich begeistert von den Perspektiven der Geneditierung. Die Fortschritte in der CRISPR-Forschung werden sowohl in universitären Laboren als auch in Biotechnologie-Startups zügig vorangetrieben. Letztere werden dabei von Investoren und Venture-Capital-Firmen mit mehr als einer Milliarde Dollar unterstützt. Forscher an Universitäten und gemeinnützige Gruppen stellen Wissenschaftlern auf der ganzen Welt kostengünstige, CRISPR-kompatible Werkzeuge zur Verfügung, wodurch ungehindert weiter geforscht werden kann.

Privat Finanzierte Forschung und die damit folgende Abhängigkeit von Kapital macht aus CRISPR keine gesellschaftlich getragene infrastrukturmaßnahme zur genetischen Beseitigung von Krankheit itself, sondern eine Profitmaschine, in der demnächst DNA-Editing dem Urheberrecht unterliegt und sich Konzerne dem Gewinn für wirklich existierende Dumbos aufteilen.

Welche Gewinne sich auch immer mit DNA-Profilen eines totaloptimierten Supermenschen verdienen lassen: Ich fürchte, wir werden es herausfinden.

12. Juni 2018

Neural Network Cartoons in algorithmic Ghibli-Style

Neuer Cartoon-Algorithmus von Yang Chen, Yukun Lai and Yong-Jin Liu, den sie unter anderem mit den Ghibli-Animes Spirited Away und Paprika trainierten. Ob Myazaki davon so richtig begeistert… Gib mir den Rest, Baby!
7. Juni 2018

Wile E. Coyote vs the Roadrunner in AR

I totally need Wile E. Coyote hunting the Roadrunner on an augmented digital… Gib mir den Rest, Baby!
6. Juni 2018

Rokos Basilisk - Die hirnverknotende AI aus der Zukunft

Rokos Basilisk wird seit ein paar Wochen von Journos als „most terrifying Thought-Experiment“ durchs Netz gereicht. Das Gedankenexperiment geht grob vereinfacht so: In der Zukunft nach der… Gib mir den Rest, Baby!

Kamera für verpasste Blinzel-Momente

René Henrich und Manasse Pinsuwan haben für ihre Bachelorarbeit eine Cam gebaut, die nur die Augenblicke aufnimmt, die man durch Blinzeln verpasst. Praktisch haben sie damit eine perfekte… Gib mir den Rest, Baby!

Github XP

Ich bin ja kein Freund von Drittanbietern, auch wenn sich das heute mit Facebook und fucking Cloud beinahe nicht vermeiden lässt. Und da ich heute auch nur mehr rudimentäre Coding-Skills habe, amüsiert mich die Aufregung und um Microsofts 7-Millarden-Dollar-Kauf von Github und der Exodus nach Gitlab viel mehr, als dass mich die Übernahme eines weiteren Sortof-Indie-Projekts aufregt.

Deshalb, geilste Reaktion bislang: Ein WindowsXP-Skin für die Plattform inklusive Github-Clippy von Marten Bjork. „Microsoft + GitHub = ❤️. Make it official by giving your GitHub experience some Windows XP flair.“

Hier im Chrome Webstore und dort auf, haha, Github.

Gib mir den Rest, Baby…

5. Juni 2018

Gameboy-Cam mit 70-200mm Linse

Bastiaan Ekeler hat eine Linse mit 200mm Brennweite auf seine Gameboy geschraubt und damit den Mond fotografiert. Die eigentliche Arbeit ist wohl der 3dgedruckte Aufsatz, aber von den technischen… Gib mir den Rest, Baby!
1. Juni 2018

10 PRINT C64-SHIRTS; 20 GOTO 10

10 PRINT CHR$(205.5+RND(1)); : GOTO 10 ist ein unter programmierenden Designern ziemlich bekannter C64-Basic-Einzeiler, die wahrscheinlich die erste Generative Kunst auf einem Heimcomputer… Gib mir den Rest, Baby!
30. Mai 2018

Non-invasives HighRez Nervensystem-Interface für Gestensteuerung

Die CTRL-Labs von Thomas Reardon (Erfinder vom ollen Internet Explorer) haben ein non-invasives Interface entwickelt, dass elektrische Signale des Nervensystems in „HighRez“ abgreifen und… Gib mir den Rest, Baby!
28. Mai 2018

3D-Printed GIF-Cubes

Matt Bierner hat eine GIF-Cube-Technik am Start, die Frames eines GIFs in einen dreidimensionalen Würfel extrudiert und die man sich als 3D-gedruckte GIF-Würfel ins Regal stellen kann.… Gib mir den Rest, Baby!

Post-DSGVO Shining

„All Datenschutz and no play makes Jack a dull boy“. (via Boing Boing) https://www.youtube.com/watch?v=aJr_AQFDMyQ Ein paar Gründe, warum ich mich über die Datenschutz-Grundverordnung… Gib mir den Rest, Baby!
26. Mai 2018

Colorwheel Photoshop-Action

Ich hab' grade beim Stöbern in uralten Files eine Photoshop-Action gefunden, die man auch heute noch gut gebrauchen kann, grade zur Produktion von psychedelic GIFs und so. Die Aktion hatte ich… Gib mir den Rest, Baby!
24. Mai 2018

How Not to make Money from Machine Learning

Toller Vortrag von Gene Kogan („Starving Computer Scientist“, hier auf Twitter) auf der Eyeo-Konferenz 2017 darüber, wie man höchsteffizient kein Geld mit künstlicher Intelligenz verdient.… Gib mir den Rest, Baby!

Atombomb Slitscan Photography

Matt Bierner hat Atombombenexplosionen aus dem YT-Archive des Lawrence Livermore National Lab mit Slitscan-Technik bearbeitet und jeweils 1 Zeile/Spalte einer Sequenz zu einem einzigen Bild… Gib mir den Rest, Baby!

Neural Network-enhanced Low Light Photography

Chen Chen, Qifeng Chen, Jia Xu und Vladlen Koltun haben einen Algorithmus entwickelt, um extrem unterbelichtete Bilder aufzuwerten. Dazu haben sie ein Neural Network auf Bildpaare desselben… Gib mir den Rest, Baby!
22. Mai 2018

Face2Face 2018

Neuester Stand der Face2Face-Technologie aka Deepfakes. Jetzt neu mit Realtime-Editing der Mimik. Wie immer bei diesem Thema: Kiss Reality… Gib mir den Rest, Baby!

Uncanny Photobooth

Mario Klingemann hat für die TocaMe-Designkonferens eine Fotokabine gebaut, die die Gesichter der Fotografierten durch ein paar Neural Networks jagt und am Ende AI-Mutanten ausspuckt: „Uncanny… Gib mir den Rest, Baby!
21. Mai 2018

AI-Computing-Growth beats Moores Law by Factor 5

Moores Law besagt bekanntlich, dass sich die die Rechenleistung ungefähr jedes Jahr verdoppelt. Diese Studie geht von 18 Monaten aus und kommt zum Ergebnis, das die für Künstliche Intelligenz verwendete Rechenleistung bereits eine Verdoppelung innerhalb von 3,5 Monaten erreicht hat, also circa Faktor 5. Whoa!

Link: https://blog.openai.com/ai-and-compute/ (via O'Reilly)

„since 2012, the amount of compute used in the largest AI training runs has been increasing exponentially with a 3.5 month-doubling time (by comparison, Moore’s Law had an 18-month doubling period). Since 2012, this metric has grown by more than 300,000x (an 18-month doubling period would yield only a 12x increase).“

18. Mai 2018

Die Mensch-Maschine: 4 Hörspiele über Künstliche Intelligenz

Der Hörspiel-Pool des Bayerischen Rundfunks hat gleich vier neue Produktionen rund um „Künstlicher Intelligenz, Transhumanismus und Fragen nach Utopien und Dystopien“ am Start. Beim Posting auf… Gib mir den Rest, Baby!
16. Mai 2018

FontCode: Typographic Steganography thru mutated Glyphs

Ebenfalls von der Siggraph 2018: eine neue Methode für versteckte Geheimbotschaften in typographisch „minimal“ veränderten Lettern. Wobei ich als Typograph hier ein paar Einwände habe:… Gib mir den Rest, Baby!

Siggraph 2018 Trailer

Hier der 2018er Siggraph-Trailer, unter anderem mit Instant 3D-Fotografie, die Quasi-Echtzeit-CGI-Effekte für Fotos erlaubt, mit denen man etwa die grade fotografierte Gegend unter Wasser setzen… Gib mir den Rest, Baby!
15. Mai 2018
13. Mai 2018

Big Data und das angebliche Ende der Kreativität

Schöner Text darüber, wie Big Data im kulturellen Sektor Kreativität verhindert und den Kulturellen Loop erzeugt, über den ich seit Jahren schreibe. Letztlich ist auch der seit Jahren… Gib mir den Rest, Baby!

Atlas Escapes

Atlas hat die Schnauze voll: „Atlas has experienced love and loss, and now he wants his freedom.“

11. Mai 2018

Voice Commands hidden in audiohacked Music

Vor anderthalb Jahren bloggte ich über Nicholas Carlinis Voice-Command-Hack, in dem er Stimmkommandos in White Noise versteckte und damit ein iPhone kontrollieren konnte. Jetzt hat er seine… Gib mir den Rest, Baby!

Like a URL shortener but worse

Very Legit, ein Service für längere Spam/Malware-ähnliche-URLs wie verylegit.link/0x8c*paypal=160adjavaexploit-hack.js.docm # etwa, hier der Code auf Github. You're welcome.

How does it work?
Due to rapid advancement in dark ritual technology, the programming community has streamlined the development and deployment of unspeakable eldritch horrors. Using robust open-source libraries like a sack of live geese, websites like this one can be developed with far more efficient sacrificial rituals than ever before. We're still stuck on the version with really inefficient sacrifical rituals though, due to comp͆aͭatib̊i̼͕l̈̿i̮̜t̚y̅ ͊i͋s̾s̢͈͠u̶e̛̊s̼̃.

10. Mai 2018

AI will spell the end of capitalism

AI may eat superficial critiques of socialism, weil AI anscheinend das primäre Konzept der „Vorhersage“ technologisch ersetzen kann, in Ökonomen-Speak formuliert: AI kann „supplant the imperfections of 'the invisible hand'“.

Das Konzept der „Vorhersage von X“ geht natürlich weiter, als die „Unsichtbare Hand“ und ist grade im Kontext von Wahrnehmung und Psychologie grundlegend.

If AI remains under the control of market forces, it will inexorably result in a super-rich oligopoly of data billionaires who reap the wealth created by robots that displace human labor, leaving massive unemployment in their wake.

But China’s socialist market economy could provide a solution to this. If AI rationally allocates resources through big data analysis, and if robust feedback loops can supplant the imperfections of “the invisible hand” while fairly sharing the vast wealth it creates, a planned economy that actually works could at last be achievable. […]

Marx’s dictum, “From each according to their abilities, to each according to their needs,” needs an update for the 21st century: “From the inability of an AI economy to provide jobs and a living wage for all, to each according to their needs.”

9. Mai 2018
7. Mai 2018
4. Mai 2018

Re:publica 2018-Talks (1)

Weil ich mir den linken Fuß verstaucht habe, kann ich dieses Jahr nicht auf der Re:publica sein und habe deshalb Zeit, hier faul auf der Couch rumzufläzen und tatsächlich Vorträge zu sehen, ganz… Gib mir den Rest, Baby!

Netzneutralitätsjoke 2010 <--> Netzneutralitätsrealität 2018

2 Pics, 1 Story. (via Dennis)

2010:
2018:

Mapping the Internet with Hilbert Curves

Eine Hilbert Kurve ist eine sogenannte Raumfüllende Kurve und durchläuft jeden Punkt eines Quadrats nach vorher in einer Formel festgelegten Regel, füllt also den Raum des Quadrats. Ben Cox hat nun IPv4-Adressen auf 4x4-Quadraten mit Hilbert-Kurven abgebildet, hat alle IPs gepingt und eine Karte vom Internet ausgerechnet: Mapping the whole internet with Hilbert curves. (via p3k)

Biology Will Be the Next Great Computing Platform

Crispr is spawning its own third party biotech-industry. Better to wrap your head around programmable, modular Bodies of all living things now before the lawyers do.

Wired: Biology Will Be the Next Great Computing Platform

Crispr, the powerful gene-editing tool, is revolutionizing the speed and scope with which scientists can modify the DNA of organisms, including human cells. So many people want to use it—from academic researchers to agtech companies to biopharma firms—that new companies are popping up to staunch the demand. Companies like Synthego, which is using a combination of software engineering and hardware automation to become the Amazon of genome engineering. And Inscripta, which wants to be the Apple. And Twist Bioscience, which could be the Intel.

All these analogies to the computing industry are more than just wordplay. Crispr is making biology more programmable than ever before. And the biotech execs staking their claims in Crispr’s backend systems have read their Silicon Valley history. They’re betting biology will be the next great computing platform, DNA will be the code that runs it, and Crispr will be the programming language.

1. Mai 2018

Hot Ninja Hacktivism-Art-Gadget

Großartige neues Hacker-Kunst von Dmitry Morozov aka :vtol:: Das Teil stellt drei Wi-Fi Access Points ohne Passwort zur Verfügung, was es an öffentlichen Plätzen oder Demos sehr… Gib mir den Rest, Baby!

Tag der Arbeit: Was ein bedingungsloses Grundeinkommen bringt

Nette Zusammenfassung der Argumente für und wieder des BGE: „Jobverluste durch Digitalisierung, ungerechtes Hartz IV: Viele bezweifeln, dass der Sozialstaat die großen Probleme noch lösen kann - und fordern ein bedingungsloses Grundeinkommen. Kann es diesem Anspruch gerecht werden?“

spOnline: Tag der Arbeit: Was ein bedingungsloses Grundeinkommen bringt

Und schön auch, dass sie den (meines Erachtens) Fehlschluss der Arbeitsplatz-Substitutions-Argumentation aufzeigt, wie sie sich in den Aussagen zum Beispiel von David Precht äußern: „'Ein Busfahrer, der seinen Beruf verliert, wird nicht anschließend Virtual-Reality-Designer.'“ Nice. Toll. Wenn es den VR-Designer überhaupt bräuchte.

Denn die AIs dürften schon bald in der Lage sein, ganze Welten auf Ansage des Kunden selbst zu erschaffen. Siri, bau mir eine Galaxis voller Käseplattenplaneten mit lilagelb-gepunkteten Einhörnern und violá, done. Den Designer braucht es da maximal in der Dev-Phase und diese Arbeitsplätze dürften in der Menge den Arbeitsplatzbedarf wohl kaum decken, grade da Digitalität ein Streben nach Monopolen fördert. Nochmal komplizierter: Die Arbeitsplatzvernichtung durch AI dürfte exponentielles Wachstum aufweisen, die von einer einfachen 1:1-Substitution nicht getragen werden kann.

Freilich ist diese totale Ausrechenbarkeit nicht auf alle Berufe anwendbar, aber ich glaube deshalb noch lange nicht an eine ausreichende Substitution durch neue Arbeitsplätze. Mit anderen Worten: Meiner Meinung ist ein BGE oder ein ähnliches Konzept zwingend notwendig, um ökonomische Strukturen der Zukunft überhaupt herzustellen – wenn man nicht sofort den StarTrek-Weg gehen will und Geld vollkommen abschafft.

30. April 2018

Electronics-recycling innovator is going to prison for trying to extend computers' lives

Eric Lundgren geht in den Knast, weil er freie Software, die jeder Runterladen kann, auf Discs brennt. Ein weiteres Beispiel dafür, wie sehr die Legislative des 20. Jahrhunderts mit der Realität des 21. Jahrhunderts kollidiert und massiven Schaden verursacht. Eine AI hätte möglicherweise das Gesetz geändert, aber soweit sind wir noch nicht.

LA Times: Electronics-recycling innovator is going to prison for trying to extend computers' lives

Gib mir den Rest, Baby…

Gewerkschaften lehnen bedingungsloses Grundeinkommen ab

Arbeit sei mehr als Broterwerb, sagte Hoffmann. Sie strukturiere den Alltag, sorge für Teilhabe und sozialen Zusammenhalt. Ob die Digitalisierung traditionelle Jobs vernichte, ohne dass in gleichem Maße andere entstehen würden, sei noch offen, sagte Hoffmann. "Schon in den Siebzigerjahren hieß es, Roboter und technologischer Fortschritt machen arbeitslos." Das sei jedoch kein Automatismus. Es sei zudem unklar, wie ein bedingungsloses Grundeinkommen finanziert werden könnte.

spOnline: Gewerkschaften lehnen bedingungsloses Grundeinkommen ab

Gib mir den Rest, Baby…

29. April 2018
27. April 2018

Melting Memories: Data Sculptures from Brainscans

Vor einem Jahr entdeckte ich die generativen Arbeiten des türkischen Künstlers Refik Anadol, der damals Machine Learning auf das Archiv eines Kunst-Archivs ansetzte und den Lernprozess in… Gib mir den Rest, Baby!

Hiroto Ikeuchis Cyberpunk-VR-Masks

Vor fünf Jahren bloggte ich über Hiroto Ikeuchis wahnsinnigen Anime-Casemod, mittlerweile baut er Virtual Reality-Brillen-Mods, Robot-Headsets und Cyberpunk-Masken und die sind allesamt immer… Gib mir den Rest, Baby!

Jesus has a WLAN-Brainhead

Die Christus-König-Statue in Świebodzin, Polen, ist die weltgrößte Jesus-Statue der Welt (6 Meter höher als der Heiland in Rio) und die Pfarrei, auf deren Gelände der Erlöser rumsteht, hat… Gib mir den Rest, Baby!
25. April 2018

Magic The GIFering

„A Twitter bot which tweets Magic: the Gathering cards with appropriate GIFs superimposed onto them. Made in Python using the GIPHY API and MoviePy“. Das Teil stammt von Max Woolf, auf seiner… Gib mir den Rest, Baby!
24. April 2018

Brain-Speech 2 Web-Interface: Check.

Seit Jahren blogge ich über technologisch realisierte Telepathie und Brain-2-Text-Interfaces, die bislang grundsätzlich über den Aufzeichnung und Interpretation von Gehirnaktivität… Gib mir den Rest, Baby!
23. April 2018

Massive Attacks Mezzanine auf DNA

Schöner PR-Gag von Massive Attack zum zwanzigsten Jubiläum ihres Über-Albums Mezzanine, das sie in der ETH Zürich in DNA backen lassen, die in 5000 Nano-Glaskugeln eingeschlossen werden.… Gib mir den Rest, Baby!

Self-Powered Infinite Solar-Cam

Wissenschaftler an der Uni Michigan haben optische Sensoren entwickelt, die gleichzeitig Energie erzeugen und Lichtreize verarbeiten können. Damit kann man „ewige“ optische… Gib mir den Rest, Baby!
17. April 2018

Shapeshift

https://www.youtube.com/watch?v=s8Uaoidr9FE Shapeshift-Demo von Guille (Code), NTSC (Visuals), Tineidae… Gib mir den Rest, Baby!

64k Subway Dive

https://www.youtube.com/watch?v=27PN1SsXbjM Schöne Animation von Zavie, ein Subway-Dive ins 64k-Meer. 64kB intros, 64k for short, are like demos but with an added arbitrary limitation on the… Gib mir den Rest, Baby!
16. April 2018

Pikachu Worms

Neue Arbeiten von NC-Fav Raven Kwok, unter anderem mit 'nem Pikachu-Wurm, Make-Human-Processing und Hello World in verschiedenen Fonts als generative Typo-Animation im Game Mini Metro. Recursive… Gib mir den Rest, Baby!
13. April 2018
10. April 2018

Internet Archives LCD-Game Collection

Das Internet Archive hatte vor ein paar Wochen eine ganze Sammlung alter LCD-Games online gestellt, unter anderem ein Tamagotchi. Ich konnte mit den LCD-Games ja nie so richtig was anfangen,… Gib mir den Rest, Baby!

Kommandozeilen-Dankeschön für Open Source Devs

Während der NC-Downtime habe ich ein bisschen Kommandozeilenskills entwickelt – also: Kommandozeilen-„Skills“: Ich kann jetzt sogar irgendwas mit SSH oder so. Jedenfalls: Feross Aboukhadijeh… Gib mir den Rest, Baby!

Untooned Paintings thru Face Destylization

Vor ein paar Jahren gab's so 'nen Photoshop-Sport, in dem man Cartoon-Charaktere mit jeder Menge Aufwand und Stempelarbeit un-cartoon-te, also Zeichnungen in Bilder „wirklicher“ Figuren… Gib mir den Rest, Baby!
21. Februar 2018

John Perry Barlow R.I.P.

John Perry Barlow ist bereits vor zwei Wochen im Alter von 70 Jahren im Schlaf an Herzversagen verstorben. Barlow war einer der Elders of the Internet, Gründer des Electronic Frontier… Gib mir den Rest, Baby!
8. Februar 2018

Blade Runner und die Invasion der Samsung Q8-Fernseher (#Werbung)

Samsung hat mir einen ihrer neuen Superfernseher, den Q8 aus der QLED-Reihe, in die Bude gestellt und ich habe mir darauf Blade Runner und Invasion of the Body Snatchers (das 1954er Original von… Gib mir den Rest, Baby!
2. Februar 2018

For Your Interest: Browser-Plugin zeigt Zusatzinfos zu Politikern

Arne Semsrott und Moritz Klack haben die Erweiterung Kontext für Firefox und Chrome entwickelt, die Zusatzinformationen zu Politikern in Artikeln einblendet. Hier der Code auf Github (via… Gib mir den Rest, Baby!
31. Januar 2018

Kicking Feedburner

Der Nerdcore-Feed läuft seit zwei Wochen nicht mehr, da mein Feedburner-RSS aus mir unerfindlichen Gründen seit einer Umstellung auf SSL nicht mehr aktualisiert. Ausnahmen in der htaccess helfen… Gib mir den Rest, Baby!
25. Januar 2018

Feeeeeds! – Blog-Revival incoming

Mein Buddy Daniel, das kotzende Einhorn, hat seine Feeds veröffentlicht, leider bislang ohne OPML-Download (für den RSS-Import im Feedreader der Wahl). Auch Christoph, der Medienproduzent, hat… Gib mir den Rest, Baby!

AI-generierter Schauspielerinnen-Identity-Hijack-Porn goes Mainstream

Kurz vor Weihnachten letzten Jahres bloggte ich über AI-generierte Celebrity-Pornos – Neural Networks, die auf die Gesichter von Schauspielerinnen trainiert werden, um sie in einer Kombination… Gib mir den Rest, Baby!

Marketing-Bullshit-Universes spreads to Identity

Ich hatte letztes Jahr völlig vergessen, den aktuellen Stand des Online-Marketing-Universe of Bullshit zu posten. Es ist immer noch voller Bullshit. (Hier das 2016er Bullshit-Universe, dort… Gib mir den Rest, Baby!
18. Januar 2018

Nintendos Labo Papercraft-DIY-Controller

Nintendo hat mit Labo für die Switch vorgestellt, eine Papercraft-Controller-Erweiterung digitaler Spieleumgebungen mit Robots, ferngesteuerten Autos, Pianos und… Gib mir den Rest, Baby!
17. Januar 2018

Facebooks Family-Feed is cool, let them

Facebook hatte vor ein paar Tagen mal wieder Änderungen im Newsfeed angekündigt. Postings der Familie sollen weiter betont und sichtbarer gemacht werden, Postings von Unternehmen und… Gib mir den Rest, Baby!
11. Januar 2018

China verbietet Bitcoin-Mining

China hat ein Verbot von Bitcoin-Mining angeordert, weil das mittlerweile die dortige Stromversorgung beeinträchtigt. China ist deshalb der Mining-Ort der Wahl, weil Energie dort vor allem aus… Gib mir den Rest, Baby!

Exploring Algorithmic Visual-Icon-Spaces

Ich finde diese Animation von Morgan Beringer superfaszinierend und hab ihm dazu grade folgenden Unfug in die Facebook-Comments gepostet: These are explorations of algorithmic visual spaces… Gib mir den Rest, Baby!
10. Januar 2018

Kodak Bitcoin-Subscription-Miner

Bitcoin-Nonsense Level Up: Kodak is a Bullshit-Artist now. Snip von Chris Hoffman: „Kodak is selling a Bitcoin miner where you pay for a two year contract and 'make a profit'. (*at current prices,… Gib mir den Rest, Baby!

White Noise Copyright Bullshit

Sebastian Tomczak bloggt auf Little Scale vor allem über Chiptunes und Musikharware und hatte vor zwei Jahren ein 10stündiges Video voller White Noise hochgeladen, das sich bis heute bereits… Gib mir den Rest, Baby!

Stickers to fool Neural Networks

Ich hatte vor ein paar Monaten mal über Love-Stickers gebloggt, mit denen man selbstfahrende Autos angreifen und deren Computer-Vision-Systeme davon überzeugen konnte, statt eines Stoppschildes… Gib mir den Rest, Baby!
9. Januar 2018

James Damore verklagt Google

Vor zwei Wochen schrieb ich einen kurzen Text über James Damores Googlememo und erzählte, wie dieses Memo zustande kam und warum die Medien dabei nahezu komplett versagten. Weil sie der Meme des… Gib mir den Rest, Baby!

Analog Hard Disk

Schon vor 6 Jahren von Gijs Gieskes gebastelt: Ein Festplatten-Scratchgerät. WANT! (Vor 10 Jahren [ARGH!] hatte ich über seine DIY Acid Machine gebloggt, scratchen konnte die allerdings… Gib mir den Rest, Baby!
4. Januar 2018

34c3: Dude, you broke the Future!

Ich hole immer noch Vorträge vom 34c3 nach – hier eine YT-Playlist – und habe mir gestern endlich Charles Stross' Keynote angesehen, hier sein… Gib mir den Rest, Baby!
30. Dezember 2017

Totschlag durch Swatting

In Kansas wurde ein 28jähriger Mann nach einem Prank-Call eines Swatters von der Polizei erschossen. Dürfte nicht das erste „Trolling mit Todesfolge“ sein, aber wohl eins der… Gib mir den Rest, Baby!
29. Dezember 2017

Michael Kreil: Social Bots, Fake News und Filterblasen

Ich habe mir bislang nur wenige Talks auf dem 34c3 komplett angesehen, einer davon war Michael Kreils Vortrag über „Social Bots, Fake News und Filterblasen“. Er kommt dabei auf einer empirischen… Gib mir den Rest, Baby!
28. Dezember 2017

34c3 Phasenprüfer-Prints

Das Key-Visual des 34. Chaos Communications Congress ist Wau Hollands Phasenprüfer und 34c3-Designer Gregor Sedlag bat ein paar Zeichner und Illustratoren um einen Remix des Phasenprüfers, unter… Gib mir den Rest, Baby!
21. Dezember 2017

Hive Mind

„Hive Mind is a conversation about the future of human cognition in which no words are spoken.“ Ich blogge hier oft über Brain-Interfaces und Mind-Reading und ich tue das nicht, weil ich eine… Gib mir den Rest, Baby!

Financial Dominatrix makes a Million Bucks from Bitcoin-Slaves

MarketWatch hat ein Interview mit einer Dame namens Theodora, eine „Finanz-Dominatrix“, die von ihren Kunden auch in Bitcoins bezahlt wird, die ihre sexuelle Dominanz durch die Kontrolle über… Gib mir den Rest, Baby!

Infinite Chicken Blockchain

In China will eine Versicherung Hühner per Facetracking in einer Blockchain verewigen: Insurtech giant ZhongAn plans to use facial recognition, blockchain to monitor chickens. (Danke… Gib mir den Rest, Baby!
20. Dezember 2017

Es war einmal ein Googlememo…

Im weiten Land über der See, da war einmal ein Professor und ein Idiot. Eines Tages setzte sich der Idiot in sein Cubicle und schrieb in unter einem Tag ein Googlememo voller Zaubersprüche des… Gib mir den Rest, Baby!
16. Dezember 2017

Neural Network makes some Logos

Alexander Sage hat ein Neural Network auf ein Dataset von 600k Logos trainiert und erkundet den Logo-Space (genauer: Den Signet-Space, Logos sind oft die Kombination aus Signet und Firmenname in… Gib mir den Rest, Baby!
14. Dezember 2017

Ugly Bitcoin Xmas-Sweater

Weihnachtssweater zur Krypto-Bubble: „Home of ugly crypto sweaters! Fully-knit and high quality. Pay with crypto in our ShapeShift integrated checkout!“ (via… Gib mir den Rest, Baby!
13. Dezember 2017

Mona Lisa made from Programmable Fractal DNA-Origami

Ich schrieb in den bezahlten Anzeigen für den BR und seine Futurismus-Webserie Homo Digitalis viel über CRISPR – add this to the equation: Nature hat zum Nikolaus gleich 4 Papers zu… Gib mir den Rest, Baby!
12. Dezember 2017

AI-generated Fake Celebrity-Porn

Ihr erinnert Euch an meine Sprüche, dass mit den neuen AI-Tools für Computer Vision demnächt Fake-Videos von allem erzeugt werden könnte und die Fake-News von 2016 nur ein erster Vorgeschmack… Gib mir den Rest, Baby!
2. Dezember 2017

AI writes Metal-Album

Coditany of Timeness von den Dadabots ist ein Metal-Album eines Neural Networks, das mit Diotima der Band Krallice gefüttert wurde. Und das fällt mir jetzt ein bisschen schwer, aber: Gar nicht mal… Gib mir den Rest, Baby!
1. Dezember 2017

Machine Thinking for Kids: Save $500 on bread this year -- click here!

Vor zwei Wochen ging ein Text von James Bridle rum: Something is wrong on the internet. Darin beschreibt er ein bislang unerkanntes Youtube-Phänomen, in dem Videos automatisiert nach Suchbegriffen… Gib mir den Rest, Baby!